info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ASM GmbH & Co. KG |

asm-Jukeboxen schützen die Umwelt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Jukeboxhersteller erfüllt die ab dem 1. Juli 2006 geltende RoHS-Richtlinie


Westerstede, 9. Juni 2006. Noch vor Umsetzung der europaweiten Richtlinie RoHS (Restriction of Hazardous Substances) am 1. Juli 2006 erfüllen alle optischen Archiv-Systeme der asm GmbH & Co. KG, Westerstede, die Auflagen der neuen EU-Norm. Die RoHS bestimmt, dass Hersteller bei der Produktion von Elektro- und Elektronikgeräten keine schädlichen Substanzen mehr verwenden dürfen. Dazu zählen Blei, Cadmium, Quecksilber, Chrom VI sowie PBB* und PBDE*. Daher bezieht der Jukeboxspezialist sämtliche Bauteile, vom Netzteil bis zum Laufwerk, nur noch von RoHS-konformen Lieferanten. Das für die Platinen verwendete Lot ist ebenfalls bleifrei. Somit lassen sich asm-Jukeboxen später umweltgerecht entsorgen beziehungsweise recyclen.

„Gerade für unsere verstärkten Auslandsaktivitäten ist es wichtig, dass wir zum Stichtag alle Anforderungen der RoHS erfüllen. Somit gewähren wir unseren EU-Kunden eine pünktliche Auslieferung und Inbetriebnahme unserer Systeme. Denn auch die für uns relevanten Zulieferer aus Nicht-EU-Ländern, wie zum Beispiel Laufwerks-Hersteller, haben sich rechtzeitig mit dieser Richtlinie beschäftigt und dürfen somit asm nach wie vor beliefern“, äußert sich Johann Deters, Geschäftsführer von asm, zu der RoHS-Richtlinie. „Wir sind froh, einen Beitrag zum Schutz der menschlichen Gesundheit leisten zu können. Die europaweite Verordnung entlastet nicht nur unsere Umwelt, sondern sie trägt dazu bei, dass es in Zukunft zu keinen Wettbewerbsverzerrungen innerhalb der EU kommt“.

Die Umsetzung der RoHS-Richtlinie ist Teil des im März 2006 in Kraft getretenen Elektro- und Elektronikgerätegesetzes – kurz ElektroG. Es regelt das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten und deren Schadstoffe. So dürfen neue Geräte nicht in den Verkehr gebracht werden, wenn sie mehr als 0,1 Gewichtsprozent der oben genannten Schadstoffe je homogenen Werkstoff enthalten. Der Schadstoff Cadmium darf sogar nur maximal 0,01 Gewichtsprozent je homogenen Werkstoff ausmachen. Schon vor Inkrafttreten des ElektroG zeigte asm großes Interesse am Umweltschutz und bot seinen Kunden an, ausgemusterte Geräte kostenlos abzuholen und umweltgerecht zu entsorgen.

*: PBB = polybromiertes Biphenyl, PBDE = polybromierten Diphenylether

Über asm GmbH & Co. KG:
Die asm GmbH & Co. KG entwickelt und fertigt als laufwerksunabhängiger Jukebox-Anbieter seit 1993 optische Speichersysteme mit MO-, CD-, DVD- und den neuen Blaulichtlaser-Laufwerken. asm ist an jeder neuen Laufwerks-Technologie interessiert und integriert diese in ihre Systeme. Die Jukeboxen, mit Speicherkapazitäten von bis zu 116 Terabyte, sind flexibel an die jeweiligen Speicherbedürfnisse des Kunden anpassbar. Die Anzahl der eingesetzten Speichermedien kann zwischen 20 und 4.992 variieren. asm ist sowohl im nationalen als auch im internationalen Speichermarkt tätig. Am Firmensitz in Westerstede konzentrieren sich Entwicklung, Produktion und Vertrieb. Der geschäftsführende Gesellschafter Johann Deters ist bereits seit 1987 in Vertrieb, Konstruktion und Entwicklung von Jukeboxen aktiv tätig. Zu den Kunden von asm zählen Alcatel, Barclaycard International, Bayer, BMW, Daimler/Chrysler, Hüls, KPN Telekom, Pfleiderer, RWE Systems und die VHV Versicherungsgruppe.

Kontaktadresse:
asm GmbH & Co. KG
Herr Helmut Schünemann
Vosskamp 1
26655 Westerstede
Tel.: +49 (0) 4488 / 8496-46
Fax: +49 (0) 4488 / 8496-11
eMail: helmut.schuenemann@asm-jukebox.de
Internet: http://www.asm-jukebox.de

PR-Agentur:
Walter Visuelle PR GmbH
Herr Rüdiger Dartsch
Adolfstraße 4
65185 Wiesbaden
Tel.: 06 11 / 23 878-0
Fax: 06 11 / 23 878-23
eMail: R.Dartsch@pressearbeit.de
Internet: http://www.pressearbeit.de



Web: http://www.pressearbeit.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 485 Wörter, 3810 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ASM GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ASM GmbH & Co. KG lesen:

ASM GmbH & Co. KG | 30.05.2006

Faszination Zukunft: asm präsentiert Prototyp für die holographische Datenspeicherung

Während konventionelle Aufnahmetechnologien (beispielsweise DVD, PDD oder UDO) nur die Oberfläche eines Mediums beschreiben, ist die holographische Datenspeicherung ein optisches Verfahren, mit dem auch die Tiefe des Materials für die Aufzeichnung...
ASM GmbH & Co. KG | 12.04.2006

ASM-Jukeboxen: Offen für alles

Westerstede, 12. April 2006. Zusätzlich zu ihren Jukeboxen der PDD- und UDO-Serie wird die ASM GmbH & Co. KG, Westerstede, noch in diesem Jahr ihre Produktpalette um weitere zwei Blaulichtlaser-Systeme erweitern. Mit der Integration der beiden neuen...
ASM GmbH & Co. KG | 23.02.2006

Streifzug durch die optische Speichergeschichte

Westerstede / Hannover, 23. Februar 2006. Mit einer Zeitreise durch die Welt der optischen Archivierung wird die ASM GmbH & Co. KG, Westerstede, den CeBIT-Besuchern spielerisch die Unterschiede der verschiedenen Speichertechnologien vermitteln. Am St...