info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Uranerz Energy Corp. |

Energy Fuels und Uranerz beabsichtigen Schaffung des größten integrierten Uranproduzenten mit Schwerpunkt auf den USA

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Energy Fuels und Uranerz beabsichtigen Schaffung des größten integrierten Uranproduzenten mit Schwerpunkt auf den USA

Lakewood, Colorado und Casper, Wyoming -- Energy Fuels Inc. (NYSE MKT: UUUU, TSX: EFR) (Energy Fuels) und Uranerz Energy Corporation (NYSE MKT: URZ, TSX: URZ) (Uranerz) sind erfreut, den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung (die Vereinbarung) bekanntzugeben, welcher zufolge Energy Fuels alle ausstehenden und umlaufenden Aktien aus dem Stammkapital von Uranerz erwerben wird (die Transaktion). Die Aktionäre von Uranerz werden gemäß den Bedingungen der Vereinbarung 0,255 Stammaktien von Energy Fuels für jede Uranerz-Stammaktie in ihrem Besitz erhalten.

Höhepunkte der Transaktion

· Schaffung des einzigen integrierten konventionellen und ISR-(in-situ recovery)-Uranbergbaukonzerns, der sich ausschließlich auf die Vereinigten Staaten konzentriert;

· Diversifizierte ISR- und konventionelle Uranproduktion bei zwei aktiven Betriebsstätten: der Uranmühle White Mesa in Utah und der ISR-Mine und -Anlage Nichols Ranch in Wyoming;

· Eine Anzahl an Erschließungsprojekten wie etwa den konventionellen Aktiva wie die Mine Canyon (Arizona), das Projekt Sheep Mountain (Wyoming), das Projekt Henry Mountains (Utah) und das Projekt Roca Honda (New Mexico) und den ISR-Erschließungsprojekten in Wyoming, einschließlich Jane Dough, Hank, West North Butte und Reno Creek;

· Eine NI 43-101-konforme Ressourcenbasis nach Zusammenschluss, die unter den amerikanischen Produzenten und kurzfristigen Produzenten die größte in den USA sein wird;

· Starkes Portfolio mit sechs Urankaufverträgen, die bis 2020 reichen; alleine 2015 unterstehen rund eine Millionen Pfund U3O8 vertraglichen Bindungen;

· Das Potential, die Uranproduktion in den kommenden Jahren mit steigenden Uranpreisen erheblich zu erweitern;

· Das zusammengeschlossen Unternehmen wird eine attraktive Plattform für weitere Wachstumschancen und Konsolidierungsmöglichkeiten innerhalb des amerikanischen Uransektors sein;

· Potenzial für erhebliche Kosteneinsparungen und Synergien mit zusätzlichem Potenzial für andere verbesserte Betriebseffizienzen;

· Zusammenlegung von Führungskompetenzen und Erfahrung mit nachgewiesener Leistungsfähigkeit bei der erfolgreichen Erschließung und Produktion von Uran; und

· Auf Grundlage des aktuellen Aktienpreises von Energy Fuels wird das zusammengeschlossene Unternehmen auf Grundlage der Marktkapitalisierung das größte börsennotierte Uranunternehmen sein, dessen Betriebsschwerpunkt auf den USA liegt und das in den USA notiert. Dies sollte die Bekanntheit des Unternehmens sowohl bei institutionellen als auch privaten Anlegern weltweit sowie die Wahrscheinlichkeit einer Hinzunahme bzw. einer größeren Gewichtung in bestimmten Indizes wie etwa dem Russell 3000 Index bzw. bestimmten Indexfonds wie dem Global X Uranium ETF (NYSE: URA) steigern.

