info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Missing Media |

Die Strompreise steigen - Wechseln lohnt sich. Preisvergleiche erleichtern die Suche.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Alle Jahre wieder das gleiche Spiel: Die Stromanbieter drehen an der Preisschraube. Die meisten Kunden bleiben ihrem Unternehmen dennoch treu, dabei ist der Wechsel des Anbieters wirklich einfach.

Seit der Neuregelung des Energiewirtschaftgesetzes aus dem Jahr 1998, ist der Strommarkt in Deutschland liberalisiert. Jeder Kunde kann aus einer großen Zahl von Anbietern wählen und muss sich dabei selten länger als ein Jahr an seinen Vertrag binden. Dennoch bleibt ein Großteil der Abnehmer über Jahre hinweg bei einem Stromanbieter obwohl die Preise mittlerweile deutlich höher als bei Vertragsabschluss sind.



Oftmals wird dann versucht, den Stromverbrauch zu reduzieren um die Stromkosten ein wenig abzumildern. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an elektronischen Geräten, die deutlich effizienter Arbeiten als ältere Modelle. Dank neuer Technologien gibt es immer wieder zusätzliche Einsparpotentiale, auch wenn inzwischen viele Haushalte bereits ihr Maximum ausgereizt haben. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass der Preis pro Kilowattstunde höher liegt als er müsste. In Kombination mit konsequenten Maßnahmen zum Stromsparen lassen sich die jährlichen Kosten also deutlich senken. Zentrales Kriterium für eine schmale Stromrechnung ist aber in erster Linie der Preis.



Trotz der Vielzahl an Stromanbietern bleibt das angebotene Produkt das gleiche. Strom ist Strom. In der Stromerzeugung gibt es zwar Unterschiede, jedoch ist das Ergebnis identisch. Wenn Strom aus erneuerbaren Energieträgern gewonnen wird, hat er beim Verbraucher dieselben Eigenschaften wie Strom aus dem Atomkraftwerk. Für kaum ein anderes homogenes Gut herrschen solch starke Preisdifferenzen. Ein regelmäßiger Preisvergleich ist empfehlenswert, da die Kosten über die Jahre erheblich schwanken können.



Ein Strompreisvergleich wie strom4you.de sucht aus tausenden von Anbietern und Tarifen die preisgünstigste Lösung. In der Suchfunktion kann die eigene Postleitzahl eingegeben werden, um die Angebote regional zu filtern. Weiterhin ist der Verbrauch einstellbar, da sich einige Anbieter auf spezielle Versorgungsmengen spezialisiert haben. Beim Wechsel profitiert der Kunde oftmals von Bonuszahlungen für den Neuabschluss, was die Wahl eines neuen Anbieters besonders attraktiv machen kann.



Weiterhin lässt sich weitere Selektionen vornehmen. Beispielsweise kann gewählt werden, dass nur Ökostromanbieter gelistet werden. Auch die gewünschte Zahlweise und minimale Laufzeit kann individuell eingestellt werden.



Das Fazit: Der Strompreisvergleich geht im Internet einfach und unkompliziert. Ohne großen Aufwand kann so eine Menge Geld gespart werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Rainer Birkenbusch Missing (Tel.: 02204-962452), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 343 Wörter, 2678 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Missing Media


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Missing Media lesen:

Missing Media | 02.08.2011

Billig Strom finden unter www.billiger-strom.net

Sparen ist etwas, um das kein Haushalt heutzutage mehr herum kommt und besonders wichtig ist es, dass man im Bereich von Strom und natürlich auch Gas möglichst viel einsparen und die Energie günstig beziehen kann. Denn gerade in diesem Bereich sin...