info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rubicon Minerals Corp. |

Rubicons Infill-Bohrprogramm bestätigt Kontinuität und Gehalt der Lagerstätte F2 und durchteuft weitere hochgradige Mineralisierung in unzureichend untersuchten Gebieten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Rubicons Infill-Bohrprogramm bestätigt Kontinuität und Gehalt der Lagerstätte F2 und durchteuft weitere hochgradige Mineralisierung in unzureichend untersuchten Gebieten

TORONTO, Ontario, Kanada - Rubicon Minerals Corporation (TSX: RMX | NYSE-MKT: RBY) (Rubicon oder das Unternehmen) - 07. Januar 2015 - hat sein 38.000 Meter umfassendes Infill-Bohrprogramm von der 244-Meter-Ebene aus abgeschlossen. Das Bohrprogramm führte zu Entdeckungen innerhalb der Lagerstätte F2 bzw. nördlich und südlich der Hauptzone. Rubicon wird im ersten Quartal 2015 zudem ein Oberflächenbohrprogramm aufnehmen, um die Lagerstätte F2 nach Norden auszuweiten.

Das 38.000-Meter-Infill-Bohrprogramm hat unsere Erwartungen an den oberen Teil der Lagerstätte F2 hinsichtlich der Kontinuität und des Erzgehalts der Mineralisierung bestätigt, so Michael A. Lalonde, President und Chief Executive Officer von Rubicon. Wir haben möglicherweise wirtschaftliche Abschnitte in Gebieten sowohl am nördlichen als auch südlichen Ende der 244-Meter-Ebene, bei denen bislang nur wenige Bohrungen niedergebracht wurden, identifiziert. Für 2015 sind weitere Bohrungen in diesen Gebieten geplant. Wir haben zudem ein Oberflächenbohrprogramm mit dem Ziel aufgenommen, die mögliche nördliche Erweiterung der Lagerstätte F2 zu untersuchen. Eine bedeutende Anzahl historischer hochgradiger Abschnitte legt nahe, dass sich die Lagerstätte F2 weiter nach Norden erstrecken könnte.

Infill-Bohrprogramm

Das Unternehmen hat sein 38.000 Meter umfassendes Infill-Bohrprogramm abgeschlossen. Seit 2002 hat Rubicon bei der Lagerstätte F2 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 393.611 Metern niedergebracht. Ziel des Infill-Bohrprogramms ist die Aufwertung der abgeleiteten Mineralressource im oberen Teil der Lagerstätte in die angezeigte Kategorie (Bohrabstand von 25 Metern oder weniger). Die jüngsten Bohrungen konzentrierten sich auf das nördliche und südliche Ende der Lagerstätte F2 von der Explorationsstrecke auf der 244-Meter-Ebene aus. Die Ergebnisse des Infill-Bohrprogramms bestätigen die Erwartungen des Unternehmens im Hinblick auf die Kontinuität und den Gehalt der Goldmineralisierung weiter. Darüber hinaus konnte Rubicon im Rahmen dieses Programms, weitere Goldmineralisierung in Lücken innerhalb der Lagerstätte F2, bei denen bislang nur unzureichend Bohrungen niedergebracht wurden, abzugrenzen, was die Kontinuität der Lagerstättte weiter verbessern könnte.

Zu den Höhepunkten der bislang unveröffentlichten Untersuchungsergebnisse gehören:

· 244L-154: 157,2 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) auf 1,5 m
· 244L-100:-14,8 g/t Au auf 5,1 m (einschließlich 43,3 g/t Au auf 1,5 m)
· 244L-121: -31,3 g/t Au auf 4,0 m (einschließlich 44,6 g/t auf 3,0 m)
· 244L-127:-47,3 g/t Au auf 1,3 m
· 244L-164:-20,0 g/t Au auf 2,4 m
· 244L-94A:- 8,8 g/t Au auf 1,7 m

In Tabelle 1 sind die neuen, bislang unveröffentlichten Untersuchungsergebnisse des Infill-Bohrprogramms per 24. Dezember 2014 zusammengefasst. Siehe Abbildungen 1 und 2 für einen Längsschnitt bzw. eine Draufsicht der jüngsten Bohrungen. Querschnitte der jüngsten Bohrungen sind in Abbildung 3 gegeben.