Stephen Antony, President & CEO von Energy Fuels, äußerte sich folgendermaßen: Energy Fuels ist hoch erfreut, unseren Aktionären diese Transaktion vorlegen zu können. Der Zusammenschluss von Energy Fuels und Uranerz wird die Schaffung eines der wenigen börsennotierten integrierten konventionellen und ISR-Uranunternehmen weltweit zur Folge haben. Energy Fuels hat sich bereits als führender Uranproduzent in den USA etabliert und sich bei der Konsolidierung von Uranprojekten auf amerikanischen Boden bewährt. Mit dem Zusammenschluss mit Uranerz schaffen wir eine Uranproduktionsplattform, die auf mehreren Quellen beruht und in der Lage sein wird, besser auf die Dynamik und Volatilität des Uranmarkts zu reagieren. Wyoming war für Energy Fuels bereits ein Schwerpunkt und das Team von Uranerz hat hervorragende Arbeit bei der Exploration, Genehmigung, dem Bau und Betrieb seines Projekts Nichols Ranch in Wyoming geleistet. Ich freue mich darauf, mit Uranerz am Aufbau eines dauerhaften und robusten ISR-Bergbaugeschäfts innerhalb von Energy Fuels zu arbeiten.

Dennis Higgs, Executive Chairman von Uranerz, erklärte: Mit dieser Transaktion wird ein einzigartiger Uranproduzent mit einem führenden Portfolio an Erschließungsprojekten, die meiner Ansicht gleichermaßen für Investoren und Versorgungsunternehmen attraktiv sein werden, geschaffen werden. Ich glaube, dass wir gemeinsam ein aus Sicht der Ressourcen, Diversifizierung der Produktionsstätten, Erweiterbarkeit der Produktionskapazität, Wachstumschancen, des Betriebskapitals und der Marktkapitalisierung gestärktes Unternehmen schaffen werden. Wir haben mit Interesse verfolgt, wie Energy Fuels in den letzten Jahren einige der besten verfügbaren konventionellen Uranbergbauprojekte gemeinsam mit der einzigen lizensierten Uranmühle in den USA konsolidiert hat. Wir freuen uns, unseren Aktionären die Chance zu bieten, unsere eigenen Produktions-, Erschließungs- und Explorationsprojekte in ein, meiner Ansicht nach, zukünftig führendes Unternehmen im Uransektor einzubinden.

Einzigartige Position im Kernenergiemarkt der Vereinigten Staaten

Die Zusammenlegung von Energy Fuels und Uranerz wird zur Schaffung des größten integrierten Uranproduzenten führen, dessen Hauptaugenmerk auf den Vereinigten Staaten liegt. Im Rahmen dieser Pressemitteilung wird Energy Fuels nach Abschluss der Transaktion als das Unternehmen bezeichnet. Die Vereinigten Staaten sind der weltweit größte Uranverbraucher. Hier befinden sich aktuell 100 Atomkraftwerke in Betrieb und fünf im Bau. Obwohl die USA noch Anfang der 1980er Jahre der weltweit größte Uranproduzent waren, ist die Nation heute stark von importiertem Uran als Brennstoff für ihre Reaktoren abhängig. Energy Fuels und Uranerz sind der Ansicht, dass das Unternehmen angesichts seiner Größe, seines Betriebsumfangs und Diversifizierung als bevorzugter US-Uranlieferant gut aufgestellt sein wird.

Großer und diversifizierter Betrieb nach Zusammenschluss

Energy Fuels ist derzeit der zweitgrößte Uranproduzent in den USA und trägt mit seiner Uranmühle White Mesa, der einzigen lizensierten konventionellen Uranmühle, die derzeit in den USA in Betrieb ist, rund 20 % zur US-Uranproduktion bei. Uranerz ist der jüngste Uranproduzent in den Vereinigten Staaten, dessen Betrieb in einem der reichsten Uranproduktionsgebiete in den USA liegt. Uranerz nahm vor Kurzem die Produktion bei seinem ISR-Uranprojekt auf und hat einen der größten aussichtsreichen Grundbesitze mit für den ISR-Abbau geeigneten Lagerstätten in Wyoming. Das Unternehmen wird nach Zusammenschluss über ISR- und konventionelle Projekte, die angesichts ihres Umfangs und ihrer Erweiterbarkeit einzigartig sind und sich vom für ISR geeigneten Powder River Basin in Wyoming (das Basin) bis zu den konventionellen Uranbergbaugebieten in New Mexico, Colorado, Utah und Arizona erstrecken, verfügen. Die ISR-Uranproduktion im Powder River Basin gilt als eine relativ kostengünstige Form der Uranproduktion und multinationale Konzerne wie Cameco Corporation und Uranium One Inc. sind dort tätig. Die Projekte, die von zwei separaten Produktionsstätten verankert sind, werden das Unternehmen nach Zusammenschluss in die Lage versetzen, auf dem aktuell niedrigen Uranpreisniveau Unternehmenswert zu generieren, während zugleich laut Energy Fuels und Uranerz Potenzial für erhebliches organisches Produktionswachstum zu höheren Uranpreisen bewahrt wird.

