info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie |

30 Fragen zu Legasthenie - wir haben die Antworten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


FAQ zu Legasthenie, LRS und Dyskalkulie

Das Dyslexia Research Center und der EÖDL (Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie) informieren auf der Seite: http://www.30fragen.com/ über Legasthenie, Lese - Rechtschreibschwäche (LRS) und Dyskalkulie.

Die Informationen sind übersichtlich in Antworten zu 30 typischen Fragen aufgeführt. Dabei werden einfache Fragen wie beispielsweise "Frage 6: Ist Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) das Gleiche?" geklärt, aber auch komplexere Punkte, zum Beispiel "Frage 11: Was ist die multiaxiale Diagnostik?" behandelt.

Mario Engel vom EÖDL sagt, man wolle mit diesen 30 Fragen und Antworten eine Art "Dyslexia - FAQ" bieten, mit denen sich Interessierte und Betroffene gleichermaßen informieren können.

Für Betroffene besonders praktisch: mit einer einfach bedien baren Anwendung auf der Website kann man sich die Fragen einzeln anzeigen und vorlesen lassen.



Der EÖDL und das Dyslexia Research Center arbeiten unabhängig und gemeinnützig und bieten Hilfe im gesamten deutschsprachigen Raum zu den Themen Legasthenie, LRS und Dyskalkulie. Der Erste Österreichische Dachverband Legasthenie (EÖDL) bildet seit fünfzehn Jahren Spezialisten auf dem Gebiet der Legasthenie bzw. Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) aus.



Kontakt:

Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie (EÖDL)

Feldmarschall Conrad Platz 7

A-9020 Klagenfurt

office@legasthenie.at

http://www.legasthenie.at

Tel: 0043 463 55660

Fax: 0043 463 269120


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Mario Engel (Tel.: 0463 55660), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 205 Wörter, 1859 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie lesen:

Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie | 15.03.2016

AFS Test zur Feststellung von Legasthenie & Dyskalkulie jetzt auch für mobile Endgeräte!

Eltern, die den Verdacht haben, Ihr Kind könnte von Lese-Rechenschwäche, Legasthenie oder Dyskalkulie betroffen sein, sollten so bald wie möglich testen lassen, ob das Kind gefördert werden muss. Dazu eignet sich der AFS Test, ein pädagogisches ...
Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie | 08.03.2016
Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie | 01.03.2016

Kostenlose Computerspiele zur Förderung der Aufmerksamkeit

Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass bei der Förderung von Menschen mit Legasthenie, Dyskalkulie oder Lese-Rechtschreibschwäche auch die Aufmerksamkeit geschult und trainiert werden muss. Bei jedem Legasthenie- bzw. Dyskalkulietraining soll ...