Erweiterung der Lagerstätte F2 nach Norden

Das Unternehmen hat ein regionales 12.000-Meter-Explorationsbohrprogramm begonnen, das sich auf die mögliche Erweiterung der Lagerstätte F2 nach Norden konzentrieren wird. Dieses Programm wird den hochgradigen Abschnitten nachgehen, die in vorherigen Bohrungen durchteuft wurden. Die Zielgebiete liegen in einer Entfernung von weniger als einem Kilometer von der geplanten untertägigen Erschließung beim Goldprojekt Phoenix. Zu den historischen hochgradigen Abschnitten, die vornehmlich in einem als Island Zone bezeichneten Gebiet liegen, gehören:

· PZ-23:--70,1 g/t Au auf 3,1 m
· PZ-12:--28,7 g/t Au auf 1,4 m
· PZ-47:--22,2 g/t Au auf 1,7 m
· PZ-25:--15,8 g/t Au auf 3,5 m
· PZ-03:--15,5 g/t Au auf 4,8 m
· PZ-02:--15,0 g/t Au auf 2,8 m

Siehe Abbildung 4 am Ende dieser Pressemitteilung für eine Darstellung des Explorationszielgebiets.

Infillbohrungen auf der 610-Meter-Ebene

Rubicon erschließt derzeit eine Explorationsstrecke auf der 610-Meter-Ebene und beabsichtigt dort, ein neues 10.000 Meter umfassendes Infill-Bohrprogramm aufzunehmen. Das Programm soll der Aufwertung der abgeleiteten Mineralressource auf der 610-Meter-Ebene und darüber in die angezeigte Kategorie unter Anwendung von Bohrabständen von maximal 25 Metern dienen.

Abgrenzungsbohrungen

Das Unternehmen hat ein Abgrenzungsbohrprogramm mit engeren Bohrabständen von maximal 12,5 Metern aufgenommen, das den Gehalt und die Geometrie der einzelnen Strossen zwischen den 122- und 305-Meter-Ebenen besser bestimmen können wird. Die Abgrenzungsbohrungen werden das ganze Jahr anhalten.

Über Rubicon Minerals Corporation

Rubicon Minerals Corporation ist ein Unternehmen, das sich auf die Erschließung von Goldlagerstätten im fortgeschrittenen Stadium spezialisiert hat. Das Unternehmen konzentriert sich in erster Linie auf die verantwortungsbewusste und umweltverträgliche Erschließung des Goldprojekts Phoenix in Red Lake (Ontario). Aus aktueller Sicht ist der Start eines möglichen Goldförderbetriebs Mitte 2015 geplant. Das Goldprojekt Phoenix hat alle Genehmigungen erhalten und wurde für eine Anfangsförderkapazität von 1.250 Tonnen pro Tag zugelassen. Daneben kontrolliert Rubicon im ertragreichen Goldgebiet Red Lake, in dem auch Goldcorps hochgradige Mine Red Lake liegt, über 100 Quadratmeilen an Liegenschaften, die sich hervorragend für die Exploration eignen. Die Aktien von Rubicon notieren an der New Yorker Börse (NYSE.MKT: RBY) und an der Toronto Stock Exchange (TSX: RMX).