Portfolio an Uranlieferverträgen

Das Unternehmen sollte über insgesamt sechs Uranlieferverträge verfügen, deren Laufzeiten bis 2020 reichen. 2015 alleine erfordern diese Verträge die Lieferung von rund einer Millionen Pfund Uran zu einem Durchschnittspreis von 58 US$ pro Pfund, ein Zuschlag von circa 63 % im Vergleich zum aktuellen Uran-Spotpreis in Höhe von 35,50 US$ pro Pfund. Die Zusammenlegung der Vertragportfolios wird es dem Unternehmen ermöglichen, seine Umsätze trotz des aktuell geringen Uranpreisniveaus zu maximieren.

Einzelheiten der Transaktion

Auf Grundlage der jeweils aktuell umlaufenden Stammaktien von Energy Fuels und Uranerz werden die Aktionäre von Energy Fuels nach Abschluss der Transaktion rund 45 % der Aktien des zusammengeschlossenen Unternehmens und die Uranerz-Aktionäre rund 55 % halten. Die Transaktion entspricht im Vergleich zu den Schlusskursen an der NYSE MKT am 2. Januar 2015 und der volumengewichteten 20-Tage-Durchschnittspreise an der NYSE MKT bis einschließlich 2. Januar 2015 einem Aufschlag von 37 bzw. 46 % für Uranerz-Aktionäre.

Die Transaktion erfolgt gemäß der Rechtsprechung in Nevada als Fusion von Uranerz mit einer Tochtergesellschaft von Energy Fuels. Die Transaktion ist der Zustimmung von mindestens einer Mehrheit der Besitzer der umlaufenden Stammaktien von Uranerz sowie einer Mehrheit der von den Uranerz-Aktionären (ausschließlich der Board-Mitglieder und leitenden Angestellten von Uranerz) bei einer Sonderversammlung, die Uranerz hinsichtlich der Transaktion einberufen wird, abgegebenen Stimmen vorbehalten. Gemäß den Richtlinien der Toronto Stock Exchange ist die Transaktion ebenfalls der Zustimmung von mindestens einer Mehrheit der von den Aktionären von Energy Fuels bei einer Sonderversammlung, die von Energy Fuels hinsichtlich der Transaktion einberufen werden wird, abgegebenen Stimmen vorbehalten. Darüber hinaus ist der Abschluss der Transaktion gemäß der Vereinbarung einer Reihe von anderen Faktoren wie u.a. der obig erwähnten Zustimmungen durch die Aktionäre, dem Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen und anderen üblichen Abschlussbedingungen vorbehalten.

Nach Abschluss der Transaktion wird Uranerz Dennis Higgs, Glenn Catchpole und Paul Saxton für den Eintritt in das Board of Directors von Energy Fuels aufstellen. Das neue Unternehmen wird vom bestehenden Führungsteam von Energy Fuels geleitet werden, wobei dem Unternehmen wichtige Mitglieder der Führungsebene von Uranerz für die weitere Leitung und den Betrieb der Mine in Wyoming erhalten bleiben werden. Die leitenden Angestellten und das Board of Directors von Energy Fuels bzw. Uranerz haben sich bereiterklärt, Unterstützungserklärungen zu unterzeichnen, die u.a. vorsehen, dass diese zugunsten der Transaktion abstimmen werden. Beide Boards of Directors haben beschlossen, ihren Aktionären zu empfehlen, zugunsten der Transaktion abzustimmen.

