info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Glenmark Capital Corp |

Glenmark informiert über die kommenden Aktivitäten im Kupferprojekt Poplar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Glenmark informiert über die kommenden Aktivitäten im Kupferprojekt Poplar

10. Dezember 2014 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM; US OTC: GLRKF; Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, über die geplanten Aktivitäten in seinem Kupfer-Molybdän-Projekt Poplar im Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia zu berichten.

Das geplante Programm besteht aus bis zu fünfzehn Diamantbohrlöchern über insgesamt 7500 Meter und soll eine genauere Definition und Charakterisierung der Lagerstätte Poplar ermöglichen. Ziel ist die Erweiterung und Aktualisierung der bekannten Ressourcen. Außerdem wird im Rahmen der geplanten Aktivitäten das vorrangigste der sieben zusätzlichen Explorationsziele des Konzessionsgebiets, Red Pine, erkundet. Das Ziel Red Pine befindet sich rund 10 Kilometer nordöstlich der Kernzone der Lagerstätte Poplar und beherbergt eine ringförmige Anomalie mit mehreren Kilometern Durchmesser, die eine extrem starke elektromagnetische Konduktivität aufweist. Diese, im Rahmen einer Flugmessung entdeckte, elektromagnetische Anomalie gilt als Indikatorsignatur für Kupfer-Molybdän-Porphyr-Lagerstätten in dieser Region; eine detaillierte Untersuchung ist daher sinnvoll.

Das Ziel Red Pine weist geophysikalische und geochemische Ähnlichkeiten mit der Kernzone der Lagerstätte auf. Red Pine ist nur wenige hundert Meter vom Straßennetz entfernt und daher sehr gut erreichbar. Im Vorfeld der geplanten Bohrungen bei Red Pine ist eine Reihe gezielter Mineralexplorationsprogramme am Boden geplant; unter anderem sollen weitere geologische Kartierungen, Probenahmen und Grabungen sowie eine fokussierte 3D-Messung mittels induzierter Polarisation durchgeführt werden. Die Explorationsprogramme der ersten Phase sollen eine genauere Abgrenzung der Bohrziele für die anschließende Evaluierung ermöglichen. Derzeit werden die Unterlagen für den Antrag auf Genehmigung der Explorationsaktivitäten durch die Regionalregierung von British Columbia vorbereitet; erwartungsgemäß soll mit der ersten Phase der Mineralexploration im späten Frühjahr 2015 begonnen werden. Für diese Programme ist ein Finanzierungsplan zu erstellen.

Das für Poplar im Jahr 2015 vorgesehene Explorationsprogramm wurde von Paul D. Gray P.Geo. entwickelt. Nähere Informationen zu diesem Projekt und zu anderen von Glenmark betriebenen Projekten erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.glenmark.ca. Auf der Homepage finden Sie außerdem ein Video über die Lagerstätte Poplar.

Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde unter der Aufsicht von Dr. Peter Born, P. Geo. erstellt. Dr. Born hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 diese Pressemeldung genehmigt.


Über das Kupfer-Molybdän-Projekt Poplar
Das Kupfer-Molybdän-Konzessionsgebiet Poplar erstreckt sich über eine Fläche von 67.862 Hektar und liegt im Bergbaugebiet Omineca, im inneren Zentrum der Provinz British Columbia, rund 50 Kilometer südlich der Stadt Houston. Aus dem rund 35 Kilometer südwestlich des Konzessionsgebiets gelegenen Bergbaubetrieb Huckleberry wird Kupfer und Molybdän gefördert; diese Lagerstätte stammt aus einer ähnlichen Epoche und weist ähnliche geologische Eigenschaften auf.
Im Jahr 2012 wurde von G. H. Giroux, MASc., P. Eng. eine neue Ressourcenschätzung für das Konzessionsgebiet erstellt. Ein dreidimensionales Festkörpermodell wurde angelegt, um den Mineralisierungsbereich abzugrenzen. Dazu wurde eine Shell mit einem Kupfergehalt von 0,1 % als Richtwert angenommen. Modelliert wurden sowohl große interne Abraumzonen als auch einige größere postmineralische Erzgänge. Von der gesamten Datenmenge befanden sich 129 Bohrlöcher mit insgesamt 37.205 Meter innerhalb der Mineralisierungszone und wurden zur Schätzung der Ressourcen herangezogen. Die Bohrlöcher wurden mit dem mineralisierten Festkörpermodell verglichen und die innerhalb gelegenen Proben wurden gekennzeichnet.




http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2014/12068/Glenmark_NR Dec 10 WORK PROGRAM PDG EDIT_DE_PRCOM.001.jpeg

