info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Scholl Communications AG |

Hommel Gruppe baut Firmen-Portal mit Weblication Intranet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Scholl Communications mit Aufbau des personalisierten Intranets beauftragt - Standorte digital angebunden - Informationen schneller und günstiger publizierbar - IT-Abteilung entlastet.


Kehl, Köln, 08. Juni 2006 +++ Scholl Communications AG (www.scholl.de), Hersteller der webbasierten Software Weblication (www.weblication.de) und Full-Service-Anbieter mit Sitz in Kehl, plant, designt und launcht das personalisierte Intranet-Portal der Hommel Gruppe (www.hommel-gruppe.de), Köln, auf Basis der Ready-to-Run Software Weblication Intranet im Look & Feel der aktuellen Homepage. Die Hommel Gruppe ist mit über 250 Mitarbeitern die erfolgreichste herstellerunabhängige Vertriebs- und Kundendienstorganisation für CNC-Werkzeugmaschinen in Deutschland. Das Unternehmen ist in sieben eigenständige Sparten gegliedert. Das neue personalisierte Intranet stellt die zentrale Kommunikationsplattform dar, auf der ab sofort sowohl globale als auch spartenbezogene Dokumente, Informationen und Prozessabbildungen zum berechtigungsgesteuerten Abruf durch Mitarbeiter bereitgestellt werden. Das erklärte Ziel ist es, die geografisch auseinander liegenden Gesellschaften sowohl miteinander als auch mit der Holding zu vernetzen, um einen effizienteren und redundanzfreien Informationsaustausch sowie eine spürbare Entlastung des zentralen IT-Aufwandes zu erreichen.

Basierend auf der eigenen Ready-to-Run Software-Plattform Weblication Intranet und unter Einsatz von XHTML, CSS, XML, XSLT, mySQL und PHP zeichnet der Kehler Full-Service-Dienstleister Scholl Communications für die komplette Planung, Erstellung und Mitarbeiterschulung des personalisierten Intranet-Portals der Hommel Gruppe (Holding) mit ihren Spartengesellschaften verantwortlich. In der jetzt fertig gestellten Ausbaustufe greifen alle Mitarbeiter auf das von den zentralen Abteilungen IT, Controlling, Marketing, Personal, Geschäftsleitung sowie dem Betriebsrat bereitgestellte Informationsmaterial der Holdinggesellschaft zu. In einem künftigen Schritt sollen weitere bestehende Nutzerkonten aus ADS in Weblication Intranet importiert werden sowie die spartenspezifischen Inhaltsbereiche Zug um Zug in Absprache mit den Spartenleitern freigeschaltet werden. Zum Versand der E-Mails aus dem Intranet ist derzeit der im Unternehmen schon vorhandene Exchange-Server angebunden. Schon heute stellt die IT-Abteilung eine wesentliche Reduzierung des Arbeits- und Koordinierungsaufwandes bei gleichzeitiger Beschleunigung der Informationsgeschwindigkeit zu gesunkenen Kosten fest.

Hans-Peter Pötschke, Leiter IT, bekräftigt seine Entscheidung für Weblication Intranet und Scholl Communications als umsetzenden Dienstleister: „Schnell, effizient, kundenfreundlich und professionell – so haben wir die Zusammenarbeit mit Scholl Communications kennen und schätzen gelernt. Dieser Eindruck erstreckt sich auch auf die von uns eingesetzte Plattform Weblication Intranet, die ohne überbordende Komplexität unsere heutigen und sicher auch künftigen Anforderungen an das Firmen-Intranet exzellent erfüllen wird – und das zu vergleichsweise günstigen Konditionen."

Neben den von allen Mitarbeitern aller Sparten abrufbaren Zentralinformationen der Holding-Intranet-Plattform besitzt jede Sparte darin nochmals ein „separates Intranet“, das in der zweiten Phase finalisiert wird. Die hier hinterlegten Informationen werden über das Weblication Intranet Modul „Personalisierte Ausgabe“ nur von eingeloggten Personen mit entsprechenden Benutzerrechten pfleg- und abrufbar sein. Standardseitig wird Scholl Communications den Zugriff im Modul so einstellen, dass Benutzer ohne Login nur allgemeine Informationen einsehen dürfen. Erst nach erfolgreichem Login werden dem Benutzer zusätzlich die spartenrelevanten Informationen und Weblication-Services, wie beispielsweise die Dokumentenverwaltung, der Sparten-Newsserver, die Ressourcenverwaltung oder der Urlaubsplaner mit Freigabe-Worklow, angezeigt. Das über Weblication Intranet gesteuerte Informationsportal ist so konzipiert, dass sowohl globale Inhalte als auch die jeweilig spartenspezifischen Bereiche „von außen“ von den entsprechenden Sparten-Mitarbeitern eingesehen und selbstständig gepflegt werden können.
Insbesondere das einfache und nahezu selbsterklärende Pflegen von Inhalten direkt in der Portaloberfläche ohne besondere Fachkenntnisse ist ein wesentliches Leistungsmerkmal aller Weblication-Produkte.

Web: http://www.scholl.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Scholl Communications AG, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 353 Wörter, 3091 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Scholl Communications AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Scholl Communications AG lesen:

Scholl Communications AG | 13.07.2010

27 Projektwebsites und Webauftritt von Fraunhofer ISI mit Weblication GRID online

Fraunhofer Institut System- und Innovationsforschung nutzt XML-Content-Management-System von Scholl Communications zur Webpflege sowie zur Erstellung eigenständiger Seiten zu wissenschaftlichen Projekten Das Fraunhofer Institut System- und Innov...
Scholl Communications AG | 29.06.2010

SEO mit Weblication CMS auch für Redakteure

Mit Weblication GRID und Core kann die operative Suchmaschinenoptimierung vollständig vom Redakteur durchgeführt werden. SEO-Agenturen übernehmen die strategische Suchmaschinenoptimierung und können einen Großteil der operativen SEO-Arbeit a...
Scholl Communications AG | 01.06.2010

Businesshotel in Rotkreuz präsentiert sich mit Weblication® CMS

Seit Anfang Mai 2010 präsentiert sich das neue Businesshotel in Rotkreuz, welches am 1. Oktober seine Tore öffnet, der breiten Öffentlichkeit im Internet. Die Website zeigt sich mit wechselnden, zur jeweiligen Rubrik passenden hochauflösenden Bil...