Die Vereinbarung umfasst übliche Vorschriften zur Unterstützung der Transaktion einschließlich einer gegenseitigen Aufhebungszahlung in Höhe von 5.000.000 US$, die fällig wird, sollte die Transaktion nicht unter bestimmten Bedingungen vollzogen werden. Darüber hinaus enthält die Vereinbarung die üblichen gegenseitigen Verpflichtungen zum Verzicht auf die aktive Einholung von Drittangeboten sowie das gegenseitige Nachbesserungsrecht für den Fall eines besseren Drittangebots.

Die umlaufenden Optionen und Warrants von Uranerz werden in Übereinstimmung mit ihren Bedingungen so angepasst werden, dass die Anzahl der bei Ausübung ausgegebenen Energy Fuels-Aktien und deren Ausübungspreis dem oben genannten Umtauschverhältnis entsprechen werden.

Die Transaktion soll im zweiten Quartal 2015 oder an einem anderen von den Parteien festgelegten Datum abgeschlossen werden. Die Sonderversammlungen von Uranerz und Energy Fuels zum Zweck der Genehmigung der Transaktion werden voraussichtlich im zweiten Quartal 2015 stattfinden; der genaue Zeitpunkt stehen noch nicht fest.

Der Handel der Stammaktien von Uranerz an der NYSE MKT und TSX werden nach Abschluss der Transaktion eingestellt werden. Die Stammaktien des neuen Unternehmens werden voraussichtlich an der TSX und der NYSE MKT notieren.

Die Vereinbarung wird innerhalb von 10 Tagen im Anschluss an diese Pressemitteilung auf SEDAR (www.sedar.com) und auf EDGAR (www.sec.gov) einsehbar sein. Kopien des Informationsrundschreiben des Managements von Energy Fuels sowie die Vollmachtserklärung von Uranerz (Schedule 14A) und bestimmte andere dazugehörige Unterlagen werden, sobald diese verfügbar sind, an die Aktionäre geschickt werden und bei der SEC und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden auf SEDAR und EDGAR eingereicht werden.

Gemeinsame Telefonkonferenz & Webcast

Energy Fuels und Uranerz werden eine gemeinsame Telefonkonferenz und einen Webcast abhalten, um die Transaktion und ihre Vorteile für die Aktionäre von Energy Fuels und Uranerz zu erörtern. Einzelheiten zur Telefonkonferenz sind in Kürze zu erwarten und werden auf der Website von Energy Fuels (www.energyfuels.com) bzw. auf der Website von Uranerz (www.uranerz.com) veröffentlicht werden, sobald diese verfügbar sind.


Berater & Beistand

Cantor Fitzgerald Canada Corp. agiert als Finanzberater für Energy Fuels und dessen Board of Directors. Borden Ladner Gervais LLP und Dorsey & Whitney LLP begleitet Energy Fuels als Rechtsbeistand im Rahmen dieser Transaktion. Roth Capital Partners LLC hat dem Board of Directors von Energy Fuels ein Gutachten im Hinblick auf die Transaktion (Fairness Opinion) vorgelegt.

Haywood Securities Inc. fungiert als Finanzberater für Uranerz und dessen Board of Directors, während McMillan LLP Uranerz als Rechtsbeistand zur Seite steht. Ein unabhängiger Ausschuss (der Sonderausschuss) wurde vom Board of Directors von Uranerz gebildet, um die Transaktion zu prüfen und in dieser Hinsicht eine Empfehlung auszusprechen. Gibson, Dunn & Crutcher LLP agiert als Rechtsbeistand des Sonderausschusses. Euro Pacific Canada Inc. hat für den Sonderausschuss ein Gutachten (Fairness Opinion) in Bezug auf die Transaktion angefertigt.


Über Energy Fuels Inc.

Energy Fuels Inc. ist derzeit Amerikas größter konventioneller Uranproduzent, der rund 20 % des 2014 in den USA produzierten Urans bereitstellen sollte. Energy Fuels betreibt die Mühle White Mesa, die derzeit einzige konventionelle Uranmühle in den USA. Die Mühle hat eine Aufbereitungskapazität von 2.000 Tonnen Uranerz pro Tag; ihre zugelassene Jahrekapazität beträgt über 8 Millionen Pfund U3O8. Energy Fuels verfügt über Projekte in verschiedenen westlichen US-Bundestaaten, einschließlich einer produzierenden Mine, betriebsbereiten Minen und Mineralkonzessionsgebiete, die sich in unterschiedlichen Genehemigungs- und Erschließungsstadien befinden. Die Stammaktien von Energy Fuels notieren an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel EFR und an der NYSE MKT unter UUUU.

Weitere Informationen zu Energy Fuels erhalten Sie auf der Website von Energy Fuel unter www.energyfuels.com oder unter dem Unternehmensprofil auf SEDAR (www.sedar.com) oder EDGAR (www.sec.gov).

Über Uranerz Energy Corporation

Uranerz Energy Corporation ist ein in den USA ansässiges Uranunternehmen. Nichols Ranch ist die erste ISR-Uranmine des Unternehmens. ISR (in-situ recovery) ist ein Abbauverfahren, das eine Laugungslösung verwendet, um Uran von Sandstein-Uran-Lagerstätten abzubauen. Dies ist die allgemein anerkannte Extraktionstechnologie im Gebiet Powder River Basin in Wyoming. Uranerz kontrolliert einen großen strategischen Landbesitz im zentralen Powder River Basin. Das Management-Team des Unternehmens verfügt über fachliches Know-how bezüglich der ISR-Uranabbaumethode und kann zudem eine langjährige Erfahrung bei der Lizenzierung, der Errichtung und dem Betrieb von ISR-Uranprojekten vorweisen. Das Unternehmen unterzeichnete mit Exelon und einem anderen großen Atomstromversorger des Landes langfristige Urankaufverträge hinsichtlich eines Teils der geplanten Produktion. Die Stammaktien von Uranerz notieren an der NYSE MKT und an der Toronto Stock Exchange jeweils unter dem Kürzel URZ.

Weitere Informationen zu Uranerz erhalten Sie auf der Website von Uranerz unter www.uranerz.com oder unter dem Unternehmensprofil auf EDGAR (www.sec.gov) oder SEDAR (www.sedar.com).


Stephen P. Antony, P.E., President & CEO von Energy Fuels, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne der kanadischen Rechtsvorschrift National Instrument 43-101, der die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung in Bezug auf Energy Fuels geprüft und freigegeben hat.

Bruce Larson, P.G., Vice President, Exploration von Uranerz, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne der kanadischen Rechtsvorschrift National Instrument 43-101, der die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung in Bezug auf Uranerz geprüft und freigegeben hat.

Wichtige Informationen für Investoren und Aktionäre

Diese Bekanntmachung dient lediglich Informationszwecken und stellt kein Angebot zum Kauf, keine Aufforderung zum Verkauf der Aktien aus dem Stammkapital von Uranerz dar bzw. keine Aufforderung zur Stimmabgabe oder Zustimmung dar. Energy Fuels wird eine Registrierungserklärung auf Formblatt F-4 bei der United States Securities and Exchange Commission (SEC) einreichen. Diese wird eine Vollmachtserklärung von Uranerz umfassen, die zugleich einen Emissionsprospekt von Energy Fuels darstellt. Energy Fuels und Uranerz beabsichtigen zudem, im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion weitere Unterlagen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada und den Vereinigten Staaten einzureichen.

Investoren und Aktionäre von Uranerz werden dazu angehalten, die Vollmachtserklärung/den Emissionsprospekt und andere bei der SEC eingereichten Unterlagen sorgfältig und vollständig zu lesen, sobald diese verfügbar sind, da diese wichtige Informationen zur geplanten Transaktion enthalten.

