info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Websense |

Austrian Airlines schützt seinen zentralen Internetzugang mit einer Websense-Lösung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Köln, 14. Juni 2006 - Eine Web Filtering- und Web Security-Lösung von Websense sorgt bei Austrian Airlines für einen sicheren Internetzugang. Rund 5000 Mitarbeiter an weltweit 130 Standorten nutzen die in Wien zentral installierte Websense-Software und sind so vor vielfältigen Gefahren aus dem Internet geschützt.

Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines setzt zum Schutz ihres zentralen Internetzugangs in Wien auf eine Lösung von Websense. Weltweit sind rund 5000 Mitarbeiter durch die Websense Web Security Suite geschützt, wenn sie im Internet surfen. Austrian Airlines hat mit der Websense-Software einen sehr effektiven Schutzwall zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet errichtet.

Vor der Implementierung der heutigen Lösung erlaubte Austrian Airlines einen völlig freien Zugang zu allen Ressourcen im Web. Als die Fluggesellschaft dann den Microsoft Internet Security & Acceleration (ISA) Server 2004 einführte, nutzte man die darin enthaltenen Statistikfunktionen und analysierte den Web-Datenverkehr. Dabei stellte man fest, dass immer mehr Webseiten mit potenziell gefährlichen Inhalten angesurft wurden. Des Weiteren litt die Übertragungsgeschwindigkeit, denn teilweise wurden die Kapazitäten zum Download nicht dienstlicher Daten genutzt. Diese Bandbreite fehlte dann für die berufliche Nutzung des Web und die Abwicklung des gesamten E-Mail-Verkehrs mit Lieferanten, Partnern und Dienstleistern. Ein besseres Bandbreitenmanagement und ein sicherer Internetzugang waren für Austrian Airlines daher die wesentlichen Motive, eine wirksame Web Filtering- und Web Security-Lösung zu installieren.

Nach Abschluss einer umfangreichen Evaluation und einer Pilotinstallation setzte sich die Web Filtering- und Web Security-Lösung von Websense gegen die Mitbewerber durch. „Wir haben die Contentfilter namhafter Anbieter ausführlich im praktischen Einsatz getestet und Websense bot hier die überzeugendste und effektivste Lösung", erläutert Alexander Zdravkowitsch, IT Sicherheitsbeauftragter bei Austrian Airlines in Wien. Die gesamte Internetnutzung ist heute durch eine Vereinbarung mit dem Betriebsrat rechtlich abgesichert.

Um bestimmten Mitarbeitergruppen fein abgestufte Zugangsrechte gewährleisten zu können, nutzt Austrian Airlines die umfangreichen Funktionen von Microsoft Active Directory. Damit lassen sich Benutzergruppen definieren, denen die Websense-Software Zugang zu Internetseiten bietet, die für die Allgemeinheit nicht verfügbar sind. Beispiele dafür sind Onlinespiele, die vor einem Einsatz in den Flugzeugen zu testen sind. Aber auch die Pressestelle benötigt aus beruflichen Gründen beispielsweise Zugang zu Internetradios und deren Live-Streaming- und Audio-on-Demand-Angeboten, die für andere Mitarbeiter nicht arbeitsrelevant und folglich gesperrt sind.

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Über Austrian Airlines

Die Austrian Airlines Group mit Hauptsitz in Wien umfasst mit Austrian, Austrian arrows (operated by Tyrolean) und Lauda Air drei Qualitäts-Fluglinien. Sie bieten ein dichtes Netz an Kurzstreckenverbindungen bis hin zu zahlreichen Destinationen im Langstreckenverkehr, von Business-Destinationen bis hin zu einer großen Auswahl von touristischen Zielen. Derzeit umfasst das Streckennetz 130 Destinationen in 66 Ländern auf allen 5 Kontinenten. Im weltweiten Verbund der Star Alliance stehen den Passagieren sogar mehr als 800 Ziele zur Verfügung. Die Austrian Airlines Group ist auf den West-Ost/Ost-West-Transfer sowie den Ausbau der Flüge von und nach Österreich spezialisiert. Hauptmärkte der Austrian Airlines Group sind im Sinne ihrer „Focus East"- Nischen-Strategie der europäische Zentral- und Osteuropaverkehr, Verbindungen in den Mittleren Osten sowie Flüge nach Fernost. Weitere Informationen: www.austrian.com.

Austrian Airlines Rückfragehinweis: Unternehmens- & Marktkommunikation Tel: +43 (0) 51766 1231 / Fax: +43 (0) 1 688 65 26, mailto:public.relations@aua.com

Websense (Nasdaq: WBSN) mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, ist der weltweit führende Anbieter von softwarebasierten Web Security-Lösungen. Mit der Web Security Suite können Unternehmen hoch wirksame Maßnahmen zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Viren, Würmern, Spyware und bösartigem Code (Mobile Malicious Code) ergreifen. In seinen Security Labs beobachtet Websense pro Tag 75 Millionen Websites und analysiert, wie sich neue Bedrohungen aus dem Internet verhalten und auswirken. Websense wird weltweit in mehr als 24.000 Unternehmen genutzt, die insgesamt über 23,9 Millionen Lizenzen einsetzen. In Deutschland sitzt Websense in Köln. Weitere Informationen: www.websense.de.

Pressekontakte:

Websense Deutschland GmbH
Michael Kretschmer
Regional Director Central Europe
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
D-50672 Köln
Tel. 0221-5694460
Fax 0221-5694354
mkretschmer@websense.com
www.websense.de

PR-COM GmbH
Manuela Schwaiger
Account Manager
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-801
Fax 089-59997-999
manuela.schwaiger@pr-com.de
www.pr-com.de


Web: http://www.websense.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 574 Wörter, 4866 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Websense lesen:

Websense | 12.10.2009

Websense bleibt die Nummer eins im Web-Security-Markt

Websense ist weiterhin Spitze: Die Marktforscher von IDC analysierten in einem aktuellen Report (1) den Web-Security-Markt (Software, Appliances sowie SaaS) im Jahr 2008 und ernennen Websense zum Marktführer - bereits das siebte Jahr in Folge. Insge...
Websense | 21.09.2009

Websense Security Labs: 95 Prozent aller Blog-Kommentare enthalten Spam und Malware

Websense, einer der führenden Anbieter integrierter Web-, Messaging- und Data-Protection-Technologien, hat den Bericht seiner Security Labs zur Sicherheitslage im Internet im ersten Halbjahr 2009 veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse aus dem R...
Websense | 15.09.2009

Websense analysiert mit SaaS-Sicherheitslösung 1,5 Milliarden Transaktionen pro Tag

Mit seiner Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) für E-Mail- und Web-Security hat Websense einen neuen Rekord aufgestellt: Im August wurden pro Tag mehr als eineinhalb Milliarden Sicherheitsanfragen von Benutzern verarbeitet. Bei diesen Analysen werd...