RUBICON MINERALS CORPORATION
Mike Lalonde
President & Chief Executive Officer

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle


Die untertägigen Bohrungen wurden von Boart Longyear Drilling aus Haileybury (Ontario) durchgeführt und vom Explorationsteam des Unternehmens überwacht. Bei allen Proben handelt es sich um Halbkerne und die hierin gemeldete Analyse erfolgte durch das unabhängige Labor SGS Mineral Services aus Red Lake (Ontario) unter Anwendung einer Brandprobe mit ICP-OES-Abschluss oder gravimetrischem Abschluss bei Werten von über 10,0 g/t Au. Die angeführten Mächtigkeiten stellen nicht unbedingt die wahren Mächtigkeiten dar; die Bohrungen durchteufen die interpretierten mineralisierten Zonen jedoch, sofern nicht anders angegeben, in einem steilen Winkel. Die von Rubicon durchgeführten Qualitätskontrollmaßnahmen umfassen die Hinzugabe von Leer-, Standard- und Doppelproben, um die Genauigkeit des Labors sicherzustellen.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen und andere Warnhinweise

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die im Sinne der anwendbaren kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen) sind. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem Aussagen hinsichtlich der Größe, Kontinuität und Form der Lagerstätte F2 bzw. der möglichen Produktion, die Mitte 2015 erzielt werden könnte.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen der Firmenführung zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sie repräsentieren deren aktuellen Wissensstand und basieren auf derzeit verfügbaren Daten und Annahmen, die von der Firmenführung als vernünftig erachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren unter anderem auf folgenden Annahmen: dass die Nachfrage nach Gold- und Basismetalllagerstätten sich wie erwartet entwickelt; dass der Goldpreis auf einem Niveau bleibt, auf dem der Goldabbaubetrieb Phoenix wirtschaftlich rentabel ist; dass Betriebs- und Investitionspläne nicht durch Betriebsschwierigkeiten, Stromversorgungsprobleme, Arbeitsunruhen oder widrige Witterungsbedingungen vereitelt werden; dass Rubicon seinen Terminplan für die Erschließung des Goldprojekts Phoenix einhalten kann; dass Rubicon weiterhin Facharbeiter einstellen und im Betrieb halten kann; dass die in der mit 25. Juni 2013 datierten und am 28. Februar 2014 veröffentlichten wirtschaftlichen Rahmenstudie (die PEA) enthaltene Mineralressourcenschätzung realisierbar ist; und dass es zu keinen unerwarteten wesentlichen Abweichungen bei den Energie- oder Materialkosten bzw. bei den Investitions- und Betriebskosten im Vorfeld der Produktion, die in der neuen PEA ausgewiesen sind, kommt.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Rubicon wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Solche Faktoren beinhalten unter anderem: mögliche Änderungen der Mineralisierung, des Erzgehalts oder der Gewinnungsraten; die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsarbeiten; die tatsächlichen Ergebnisse von Sanierungsarbeiten; Schlussfolgerungen hinsichtlich zukünftiger wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen der Projektparameter aufgrund der laufend verbesserten Planung; technische Gebrechen oder unerwartete Prozessabläufe; Unfälle und andere Risiken der Bergbaubranche; Verzögerungen und andere Risiken in Zusammenhang mit Bau- und Betriebsaktivitäten; der zeitgerechte Erhalt der behördlichen Genehmigungen der Betriebsaktivitäten; die Einhaltung der behördlichen Auflagen durch Rubicon und andere relevante Parteien; die Finanzierbarkeit der geplanten Transaktionen und Programme zu vernünftigen Bedingungen; die angemessene und zeitgerechte Durchführung von Arbeiten durch Drittunternehmen; die Marktlage sowie allgemeine wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Faktoren.

Da es sich bei der PEA um eine vorläufige Bewertung handelt, sind in dieser auch abgeleitete Mineralressourcen enthalten, die aus geologischer Sicht zu spekulativ sind, um als wirtschaftlich rentable Mineralreserven eingestuft werden zu können. Es ist nicht sicher, ob die Werte der neuen PEA tatsächlich erzielt werden können. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Die Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen kann von diversen Faktoren, wie z.B. Umweltauflagen, Genehmigungen, Gesetzeslage, Besitzanspruch, Steuern, der gesellschaftspolitischen Situation, Marketing oder anderen wichtigen Faktoren maßgeblich beeinflusst werden. Die Mengen und Erzgehalte der in der PEA angeführten abgeleiteten Ressourcen sind nicht zuverlässig. Die bisher durchgeführten Explorationen reichen nicht aus, um diese abgeleiteten Ressourcen als angezeigte oder gemessene Mineralressourcen zu definieren.

