info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
App Annie |

Neues App-Analyse-Tool und Millionenfinanzierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


San Francisco, 13. Januar 2015 - App Annie, Marktführer für die Analyse mobiler Apps stellt das neue Tool Usage Intelligence vor und sichert sich im Rahmen einer Series-D-Finanzierung weitere 55 Millionen US-Dollar.



 

App Annie, die führende Entscheider-Plattform für das Geschäft mit mobilen Apps, hat ihr neues Tool Usage Intelligence angekündigt. Damit lassen sich exklusive Analysen und Trends zur aktiven Nutzung tausender mobiler Apps erstellen. Usage Intelligence untersucht mobile Apps hinsichtlich der Anzahl an aktiven Nutzern (MAU, WAU, DAU monthly, weekly, daily active users), misst die mit der App zugebrachten Zeit sowie die Nutzungsfrequenz und erstellt nutzungsbasierte Wettbewerbs- und Marktanalysen.

Im mobilen Bereich herrscht noch viel Nachholbedarf an Informationen zur Nutzung. Entwickler mobiler Apps und ihre Investoren sind darauf aber angewiesen insbesondere wenn eine App außerhalb des Stores Geld einbringt, so Bertrand Schmitt, Mitbegründer und CEO von App Annie. Alle am App-Ökosystem Beteiligten, auch weltweit erfolgreiche App-Publisher, Marketing-Experten und Investoren, warten schon lange auf solch ein Analyse-Tool für Apps. Usage Intelligence ist ein Meilenstein im Geschäft mit mobilen Apps.

Mit Usage Intelligence erweitert App Annie die Funktionen des Premium-Produkts App Intelligence. Künftig lassen sich nicht mehr nur Downloads, Umsätze und Zielgruppen, sondern auch Angaben zur Nutzung der beliebtesten Apps analysieren. Durch das Aggregieren, Anonymisieren und Auswerten von Milliarden von Daten-Footprints, die die Nutzer einer mobilen App hinterlassen, kann Usage Intelligence sehr genaue und granulare Marktdaten generieren. Das Produkt verwendet modernste Technologien zur Analyse, Visualisierung und Multi-Plattform-Fähigkeit (Web, Mobile, API) und kann so absolute Zuverlässigkeit gewährleisten. Allein im dritten Quartal 2014 veröffentlichten 16 börsennotierte Unternehmen Quartalsmeldungen, in denen mit App Annie Intelligence erhobene Daten erwähnt wurden. App Annies Intelligence-Kunden repräsentieren fast die Hälfte aller Publisher, die weltweit in den App Stores Umsätze erzielen.


Erweitertes Budget durch Series-D-Finanzierung
Zeitgleich zum Launch von Usage Intelligence erhält App Annie eine Series-D-Finanzierung in Höhe von 55 Millionen US-Dollar unter Leitung von Institutional Venture Partners (IVP) und mit Beteiligung von Sequoia Capital, Greycroft Partners sowie IDG Capital Partners. Das Geld soll vorrangig in die Produktentwicklung von App Annie fließen, zudem will das Unternehmen damit die internationale Expansion beschleunigen und potenzielle M&A-Aktivitäten finanzieren. App Annie verzeichnete in den letzten Jahren ein rasantes Wachstum. Allein 2014 haben sich die Umsätze verdreifacht, mehr als 300 Mitarbeiter sind mittlerweile in zehn Büros rund um den Globus tätig. Weitere Meilensteine sind die Übernahme des auf mobile Analysen spezialisierten Anbieters Distimo und die Erhöhung der aktiven Kunden um 75 Prozent auf mehr als 350.000 Führungskräfte, Marketing-Experten und Entwickler im Mobile-Bereich. Damit stellt App Annie die weltweit größte Community für das App-Business.

Im Rahmen der neuen Finanzierungsrunde wird Eric Liaw, General Partner bei IVP, in den Verwaltungsrat von App Annie berufen. IVP hat bereits eine Vielzahl von Mobility- und B2B-Technologiefirmen finanziert darunter AppDynamics, Datalogix, Marketo, Shazam, Snapchat, Supercell sowie Twitter - und mehr als 100 Unternehmen bei Börsengängen begleitet.

Ob Reisebranche, Transportwesen, Gesundheit, Unterhaltung oder Finanzdienstleistungen - die rasante Verbreitung mobiler Apps verändert jede Branche. Ohne App Annie wäre dieses neue Ökosystem jedoch mehr oder weniger orientierungslos, ist Eric Liaw, General Partner bei IVP, überzeugt. App Annie sorgt für valide Einblicke in den stark wachsenden App-Markt und schafft einen übergreifenden Standard für die Branche. Als zufriedener Kunde können wir den Wert von App Annie aus erster Hand beurteilen. Umso spannender ist es für uns, mit diesem wirklich global aufgestellten Unternehmen zusammenzuarbeiten und uns finanziell zu beteiligen.

Die Bereiche mobile Technologien, Analyse und Big Data kollidieren, und auf dieser Basis errichten wir eine neue Art intelligenter Plattform für das Geschäft mit mobilen Apps, erläutert App-Annie-CEO Schmitt. Wir freuen uns, dass IVP unsere Vision, jede Entscheidung, die in der weltweiten App-Community gefällt wird, zu analysieren, mit uns teilt. Dadurch, dass wir App-Verkäufe, Suchanfragen, Werbung, demografische Daten und Informationen zur App-Nutzung in eine gemeinsame, standardisierte Plattform integrieren, kann jedes Unternehmen seine eigene App entwickeln. Um im mobilen Geschäft erfolgreich zu sein, kommt man an App Annie nicht mehr vorbei.

Usage Intelligence ist derzeit als Beta-Version für ausgewählte Kunden von App Annie Intelligence verfügbar. Die Vollversion soll im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. Weitere Details zu Usage Intelligence finden Sie unter
http://www.appannie.com/usage-intelligence.

 

 

 

App Annie
App Annie ist die führende Plattform für Entscheider für die mobile App-Wirtschaft. Das Unternehmen kombiniert die Analyse einzelner Apps mit den granularen Ergebnissen von Wettbewerbs- und Marktdaten und sorgt so für einen 360-Grad-Rundumblick über das mobile Business. Bereits mehr als 90 Prozent der 100 größten App-Produzenten und mehr als 675.000 Apps verlassen sich auf die Plattform von App Annie darunter Electronic Arts, Google, LinkedIn, Microsoft, Nexon, Nestle, Samsung, Tencent und Universal Studios. Mit dem Tracking von mehr als 79 Milliarden Downloads und Monitoring von Umsätzen von über 24 Milliarden US-Dollar ist App Annie unangefochtener Marktführer. Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter und unterhält Büros in Amsterdam, Peking, Hong Kong, London, Moskau, New York, Seoul, Shanghai und Tokio. Venture-Capital-Firmen wie Greycroft Partners, IDG Capital Partners, Institutional Venture Partners und Sequoia Capital stehen finanziell mit insgesamt 94 Millionen Dollar hinter dem Unternehmen.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.appannie.com oder folgen Sie uns auf Twitter: @appannie.



Kontakt für die Medien:

Claire Booty
Senior PR Manager EMEAR App Annie
claire@appannie.com
+447763497509

Storymaker GmbH
Björn Eichstädt
Managing Partner
b.eichstaedt@storymaker.de
+4970719387217



Web: http://www.appannie.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Björn Eichstädt (Tel.: 07071/938720), verantwortlich.


Keywords: PR, App, Analyse, Finanzierung,

Pressemitteilungstext: 891 Wörter, 6879 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: App Annie


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema