info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
learn-at-home |

Weiterbildung mit Perspektive

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


 

Druck und Stress, sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld, nimmt zu. Die Auswirkungen dieser Belastungen zeigen sich durch einen Anstieg der psychosomatischen Erkrankungen, wie Burn-out oder Angstzuständen. In solchen Situationen hilft es eine professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Hier beginnt die Arbeit eines Lebens- und Sozialberater (LSB).

 



 

Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater

 

Im Laufe seines Lebens ist man immer wieder mit schwierigen Situationen konfrontiert. Konflikte in der Familie oder im Beruf stellen besondere Herausforderungen dar und können zu einer persönlichen Krise führen. In seiner Arbeit hilft ein LSB Menschen dabei sich verschiedenen Problem- und Entscheidungssituationen zu stellen. Das Tätigkeitsfeld umfasst viele verschiedene Ebenen, wie u.a. Mediation zwischen den Konfliktpartner, Paarberatung und Identitätsentwicklung. Angehende Berater müssen sich, um in diesen unterschiedlichen Situationen richtig beraten zu können, durch eine intensive Ausbildung vorbereiten. In 5 Semestern werden Lehrinhalte, wie u.a. die Grundlagen und Methodik der Lebensberatung, Psychosomatik, Krisenintervention, systemische Methodik, Gruppenselbsterfahrung, rechtliches und Konfliktsituation vermittelt. Da in Österreich die Lebens- und Sozialberatung ein reglementiertes Gewerbe ist dürfen nur zertifizierten Ausbildungsstätten eine Weiterbildung anbieten. In Oberösterreich zählen zu den bekanntesten das MIT Austria sowie die Vitalakademie. Beide bieten die Möglichkeit einer berufsbegleitenden Weiterbildung.

 

 

 

Weiterbildung im virtuellen Klassenzimmer

 

Die Vitalakademie bietet neben der Ausbildung zum LSB ein breites Spektrum weiterer Diplomausbildungen an. Berufstätige haben beispielsweise die Chance mittels dem digitalem Fernstudium von learn-at-home der Vitalakademie den Abschluss als Ernährungsberater zu erhalten. Dabei können Studierende Ausbildung, Beruf und Alltag einfach kombinieren. In einem virtuellen Klassenzimmmer werden Videovorträge, Webinare sowie Skripten zur Verfügung gestellt. Die Studierenden sind dadurch zeitlich sowie örtlich ungebunden und können sich mittels der learn-at-home Plattform mit anderen vernetzen. Als Ernährungsberater lernt man Menschen für eine gesündere Lebensweise zu begeistern und sie bei einer Ernährungsumstellung zu begleiten, unterstützen und ihnen Empfehlungen zu geben.

 

 

 

Diese beiden Ausbildungen unterscheiden sich stark voneinander, haben allerdings eine wichtige Gemeinsamkeit: Es sind Berufe mit Zukunft. Ob nun der Druck durch Beruf oder das zunehmende Gesundheitsbewusstsein, Menschen suchen Hilfe und eine kompetente Beratung. Wer einen beruflichen Wandel durch eine Weiterbildung anstrebt lernt dabei nicht nur für die Arbeit, sondern für sein eigenes Leben.

 

 

 



Web: http://www.learn-at-home.at/de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Constanze Gamsjäger (Tel.: +43 (0) 732 / 86 07 63), verantwortlich.


Keywords: Ausbildung, Weiterbildung, Lebensberater, Sozialberater, Lebens- und Sozialberater, MIT Austria, learn-at-home,

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 3035 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: learn-at-home


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema