info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Italien, ein Energieriese revolutioniert den Gas- und Ölmarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Avanti Energy


Interessant ist die Preisentwicklung von Naturgas. Dieses hat sich bereits Ende September vom Ölpreis abgekoppelt und konnte sich einem weiteren Verfall entziehen. Das Natural Gas TTF konnte sich sogar noch verteuern.



Italien sitzt zwar auf großen Öl- und Gasvorkommen, aber dennoch kann das Land seinen eigenen Gasbedarf gerade einmal zu etwa 10 % selbst decken. Die übrigen 90 % werden zum Großteil aus Russland, Ukraine, Libyen und Nordafrika importiert. Die Krisen weltweit zeigen, dass eine sichere Energieversorgung kaum noch gewährleistet werden kann - Stichworte: Russland, Ukraine, etc. -. Da Italien der zweitgrößte Gas-Importeur in Europa und zehntgrößter der Welt ist liegt nahe, dass man nicht länger in dieser hohen Abhängigkeit leben möchte. Laut dem Energiekonzern Eni sollte es sogar möglich sein kurz bis mittelfristig wenigstens 20 % des eigenen Verbrauchs selbst zu fördern.

 

Auch die Regierung in Italien hat bereits pro Eigenverbrauch reagiert, indem der neue Premierminister Reformen erlassen hat und sogar Hilfsgelder über die "Unblock Italy"-Gesetzgebung in Höhe von 6 Mrd. Euro bereitstellt.

 

Ebenfalls interessant ist die Preisentwicklung von Naturgas. Dieses hat sich bereits Ende September vom Ölpreis abgekoppelt und konnte sich einem weiteren Verfall entziehen. Das Natural Gas TTF konnte sich sogar verteuern. In Italien notierte Gas zuletzt in einer stabilen Range zwischen 9,50 - 12,00 USD pro Mio. Kubikfuß.

Quelle: Market Research

Dieses Potential, welches daraus ergibt haben auch die Unternehmenslenker von Avanti Energy erkannt und mit dem Kauf von 90 % an einer Naturgaslizenz die 35,72 qkm Land abdeckt - 10% verbleiben bei der Firma Dove Energy B.V. - einen Fuß in die Tür gestellt.

 

Diese Lizenz wurde mit einem Wert von 115 Mio. USD berechnet und basiert auf die in der Ressourcenschätzung ausgewiesenen bewiesenen und vermuteten Reserven. Avantis Ausgaben dafür betragen gerade einmal 5,78 Mio. USD, woraus sich ein günstiger Kaufpreis von 0,90 USD pro Barrel bewiesene Reserven und 0,77 USD pro Barrel mögliche Reserven ergibt. Der Kaufpreis sieht eine Barzahlung von 1,53 Mio. USD vor, wobei die Restlichen 4,25 Mio. USD mit Avanti Aktien bezahlt werden.

 

Innerhalb der erworbenen Lizenz wurden Bohrlöcher niedergebracht, durch die eine kombinierte Produktion von über 20.000 Mio. Kubikfuß pro Tag oder 3.333 Barrel Öläquivalent (boe)/Tag abgeleitet werden konnte. Die Fläche bietet bisher bewiesene Netto-Reserven von ca. 6,4 Mio. Barrel Öl plus mögliche Reserven von 7,5 Mio. Barrel Öl. Diese Zahlen basieren auf einer detaillierten unabhängigen Reservenstudie von DeGolyer & MacNaughton und könnten durch weitere Exploration erheblich anwachsen. Das Projekt besitzt schon vier von fünf benötigten Genehmigungen, wobei das Erlangen der letzten Genehmigung laut Unternehmen "reine Formsache" ist.

 

Laut Berechnungen wird sich daraus ein profitables Projekt entwickeln und spätestens ab dem Jahr 2017 ein Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 23,5 Mio. USD erzielen lassen.

Quelle: Avanti Energy

Avanti gab bereits den zweiten Italien-Deal bekannt. Dieses mal konnte eine Absichtserklärung (ein sogenanntes ,memorandum of understanding') mit der Italienischen Tecnoparco Valbasento SpA abgeschlossen werden. Durch diese Absichtserklärung bekommt Avanti Zugang zur Basilikata Region, die sich im Süden Italiens befindet, um Bewertungen durchzuführen und sich evtl. an weiteren Projekte zu beteiligen. Tecnoparco Valbasento SpA ist eines der wenigen Energieunternehmen die in dieser Region aktiv sind und schon auf einige Erfolge zurückblicken kann. Durch Tecnoparco bekommt Avanti auch Zugang zu großen Industriekunden, um diese zukünftig zu beliefern. Tecnoparco ist gut vernetzt und daher ein sehr guter Wertschöpfungspartner.

 

Avantis Präsident John McIntyre war stolz diese Nachricht verkünden zu können und sagte:

"Wir sind hoch erfreut mit Tecnoparco und seinem Team die Basilicata Region weiter auf Energie zu erkunden und zu entwickeln. Die Basilicata Region und Tecnoparco bieten für uns eine einzigartige Chance um in einen Multi-Services-Markt wie Gas, Strom und Wasser einzusteigen, was Avanti maßgeblich zu mehr Wertschöpfung verhilft."

 

Fazit:

Wie es scheint hat Avanti bei seinen Italien-Deals einen guten Riecher gehabt. Die Märkte haben durch den massiven Preisverfall bei Öl, was auch auf die Stimmung im Gasmarkt drückte, erheblich dazu beigetragen, um solche Projekte günstig zu erwerben. Es sollte uns nicht wundern, wenn Avanti uns dieses Jahr noch mit dem ein oder anderen Deal überrascht.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte



Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Italien, Öl, Gas

Pressemitteilungstext: 881 Wörter, 6961 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Pershing Gold sichert sich weitere Finanzierung für 'Relief Canyon'

Der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153022048 - NASDAQ / TSX: PGLC - https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) kann für die geplante Wiederinbetriebnahme seiner 'Relief Canyon'-Mine im Nordwesten Nevadas ab...
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Caledonias Goldverkäufe von Simbabwes Währungsreform nicht betroffen

Der Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BD35H902 / TSX: CAL - https://www.youtube.com/watch?v=CJLcxp9ZlOc -) hat darauf hingewiesen, dass die Goldverkäufe der simbabwischen 'Blanket'-Mine, an der die Gesellschaft eine 49 %-Beteiligung hält...