info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Liliya Riemer |

Der Gabionenzaun - eine Steinmauer einmal anders

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit Gabionen sind in der Gartengestaltung neue Zeiten angebrochen. Auch in privaten Gärten werden Gabionen immer beliebter. Der Kreativität beim Einsatz von Gabionen sind hierbei keine Grenzen gesetzt

http://pixabay.com/de" />Gabionenzäune liegen im Trend. Dies haben sie ihrer außergewöhnlichen und dekorativen Optik zu verdanken, die in jeden Garten und auf jedes Grundstück frischen Wind bringt. Steinmauern kennt jeder, doch ein Gabionenzaun ist keine Steinmauer im klassischen Sinne, sondern vielmehr ein modernes Element der Garten- und Landschaftsgestaltung.



Ein Gabionenzaun wird gern als Hangabsicherung, Sichtschutz oder einfach als eine außergewöhnliche Art der Einzäunung eingesetzt zur Begrenzung des Grundstücks. Beim Zaunbau mit Gabionen sind einige Spielereien möglich, so können die einzelnen Steinkörbe sowohl neben- als auch übereinander platziert werden. Ein Gabionenzaun besteht dabei aus stabilen Drahtboxen, die mit Steinen gefüllt sind. Daher trägt dieses Zaunelement auch u.a. die Namen Mauersteinkorb, Schüttkorb oder Steinkorb.



Auch Sand oder Erde kann bei einem Gabionenzaun als Füllmaterial dienen, jedoch wirken gerade Steine überaus dekorativ. Hier sind vielerlei Möglichkeiten gegeben. Gewählt werden können etwa Flusskiesel oder Glasbausteine, aber auch Granit oder Kalksandstein wird im Handel als Füllmaterial angeboten. Auf welche Steine die Wahl letztlich fällt, hängt natürlich zum einen von der gewünschten Optik ab, aber auch maßgeblich davon, welche Maschenweite der Gabionenzaun hat und wie viel man bezahlen will.



Je größer die Maschenweite, desto größer sollten die Steine sein, damit sie nicht durch die Maschen herausfallen. Um Hohlräume zu vermeiden, werden die Steine so dicht wie möglich geschichtet. Unter Umständen kann hier sogar etwas getrickst werden.



Wird der Gabionenzaun so aufgestellt, dass lediglich die Frontseite im direkten Blickfeld ist, kann lediglich diese mit schönen, hochwertigen Steinen befüllt werden. Sind diese aufgeschichtet, lässt sich der restliche Drahtkorb dann mit günstigerer Erde, günstigem Flusskies oder auch Sand aus dem Baustoffhandel auffüllen. Entsprechende Inspirationen für eigene Einsatzzwecke finden sich zum Beispiel auf der Seite www.gabionen-markt.de.



Wunderschöne Zaunelemente aus Stein



Die unregelmäßige Oberfläche, die durch die Steine bei einem Gabionenzaun erzeugt wird, wirkt sehr natürlich und interessant und gestaltet sich als echter Blickfang des Grundstücks. Das gute bei dem Aufbau dieser Gabionen-Elemente ist, dass hier keinerlei besondere Vorkenntnisse im Gartenbau erforderlich sind. Im Handel werden fertig montierte Gabionen angeboten, die sich schnell errichten lassen.



Ein Gabionenzaun zeichnet sich durch Stabilität und Langlebigkeit aus. Er ist hervorragend als Lärm- oder Sichtschutz einsetzbar und punktet zugleich durch seine Umweltfreundlichkeit. Dabei ist er auch selbst gegen die verschiedensten Umwelteinflüsse äußerst widerstandsfähig und bringt dank seiner Wasserdurchlässigkeit auch eine selbst regulierte Entwässerung mit sich.



Ein Gabionenzaun ist ein schöner Trend im Bereich Gartengestaltung und fügt sich harmonisch in das natürliche Ambiente eines Gartens ein. Und nicht nur als Zaun lassen sich Gabionen einsetzen, sondern auch als Mauer oder Wand. Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Liliya Riemer (Tel.: 05021 8600794), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 3707 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Liliya Riemer


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Liliya Riemer lesen:

Liliya Riemer | 21.12.2015

Gartenzaun Kosten

Welche Kosten verursacht ein Zaun? Diejenigen die vor dem Kauf eines Gartenzaunes stehen, haben es wirklich nicht leicht, denn schon allein die Vielfalt der Zäune, die es auf dem Markt gibt, ist erschlagend. Sollte jemand sich nicht mindestens übe...
Liliya Riemer | 19.12.2015

Die Steirische Harmonika - ein selbstklingendes Unterbrechungs-Aerophone

Wussten Sie, dass die Steirische Harmonika zur Gruppe der selbstklingenden Unterbrechungs-Aerophone gehört? Oder haben Sie schon mal etwas von geschärftem Schafsleder gehört oder gelesen? Wer diesen und anderen Fragen auf die Spur gehen möchte, d...
Liliya Riemer | 18.12.2015

Billiges Gartentor nicht unbedingt empfehlenswert

Ein Gartentor das keine Wünsche offen lässt Das Angebot auf dem Markt dürfte mittlerweile kaum mehr einen Wunsch offen lassen wenn es um die passende Gartentür geht. Die Konstruktionen sind ausgesprochen vielseitig, sei es das Einzel- oder Doppe...