Kopien dieser Unterlagen, sofern diese kostenlos verfügbar sind, können unter dem Unternehmensprofil von Energy Fuels auf SEDAR (www.sedar.com) oder EDGAR (www.sec.gov) bzw. auf der Website von Energy Fuels (www.energyfuels.com) unter der Überschrift Investors bzw. direkt über Energy Fuels (Kontakt: Curtis Moore, Investor Relations: +1 303- 974-2140) kostenlos bezogen werden. Die Unterlagen werden ebenfalls unter dem Unternehmensprofil von Uranerz auf EDGAR (www.sec.gov) und SEDAR (www.sedar.com) bzw, auf der Website von Uranerz (www.uranerz.com) unter der Überschrift Investors zur Verfügung stehen bzw. können direkt beim Unternehmen (Kontakt: Derek Iwanaka, Investor Relations: +1 604- 678-4454) angefordert werden. Energy Fuels, Uranerz, ihre jeweiligen Board-Mitglieder und bestimmte leitende Angestellte könnten in Verbindung mit der geplanten Transaktion als Teilnehmer an der Werbung von Stimmrechtsvollmachten von den Uranerz-Aktionären gelten.Informationen zu den Board-Mitgliedern und leitenden Angestellten von Uranerz sind in dessen Vollmachtserklärung für die Jahreshauptversammlung 2014, die am 29. April 2014 bei der SEC eingereicht wurde, aufgeführt. Informationen zu den den Board-Mitgliedern und leitenden Angestellten von Energy Fuels sind in dessen Informationsrundschreiben der Unternehmensführung vom 26. März 2014, das unter www.sedar.com und www.sec.gov erhältlich ist, aufgeführt. Andere Informationen zu den Teilnehmern an der Werbung von Stimmrechtsvollmachten und eine Beschreibung ihrer direkten und indirekten Beteiligungen - nach Wertpapieranteilen oder anderem - werden in der Vollmachtserklärung/dem Emissionsprospekt und anderen relevanten Unterlagen, die bei der SEC einzureichen sind, enthalten sein, wenn diese erhältlich sein werden.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

BestimmteInformationen in dieser Pressemitteilung einschließlich jeglicher Informationen im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion, der Vorteile und Synergien der Transaktion, der zukünftigen Gelegenheiten für das Unternehmen, dem Vermögen des Unternehmens, die Produktion durch die Erschließung seiner Projekte und zukünftige Akquisitionen zu steigern, und sämtlicher anderer Aussagen zu den zukünftigen Erwartungen, Ansichten, Zielen oder Aussichten von Energy Fuels und Uranerz stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze dar (zusammen die zukunftsgerichteten Aussagen). Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung mit Ausnahme historischer Tatsachen (einschließlich von Aussagen, die die Worte erwarten, nicht erwarten, planen, rechnen mit, nicht rechnen mit, glauben, beabsichtigen, schätzen, Schätzungen, prognostizieren, Potenzial, geplant, Vorhersage, Budget und ähnliche Ausdrücke enthalten) gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Alle solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen wichtigen Risikofaktoren und Unsicherheiten, von denen viele schwer vorauszusagen sind und außerhalb des Einflussbereiches von Energy Fuels und Uranerz liegen. Eine Reihe wichtiger Faktoren könnte dazu führen, dass die eigentlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angezeigt oder impliziert werden, abweichen. Hierzu gehören ohne Einschränkung das Vermögen der Parteien, die Transaktion durchzuführen; die Bedingungen für den Abschluss der Transaktion, u.a. dass die für die Transaktion erforderlichen Genehmigungen durch die Aktionäre und Behörden nicht zu den geplanten Konditionen oder planmäßig eingeholt werden können; das Vermögen der Parteien, die Erwartungen hinsichtlich der zeitlichen Abwicklung, des Abschlusses, Rechnungslegungs- und Steuerwerten der Transaktion zu erfüllen; die Volatilität der internationalen Märkte; die zukünftigen Uranpreise; das Vermögen, Kapital zur Finanzierung der Projekterschließung aufzubringen; das Vermögen, künftige Akquisitionen abzuschließen; und andere in den aktuellen Annual Information Forms und Quartalsberichten von Energy Fuels und Uranerz aufgeführten Risikofaktoren.

Energy Fuels und Uranerz verpflichten sich nicht, die Informationen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Weitere Informationen zu den bestehenden Risiken und Unsicherheiten sind in den jeweiligen Unterlagen von Energy Fuels und Uranerz enthalten, die bei den verschiedenen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht werden und unter www.sec.gov und www.sedar.com online verfügbar sind. Zukunftsgerichtete Aussagen hinsichtlich der aktuellen Erwartungen, Ansichten und Pläne des Managements von Energy Fuels bzw. Uranerz im Hinblick auf die Zukunft dienen ausschließlich Informationszwecken. Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich solche Aussagen nicht für andere Zwecke eignen. Den Lesern wird zudem empfohlen, kein ungebührliches Vertrauen in diese zukunftsgerichtete Aussagen, die lediglich zum Datum dieser Pressemitteilung gelten, zu setzen.

