info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Übergreifende Steuerung der Transporthilfsmittel mit EURO-LOG-Telematik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zur Erhöhung der Transparenz bei den Transporthilfsmitteln setzt Bell zukünftig auf das Behältermanagement-System von EURO-LOG. Der Schweizer Fleischwarenhersteller kann mit der Softwarelösung den Behälterkreislauf für die Kundenbelieferung transparent und einheitlich abbilden, heißt es in einer offiziellen Mitteilung der EURO-LOG AG. 



Basel, 03.12.2014. Zur Erhöhung der Transparenz bei den Transporthilfsmitteln setzt Bell zukünftig auf das Behältermanagement-System von EURO-LOG. Der Schweizer Fleischwarenhersteller kann mit der Softwarelösung den Behälterkreislauf für die Kundenbelieferung transparent und einheitlich abbilden, heißt es in einer offiziellen Mitteilung der EURO-LOG AG. 

 

Bei unterschiedlichen Transportwegen an verschiedene Werke und Kunden bietet das System eine höhere Wirtschaftlichkeit durch Senkung der Prozesskosten. Die Prozesse im Transporthilfsmittelmanagement werden zukünftig für sämtliche Bell-Betriebe vereinheitlicht.

 

Der Vorteil der Lösung von EURO-LOG läge in der flexiblen Integration bestehender interner und externer Portale und Anwendungen, heißt es in der Mitteilung. So werden beispielsweise das firmeneigene SAP-System und die Portale einzelner Großkunden angebunden, sodass das Behältermanagement übergreifend und einheitlich über nur ein System erfolgt. Da Bell mit verschiedenen Poolinganbietern zusammenarbeitet, werden auch diese Daten in das Behältermanagement-System integriert. Die unterschiedlichen Eigentumsverhältnisse der Behälter werden zukünftig zentral abgebildet. Mit der Softwarelösung können außerdem Standards wie GS1 Barcodes verwendet werden.

 

 

Das Behältermanagement bildet nicht nur sämtliche Lademittelbewegungen und Bestände ab, sondern bindet auch die Transporthilfsmittelmanagement-Systeme einzelner Bell-Kunden an. Eine Agententechnologie integriert dabei die Buchungen aus den Portalen nahtlos in das Bell-System. Durch ein flexibles, konfigurierbares Rollenkonzept haben alle Partner Zugriff auf die für sie relevanten Daten. Die Steuerung des unternehmensübergreifenden Ladungsträgernetzwerks wird mithilfe des Behältermanagement-Systems von EURO-LOG automatisiert. Das Eventmanagement benachrichtigt über Abweichungen wie beispielsweise bei abweichenden Mengen im Eingang beim Kunden oder das Verletzen von Bestandsgrenzen. Manuelle Aufwände wie für die Dateneingabe sollen dadurch zukünftig reduziert werden können, so der Hersteller.

 



Web: http://www.telematik-markt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 247 Wörter, 2207 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 10.01.2017

DAKO vereinfacht digitale Vernetzung in Transport- und Logistikunternehmen

Jena, 09.01.2017. Die DAKO GmbH präsentiert im Rahmen der der LogiMAT, 14. bis 16. März 2017 in Stuttgart, Neuerungen im Web-Portal TachoWeb für Fuhrparkleiter, Flottenmanager und Disponenten. Mit durchgehend vernetzten Funktionen schafft die F...
Telematik-Markt.de | 05.01.2017

Die NUFAM 2017 wieder mit "Innovationsstraße der Telematik" und zwei interessanten "Telematik-Tagen"

Karlsruhe, 30.12.2016. Das sehr positive Feedback der Messegäste und der Telematik-Aussteller führte zu einer Ausweitung des mit der Mediengruppe Telematik-Markt.de veranstalteten Fachprogramms zum Thema Telematik. In den letzten Wochen haben sic...
Telematik-Markt.de | 05.01.2017

TOPLIST der Telematik 2017: Die jährliche Prüfung ist beendet

Hamburg, 04.01.2017. Die "TOPLIST der Telematik" gibt Anwendern und Interessenten bereits seit sieben Jahren einen transparenten Überblick über erfolgreich geprüfte Telematik-Anbieter im deutschsprachigen Raum. Hier sind nun die Unternehmen, welch...