info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
denkfabrik groupcom GmbH |

Strategie-Leitfaden für komplexe Service-Portale

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Praxishilfe der Centracon AG beschreibt die konzeptionellen Bedingungen und Kernelemente nachhaltig angelegter Portal-Lösungen


Selbstbedienungsfunktionen haben sich inzwischen nicht zuletzt durch das Internet in weiten Teilen des Alltagslebens etabliert, weil sie für die Benutzer ebenso wie für die Unternehmen vielfältige Vorteile bieten. Auch im Bereich der IT-Dienste gewinnen sie zunehmend an Bedeutung, allerdings weisen diese Service-Portale ganz erhebliche Unterschiede in ihrer Funktionsbreite, Integrationstiefe und den damit verbundenen Kommunikationsnotwendigkeiten auf. Dies erzeugt häufig erhebliche Diskussionen, weil der Begriff Service-Portal mal sehr einfach und in anderen Fällen sehr komplex angelegte Systeme meint.

 

Nach den Beobachtungen der Centracon AG werden bei den umfassend angelegten Portalen jedoch häufig Lösungen eingesetzt, die sich als unzureichend flexibel, funktional eingeschränkt und deshalb wenig zukunftssicher erweisen. Das Beratungshaus hat deshalb hierzu einen Leitfaden unter dem Titel Service-Portal intelligent konzipiert herausgegeben. Service-Portale können eine wichtige Antwort auf die heutigen Anforderungen der IT-Organisationen sein, ihre Leistungseffizienz steigern und sich gleichzeitig zukunftsgerecht aufstellen zu müssen, urteilt Senior Business Consultant Volker Altwasser und begründet: Sie bieten nicht nur eine Unterstützung für Benutzer, sondern unterstützen auch die strategische Ausrichtung der IT-Organisationen zur vielschichtigen Qualitäts- und Effizienzoptimierung. Voraussetzung sei jedoch eine Lösungsmethodik, die sich eng an den Notwendigkeiten auf der Unternehmensseite orientiere. 

 

Dazu gehört etwa die Abbildung des gesamten Service- und Produktportfolios einschließlich der Supply-Chain-Prozesse in webbasierten Software-Werkzeugen. Damit eng verbunden ist zudem der Bedarf an einer Kommunikationsplattform zur zielgruppen- und kontextorientierten Information. Außerdem müssen die IT-Organisationen eine höhere Agilität als bisher erreichen, indem interne wie externe Arbeitsplätze über dynamische Self Services bereitgestellt werden können. Auch eine möglichst umfassende Automatisierung der technischen wie kaufmännischen Bereitstellung von Services findet sich ebenso in den Zielvorstellungen der Unternehmen, betont Altwasser. Nicht zuletzt müssten sie sich auch mit den Cloud-Einflüssen beschäftigen und sie sinnvoll nutzen.

 

Zu den Inhalten des Leitfadens gehört deshalb nicht nur die systematische Betrachtung der Handlungsnotwendigkeiten von Unternehmen, sondern ebenso die Darstellung von Kernelementen einer zukunftsorientierten Portal-Strategie. Sie ist darauf ausgerichtet, Mehrwertpotenziale zu erzeugen. Sie werden jedoch nicht zwangsläufig bei einem Service-Portal generiert, sondern sind abhängig von dessen strategischer Zielsetzung und der entsprechenden technischen Architektur, betont der Centracon-Consultant und ergänzt: Service-Portale mit Best-in-Class-Architekturen werden derzeit noch nicht im Markt angeboten, weshalb sich im Regelfall Individualentwicklungen auf längere Sicht als günstigere Alternative erweisen.

 

Vor diesem Hintergrund skizziert die Praxishilfe auch beispielsweise, welche kritischen Erfolgsfaktoren bei den Portal-Strategien zu berücksichtigen sind. Der 11-seitige Leitfaden Service-Portal intelligent konzipiert kann kostenlos unter http://www.centracon.com/fokusthemen/#service-portal heruntergeladen werden.

 



Web: http://www.denkfabrik-group.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robin Heinrich (Tel.: 02233 6117-75), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 387 Wörter, 3429 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: denkfabrik groupcom GmbH

Business Strategy
PR Marketing
Web Commerce
Market Research
Expertainement
Kompetenzprofil

Hinter der Denkfabrik verbirgt sich ein ehrgeiziges PR-, Web- u. Marketingteam, das den Pulsschlag der Wirtschaft versteht und strategische Wege für den Vorsprung entwickelt. Mit besonderem Fokus auf wachstumdynamische Märkte sind wir der Partner von Unternehmen, die sich ebenfalls nicht mit durchschnittlicher Entwicklung zufrieden geben wollen. Um ihre Position im Wettbewerb spürbar zu verbessern, neue Marktsegmente zu erschließen oder andere anspruchsvolle strategische Ziele durch PR und Marketing zu realisieren.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von denkfabrik groupcom GmbH lesen:

denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Stärkerer Business-Fokus bei den IT-Services durch rollenbasiertes Prozessmodell

Zunehmend setzt sich in den IT-Organisationen die Position des Business Service Managers für die Betreuung der Geschäftsbereiche durch. Dies geht mit entscheidenden Veränderungen in den Verantwortlichkeiten einher, da er in seiner koordinierenden ...
denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Kundenportal für die Müllentsorgung in Düsseldorf erhält Sicherheits- und Qualitätszertifizierung

Über das Kundenportal der AWISTA Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung mbH für die Abfallentsorgung in Düsseldorf stehen den Immobilien-verantwortlichen vielfältige Selfservices zur Verfügung, die über PCs oder mobile Endgeräte...
denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Doppelte E-Commerce-Chance für Großhändler

Zwar haben sich Großhändler in ihrer klassischen Funktion typischerweise zwischen den Lieferanten und dem Einzelhandel positioniert. Eine Doppelstrategie im E-Commerce eröffnet ihnen aber die Möglichkeit, auch die Endkunden unmittelbar zu adressi...