In einem NI 43-101-konformen Fachbericht, der von Lions Gate Metals Inc. unter dem Titel 2012 Resource Update on the Poplar Deposit (der Lions Gate Metals Report) erstellt wurde, wurden Kupfer-, Molybdän-, Gold- und Silberwerte innerhalb des mineralisierten Festkörpermodells mit 1,4 % Cu, 0,14 % Mo, 0,34 g/t Au und 41 g/t Ag begrenzt. Es wurden fünf Meter lange Mischproben zusammengestellt und für eine variographische Analyse verwendet. Für diese Schätzung, und zur Unterstützung der vorläufigen Planung, wurden die Flächeneinheiten auf eine Größe von 5 x 5 x 10 m reduziert und mit Hilfe des gewöhnlichen Krigings die Cu-, Mo-, Au- und Ag-Werte geschätzt. Die historischen Ressourcen sind, abhängig von der Nähe zu den entsprechenden Daten und von der Kontinuität des Erzgehalts der einzelnen Flächeneinheiten, der angezeigten und abgeleiteten Kategorie zuzuordnen. Unter Berücksichtigung eines Cutoff-Werts von 0,20 % Cu innerhalb des mineralisierten Feststoffmodells belaufen sich die angezeigten Ressourcen auf 131 Millionen Tonnen mit einem Erzgehalt von 0,31 % Cu, 0,009 % Mo, 0,09 g/t Au und 2,39 g/t Ag und die abgeleiteten Ressourcen auf zusätzlich 132 Millionen Tonnen mit einem Erzgehalt von 0,27 % Cu, 0,005 % Mo, 0,07 g/t Au und 3,75 g/t Ag. Diese historischen Daten stammen aus dem Lions Gate Metals Report, der unter dem Profil von Lions Gate auf der SEDAR-Webseite zu finden ist. Es wurden keine ausreichenden Arbeiten durch einen qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um eine Zuordnung dieser historischen Schätzungen zu den aktuellen Mineralressourcen vornehmen zu können. Sie werden vom Unternehmen daher nicht den aktuellen Mineralressourcen zugeordnet.
Auf dem Projektgelände befinden sich noch weitere ähnliche regionale Ziele, die im Rahmen von geophysikalischen Flugmessungen identifiziert wurden; sie alle weisen die für Porphyr-Lagerstätten typischen Eigenschaften auf.



http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2014/12068/Glenmark_NR Dec 10 WORK PROGRAM PDG EDIT_DE_PRCOM.002.jpeg

Glenmark will die historischen Daten auf den aktuellen Stand bringen und plant die Erstellung eines Fachberichts für das Projekt Poplar. Der von Lions Gate Metals Inc. erstellte NI 43-101-konforme Fachbericht wird auf der Webseite des Unternehmens unter www.glenmark.ca veröffentlicht.


Weitere Informationen erhalten Sie über:
Richard W. Grayston
President & CEO
Tel: (604) 990-1012
E-Mail: rwgrayston@glenmark.ca
Rob Gamley
Contact Financial Corp.
Tel: (604) 689-7422
E-Mail: rob@contactfinancial.com

GLENMARK CAPITAL CORP.
1600 - 609 Granville Street
Vancouver, BC V7Y 1C3
www.glenmark.ca

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet) im Sinne der einschlägigen kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze. Sämtliche in dieser Pressemeldung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen - unter anderem auch solche zum Abschluss der geplanten Aktivitäten, zum geplanten Inhalt, Beginn, Dauer und Kosten der Exploration, zu den erwarteten Explorationsergebnissen, zur Entdeckung und Abgrenzung von Rohstofflagerstätten/Ressourcen/Reserven und zu den Finanzierungsplänen und Trends - sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise an Begriffen wie glauben, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, schätzen, postulieren und ähnlichen Ausdrücken, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass solche Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als korrekt erweisen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen erheblich von jenen solcher Aussagen abweichen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse möglicherweise erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens unterscheiden, betreffen u.a. die Ungenauigkeit der historischen Daten/Ergebnisse, die Witterung, die Verfügbarkeit von Geräten und Arbeitskräften, die Leistung von Drittunternehmen, Risiken in Bezug auf die Projektexploration, marktbedingte Schwankungen bei den Wertpapierkursen von Explorationsunternehmen und bei den Rohstoffpreisen, Unsicherheiten im Hinblick auf den Erhalt der behördlichen Genehmigungen für die geplante Transaktion, die Verfügbarkeit von zusätzlichen Finanzierungen, Risiken in Bezug auf die Fähigkeit des Unternehmens, eine oder mehrere wirtschaftlich rentable Lagerstätten in den Konzessionsgebieten zu finden, Unterschiede in der Art, der Beschaffenheit und der Größe von Minerallagerstätten, die sich in den Konzessionsgebieten befinden können, Risiken in Bezug auf die Fähigkeit des Unternehmens, die notwendigen Genehmigungen, Zulassungen und Autorisierungen für seine Aktivitäten in den Konzessionsgebieten zu erhalten, und Risiken im Hinblick auf die erfolgreiche und rentable Mineralförderung in den Konzessionsgebieten. Der Handel mit Wertpapieren des Unternehmens sollte als höchst spekulativ angesehen werden. Alle vom Unternehmen veröffentlichten Dokumente sind auf der Webseite www.sedar.com verfügbar. Den Lesern wird dringend empfohlen, diese Unterlagen - einschließlich die aktuellen technischen Berichte zu den Mineralkonzessionen des Unternehmens - zu konsultieren.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Glenmark Capital Corp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1249 Wörter, 10198 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Glenmark Capital Corp lesen:

Glenmark Capital Corp | 17.06.2015

Glenmark schließt Explorationsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in British Columbia ab

Glenmark schließt Explorationsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in British Columbia ab 16. Juni 2015 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, US OTC: GLRKF und Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass es ...
Glenmark Capital Corp | 10.06.2015

Glenmark erwirbt die Uranclaims DD-Group im Norden Saskatchewans

Glenmark erwirbt die Uranclaims DD-Group im Norden Saskatchewans 9. Juni 2015 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, US OTC: GLRKF und Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass es eine Vereinbarung mit einem una...
Glenmark Capital Corp | 05.06.2015

Glenmark beginnt Frühlingsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in der Nähe von Prince Rupert (BC)

Glenmark beginnt Frühlingsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in der Nähe von Prince Rupert (BC) 4. Juni 2015 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, US OTC: GLRKF und Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, ...