Vorsorglicher Hinweis zu technischen Angaben

Diese Pressemitteilung und die hierin enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden nicht gemäß den Vorschriften des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung registriert und dürfen ohne eine vorherige Registrierung bzw. ohne das Vorliegen einer Ausnahmeregelung von der Registrierungsverpflichtung nicht in den USA zum Kauf angeboten oder verkauft werden.

Die in dieser Pressemitteilung verwendeten Begriffe abgeleitete Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen, gemessene Mineralressourcen, Mineralressourcen und wahrscheinliche Mineralreserven sind kanadische Bergbaubegriffe im Sinne der kanadischen Rechtsvorschrift National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects nach den in den Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves (die CIM-Richtlinien) festgelegten Richtlinien. Die CIM-Richtlinien weichen erheblich von den Vorschriften in den USA ab. Die Begriffe Mineralressourcen gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen, abgeleitete Mineralressourcen und wahrscheinliche Mineralreserven werden zwar von den kanadischen Behörden anerkannt und vorgeschrieben, sind nach den Vorschriften in den USA jedoch keine festgelegten Begriffe. Abgeleitete Mineralressourcen sind hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer Förderbarkeit aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht mit großen Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht angenommen werden, dass abgeleitete Mineralressourcen in ihrer Gesamtheit oder zu Teilen jemals in eine höhere Kategorie heraufgestuft werden. Laut den kanadischen Wertpapiergesetzen dürfen abgeleitete Mineralressourcenschätzungen nicht als Grundlage für Machbarkeitsstudien oder andere wirtschaftliche Untersuchungen verwendet werden. Leser werden davor gewarnt, anzunehmen, dass gemessene oder angezeigte Mineralressourcen jemals in Reserven umgewandelt werden. Sie werden ebenfalls davor gewarnt, anzunehmen, dass abgeleitete Mineralressourcen in ihrer Gesamtheit oder zu Teilen existieren oder aus wirtschaftlicher oder rechtlicher Sicht abbaubar sind. Dementsprechend sind die Informationen zu Ressourcen und Reserven im Hinblick auf unsere Minerallagerstätten, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind oder auf die hierin Bezug genommen wird, nicht mit ähnlichen von US-Unternehmen veröffentlichten Informationen vergleichbar.

Kontakt:

Energy Fuels Inc.
Curtis Moore
Investor Relations
+1 (303) 974-2140 oder gebührenfrei in Nordamerika: 1-888-864-2125
investorinfo@energyfuels.com
www.energyfuels.com

Uranerz Energy Corporation
Derek Iwanaka
Investor Relations
+1 (604) 678-4454 oder gebührenfrei in Nordamerika: 1-800-689-1659
investor@uranerz.com
www.uranerz.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uranerz Energy Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3177 Wörter, 25493 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Uranerz Energy Corp. lesen:

Uranerz Energy Corp. | 04.09.2014

Uranerz liefert erstmals Uran aus

Casper, Wyoming, 3. September 2014 - Uranerz Energy Corporation ('Uranerz' oder das 'Unternehmen') (NYSE MKT and TSX: URZ; Frankfurt: U9E) ist erfreut, bekanntzugeben, dass es erstmals Uran (in Form von U3O8), das beim zu 100 % unternehmenseigenen IS...
Uranerz Energy Corp. | 16.04.2014

Uranerz startet Uranabbaubetrieb in Nichols Ranch

CASPER, WYOMING--(15. April 2014) - Uranerz Energy Corporation ('Uranerz' oder das 'Unternehmen') (TSX:URZ) (NYSE MKT:URZ) (FRANKFURT:U9E) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen in seinem zu 100% unternehmenseigenen ISR-Uranprojekt Nichol...