Es muss darauf hingewiesen werden, dass die Informationen in dieser Pressemeldung vorläufigen Charakter haben. Es ist ungewiss, ob ein möglicher Abbaubetrieb errichtet werden kann. Eine Produktionsentscheidung, die nicht auf einer bankfähigen Machbarkeitsstudie zum Nachweis der wirtschaftlichen und technischen Machbarkeit basiert, ist hinsichtlich der Offenlegung des erhöhten Risikos und der besonderen Risiken des Misserfolgs im Zusammenhang mit einer solchen Produktionsentscheidung nicht angemessen. Eine solche Produktionsentscheidung wurde zwar bislang nicht getroffen, es bestehen jedoch inhärente Risiken im Zusammenhang mit der weiteren Erschließung des Projekts und den Planungen des Unternehmens für das Projekt. Zu diesen gehören unter anderem Goldpreisprognosen, Kostenüberschreitungen, Verfügbarkeit von Fachkräften, Umweltvorschriften und -auflagen, Gemeindeangelegenheiten, Schätzungen der potenziellen Betriebskosten, Abbaukosten, Erschließungskosten, geotechnische Risiken, Risiken im Zusammenhang mit dem Tiefbau, Metallgewinnbarkeit, Aufbereitungskosten und ähnliche Angelegenheiten.

Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Rubicon ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Vorsorglicher Hinweis für Leser in den USA zu den Schätzungen von angezeigten und abgeleiteten Ressourcen

In dieser Pressemitteilung werden die Begriffe gemessene und angezeigte Mineralressourcen und abgeleitete Ressourcen verwendet. Das Unternehmen weist US-Anleger darauf hin, dass diese Begriffe von den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden anerkannt und vorgeschrieben, von der SEC jedoch nicht anerkannt werden. Gemessene und angezeigte Mineralressourcen sind in Bezug auf ihre Existenz und ihre wirtschaftliche Machbarkeit mit größeren Unsicherheiten als nachgewiesene und wahrscheinliche Reserven behaftet. Abgeleitete Ressourcen sind in Bezug auf ihre Existenz und ihre wirtschaftliche Machbarkeit mit noch größeren Unsicherheiten behaftet. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass die gemessenen, abgeleiteten oder angezeigten Ressourcen - vollständig oder teilweise - jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden.

Gemäß den kanadischen Bestimmungen dürfen Schätzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nicht als Grundlage für Machbarkeitsstudien, Vormachbarkeitsstudien oder andere wirtschaftliche Studien herangezogen werden (unter bestimmten Umständen sind PEAs davon ausgenommen). Die SEC erlaubt Emittenten für gewöhnlich nur, über Mineralisierungen zu berichten, bei denen es sich nicht um Reserven im Sinne der SEC-Vorschriften handelt, und zwar in Form von Pro-Forma-Mengen und Erzgehalten und ohne Bezugnahme auf Maßeinheiten. Nach US-Maßstäben kann die Mineralisierung nur dann als Reserve eingestuft werden, wenn festgestellt wurde, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Reservenbestimmung aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht förderbar ist. Anleger in den USA dürfen nicht annehmen, dass alle bzw. Teile der angezeigten oder abgeleiteten Ressourcen existieren bzw. aus wirtschaftlicher oder rechtlicher Sicht förderbar sind. Informationen in dieser Pressemeldung, die sich auf die Beschreibung von Mineralisierungen und Ressourcen beziehen, sind nicht unbedingt mit jenen Daten vergleichbar, zu deren Veröffentlichung US-Firmen im Rahmen der SEC-Berichterstattungsrichtlinien verpflichtet sind.


Mineralressourcen
Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Die Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen kann von diversen Faktoren, wie z.B. Umweltauflagen, Genehmigungen, Gesetzeslage, Besitzanspruch, Steuern, der gesellschaftspolitischen Situation, Marketing oder anderen wichtigen Faktoren maßgeblich beeinflusst werden. Die Mengen und Erzgehalte der in dieser Schätzung angeführten abgeleiteten Ressourcen sind unzuverlässig. Die bisher durchgeführten Explorationen reichen nicht aus, um diese abgeleiteten Ressourcen als angezeigte oder gemessene Ressourcen zu definieren. Es ist ungewiss, ob im Rahmen von weiteren Explorationsaktivitäten eine Aufwertung zu angezeigten oder gemessenen Mineralressourcen erfolgen kann. Abgeleiteten Ressourcen gelten aus geologischer Sicht als zu spekulativ, um aus wirtschaftlicher Sicht als Mineralreserven eingestuft werden zu können. Die Mineralressourcen in dieser Pressemitteilung werden unter Anwendung der CIM-Standards gemeldet.

Qualifizierte Sachverständige
Der Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Howard Bird (B.Sc., P.Geo.), Vice President of Exploration, und Mark Ross (B.Sc., P.Geo.), Chief Mine Geologist von Rubicon, beide qualifizierte Sachverständige im Sinne von NI 43-101, geprüft und freigegeben.

PM 15-1 Weitere Informationen erhalten Sie über Allan Candelario, CFA, Vice President of Investor Relations
Tel: +1 (866) 365-4706 | E-Mail: ir@rubiconminerals.com | www.rubiconminerals.com
Rubicon Minerals Corporation | Suite 400-44 Victoria St. | Toronto ON, KANADA M5C 1Y2
Die Toronto Stock Exchange hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Tabelle 1: Untersuchungsergebnisse der Infill- und Abgrenzungsbohrungen von der 244-Meter-Ebene aus
Einschließlich von Abschnitten mit > 5,0 g/t Au auf mindestens 1,0 Metern, ungeschnittene Untersuchungsergebnisse

BohrungHöhen-niTiefe von bis MächtigGold
Nr. veau (m) (m) (m) -keit (g/t)

(m)
244L-85 244-Mete230 188,0 189,1 1,1 5,4
r-Ebene

244L-90 244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-91 244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-92 244-Mete170 105,0 106,0 1,0 5,8
r-Ebene

244L-93 244-Mete170 113,0 114,0 1,0 5,6
r-Ebene

244-Mete 132,0 133,0 1,0 5,6
r-Ebene

244-Mete 139,5 141,0 1,5 10,0
r-Ebene

244L-94A244-Mete235 145,3 147,0 1,7 8,8
r-Ebene

244L-95 244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-100244-Mete233 182,0 187,1 5,1 14,8
r-Ebene

(einschließlich) 184,0 187,1 3,1 24,0
(einschließlich) 184,5 186,0 1,5 43,3
244L-101244-Mete275 177,0 178,5 1,5 5,2
r-Ebene

244L-102244-Mete275 219,0 220,0 1,0 5,1
r-Ebene

244L-103244-Mete260 194,0 195,0 1,0 9,0
r-Ebene

244L-104244-Mete245 239,0 240,0 1,0 5,8
r-Ebene

244L-105244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-106244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-108244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-
Ebene
244L-109244-Mete410 247,7 249,0 1,3 9,0
r-Ebene

244-Mete 366,0 367,7 1,7 6,1
r-Ebene

244L-110244-Mete410 348,0 349,0 1,0 5,0
r-Ebene

244L-111244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-112244-Mete355 311,0 312,4 1,4 5,3
r-Ebene

244L-114244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-115244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-116244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-117244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-118244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-119244-Mete350 190,0 191,0 1,0 5,5
r-Ebene

244-Mete 301,0 308,0 7,0 5,3
r-Ebene

(einschließlich) 302,0 305,0 3,0 7,2
244L-120244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-121244-Mete180 108,0 112,0 4,0 31,3
r-Ebene

