info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gabriel-Tech GmbH |

Das neue Jahr hat begonnen - Gute Vorsätze umsetzen mit der Gabriel Technology PlatformTM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Haben Sie Ihre Vorsätze für 2015 schon verwirklicht? Das Gabriel-Team hat 3 Tipps, mit denen Sie nicht nur mehr Sport in Ihren Alltag integrieren, sondern auch Ihre Elektrosmog-Belastung reduzieren!

1. Halten Sie Abstand zu Ihrem Handy!

Anstatt Ihr Mobiltelefon am Körper zu tragen, suchen Sie ihm einen Platz einige Meter von Ihnen entfernt. Wenn es sich meldet, müssen Sie so jedes Mal aktiv werden, aufstehen und zum Handy hinlaufen. Dadurch legen Sie 2015 nicht nur einige Kilometer Wegstrecke zurück (bei einer einfachen Entfernung von 2,5 Metern muss Ihr Handy nur einmal am Tag klingeln und Sie legen schon fast 2 km im Jahr zurück!), sondern Sie reduzieren zudem die Belastungen, denen Sie durch ein Tragen des Handys am Körper ausgesetzt wären.



2. Lassen Sie Ihr Auto häufiger mal stehen!

Gehen Sie lieber zu Fuß oder nehmen Sie das Fahrrad: 15 Minuten Spazierengehen am Tag kann das Leben um rund 3 Jahre verlängern! Und nur 15 Minuten Walken verbrennt zwischen 80 und 90 Kilokalorien. Außerdem reduzieren Sie so die Zeit, die Sie Ihr Mobiltelefon im Auto nutzen - durch die Metallkarosserie wird es hier zu be-sonders hohen Sendeleistungen angeregt - und damit auch die Elektrosmog-Belastung.



3. Den Aufzug mal Aufzug sein lassen!

Nehmen Sie 2015 stattdessen lieber die Treppe: 15 Minuten Treppenlaufen verbraucht zwischen 150 und 180 Kilokalorien - und mit etwas Übung werden Sie zu Fuß bestimmt nicht viel länger brauchen als mit dem Aufzug. Überdies vermeiden Sie hohe Strahlenbelastungen im Aufzug - auch durch andere Handynutzer: An Orten mit schlechtem Empfang ist die Sendeleistung von Mobiltelefonen nämlich besonders hoch.



Falls Sie 2014 bereits genug Sport für die nächsten Jahre getrieben oder bereits andere gute Vorsätze geplant haben, können Sie eine Elektrosmog-Belastung durch Ihr Mobiltelefon auch mithilfe des MSM-Mobil-Chips reduzieren. Doch auch zusätzlich zu diesen Tipps ist der MSM-Mobil-Chip eine lohnende Anschaffung fürs neue Jahr: Er reduziert das elektromagnetische Interferenzpotenzial Ihres Mobiltelefons um über 90 % - für eine sinnvolle Prävention!



Doch der MSM-Mobil-Chip ist nicht nur für Ihr Mobiltelefon (Handy oder Smartphone) geeignet; Sie können ihn auch auf Ihrem Tablet oder Ihrem Laptop anbringen. Der MSM-Mobil-Chip mit integrierter Gabriel-Technologie bietet eine innovative Lösung: Einfach in der Nutzung, günstig in der Anschaffung, langfristig haltbar und mit einer messbaren, reduzierenden Wirkung.



MSM - das steht für Molekulare Struktur-Modifikation. Der MSM-Mobil-Chip der Gabriel Technology PlatformTM wirkt feldkatalytisch auf das sogenannte EMI-Potenzial (elektromagnetisches Interferenzpotenzial) ein, das sich dadurch nicht so ausgeprägt aufbauen kann. Das EMI-Potenzial ist eine physikalische Definition für das durch Interferenz von verschiedenen elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern entstehende Leistungspotenzial am Überlagerungsort.



Sie möchten den MSM-Mobil-Chip für Ihr Mobiltelefon, Ihr Tablet oder Ihren Laptop, oder ein anderes Produkt der Gabriel Technology PlatformTM bestellen? Mit dem neuen Online-Shop der Gabriel-Tech GmbH ist das nun noch einfacher als zuvor! Über den Link www.gabriel-solution.com gelangen Sie auf die neue Website, die Ihnen einige weitere Informationen zum Thema Elektrosmog und die Produkte der Gabriel Technology PlatformTM bietet - und mit einem Klick sind Sie direkt im Shop!



Sie möchten noch mehr über den MSM-Mobil-Chip, die Gabriel-Technologie und die Gabriel-Tech GmbH erfahren? Ein Klick auf www.gabriel-technology.de beantwortet Ihre Fragen!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Anja Lehmann (Tel.: 06195/977733-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 4033 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Gabriel-Tech GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gabriel-Tech GmbH lesen:

Gabriel-Tech GmbH | 12.01.2016

=> Hotspot Elektrosmog – Nichtthermische Effekte als Basis biologischer Interaktionen

Elektrosmog ist zur Belastung für Patient und Praxis geworden, dabei steht besonders der Mobilfunk – also das Handy "an jedem Mann" – im Blickpunkt. Zunehmend wird das Thema Elektrosmog unter Heilpraktikern heiß diskutiert. Auch Wissenschaftler...
Gabriel-Tech GmbH | 11.01.2016

Verbeugung vor der Vorbeugung: Fallbeispiel 3-köpfige Familie

=> Vater, Ende 50-Jährig: Erste Zeichen von Herz-Kreislaufstörungen, Bluthochdruck, Leistungsminderung körperlich und geistig in den letzten Wochen wahrgenommen, Blutdruckmedikamente griffen schlechter, Vitamine und auch Mineraltabletten konnten t...
Gabriel-Tech GmbH | 11.01.2016

Hans Heigel: Verbeugung vor der Vorbeugung

Ich finde es faszinierend, wenn sich Ärzte im Sinne ihrer Patienten auf eine intensive Recherchereise begeben und sich dabei zu Experten auf Gebieten der komplementären Medizin entwickeln. Was zeichnet einen guten Hausarzt, eine gute Hausärztin au...