(einschließlich) 109,0 112,0 3,0 44,6
244L-122244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-123244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-124244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-125244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-126244-Mete140 115,3 117,7 2,4 5,7
r-Ebene

244L-127244-Mete150 124,2 125,5 1,3 47,3
r-
Ebene
244-Mete 130,1 131,1 1,0 5,2
r-Ebene

244L-146244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-147244-Mete265 191,0 193,0 2,0 10,2
r-Ebene

244L-149244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-150244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-154244-Mete145 126,0 127,5 1,5 157,2
r-Ebene

244L-155244-Mete150 70,9 72,1 1,2 5,1
r-Ebene

244L-156244-Mete140 67,0 68,0 1,0 7,1
r-Ebene

244L-157244-Mete140 128,4 129,4 1,0 17,0
r-Ebene

244L-158244-Mete170 124,8 126,0 1,2 6,3
r-Ebene

244L-159244-Mete170 75,9 77,0 1,1 5,9
r-Ebene

244L-160244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-161244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-162244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-163244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-164244-Mete160 80,0 82,4 2,4 20,0
r-Ebene

244L-165244-Mete265 144,3 145,3 1,0 9,6
r-Ebene

244-Mete 250,9 252,0 1,1 7,9
r-Ebene

244L-173244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-174244-Mete310 271,5 273,0 1,5 9,0
r-Ebene

244L-175244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-182244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-184244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-185244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

244L-186244-MeteKeine Mischproben > 5,0 g/t Au
r-Ebene

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/13139/PR15-1 Rubicons Infill Drilling Program Confirms Continuity and Grade of _DE_PRCOM.001.png
Abbildung 1: Längsschnitt der Infill-Bohrungen (nach Westen) - ausgewählte Bohrhöhepunkte



http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/13139/PR15-1 Rubicons Infill Drilling Program Confirms Continuity and Grade of _DE_PRCOM.002.png
Abbildung 2: Draufsicht der Infill-Bohrungen - ausgewählte Bohrhöhepunkte


http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/13139/PR15-1 Rubicons Infill Drilling Program Confirms Continuity and Grade of _DE_PRCOM.003.png
Abbildung 3: Querschnitt der Infill-Bohrungen - von Süden nach Norden, 49800N bis 50300N











http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/13139/PR15-1 Rubicons Infill Drilling Program Confirms Continuity and Grade of _DE_PRCOM.004.png
Abbildung 4: Regionales Explorationsbohrprogramm 2015 - Draufsicht





Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rubicon Minerals Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3471 Wörter, 22483 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rubicon Minerals Corp. lesen:

Rubicon Minerals Corp. | 24.06.2015

Rubicon gießt ersten Goldbarren aus dem Goldprojekt Phoenix

Rubicon gießt ersten Goldbarren aus dem Goldprojekt Phoenix TORONTO, Ontario - Rubicon Minerals Corporation (TSX: RMX | NYSE-MKT: RBY) (Rubicon oder das Unternehmen) ist stolz bekannt geben zu können, dass im Goldprojekt Phoenix (Projekt) der ers...
Rubicon Minerals Corp. | 08.09.2014

Ausbau von Rubicons Goldprojekt Phoenix erfolgt planmäßig und gemäß Budgetvorgaben

Rubicon Minerals Corporation (TSX: RMX | NYSE-MKT: RBY) ('Rubicon' oder das 'Unternehmen') gibt den aktuellen Stand der Erschließungsaktivitäten im Goldprojekt Phoenix ('Projekt') bekannt. Das Projekt verläuft im geplanten finanziellen und zeitlic...
Rubicon Minerals Corp. | 03.07.2014

Rubicon ernennt neuen Vice President, Exploration

Rubicon Minerals Corporation (TSX: RMX | NYSE-MKT: RBY) ('Rubicon' oder das 'Unternehmen') freut sich, die Bestellung von Howard M. Bird, P.Geo., zum Vice President, Exploration bekannt zu geben. Die Neubesetzung tritt per 3. Juli 2014 in Kraft. 'Wir...