info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Institut für Bauherrenbefragungen GmbH |

Seriöse Bauherrenportale: Zuspruch steigt rasant

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
174 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)


Professionelle, schriftlich durchgeführte Bauherrenbefragungen als Bewertungsmaßstab für Bauinteressenten sind im Hausbau die einzige vertrauenswürdige Quelle.

Außedem gibt es noch die persönlichen Informationen von Bauherren.Sich als Bauinteressent daran zu orientieren liegt voll im Trend. Hier kreuzen sich Gewohnheiten aus dem Alltagsleben mit digitalen Möglichkeiten, die sich einfach und schnell über das Netz anbieten. Bauherrenbewertungen geben mehr her und sind aussagekräftiger als jedes noch schön dargestellte Haus.



Wir kennen das aus unserem Verhalten z.B. in Hotelportalen oder einschlägigen Online-Handelsplattformen. Selbst beim Lesen im Netz werden wir oft genug aufgefordert, zu bewerten und tun das auch. Vor allem aber leiten wir unser Entscheidungsverhalten damit. Nahezu 60%, so berichten die Medien, aller Verbraucher nutzen Bewertungen aus dem Netz im Einzelfall zur Absicherung Ihrer Entscheidung. Natürlich steht für die Anbieter die Absicht dahinter, gute Bewertungen zu sammeln, um klare Signale zu senden und zum Kauf anzuregen.



Bauunternehmen seigern Adresseingang aus Empfehlungen



Auch für Profis unter den Hausanbietern werden Bauherrenbewertungen mehr und mehr zur "Allzweckwaffe" im täglichen Kampf gegen Mitbewerber, denen am Geld verdienen deutlich mehr liegt als an der Zufriedenheit ihrer Bauherren! Wir wissen, dass ein gut aufgestelltes Hausbau-Unternehmen gut und gerne eine Empfehlungsquote von zwischen 40% - 45%, gemessen an realisierten Bauaufträgen, vorweisen können sollte. Wir wissen aber auch, dass diese Quote von den Praktikern oft deutlich überschätzt wird und mit einfachen Mitteln gesteigert werden kann.



Schriftliche Bauherrenbefragungen: Absolut solide Basis



Das Internet macht das Leben transparenter, keine Frage! Bauinteressenten nutzen zunehmend die Möglichkeiten, die Spreu vom Weizen zu trennen. Hausbau-Unternehmen sollten aber dennoch mit gut gemeinten Veröffentlichungen vorsichtig sein: Nur dort, wo offen und transparent der Zugang zu realen Kunden möglich gemacht wird, ist er auch glaubwürdig und wird entsprechend ernst genommen. Als Hausbauer sollten Sie deshalb auf alle Informationen verzichten, die anonym oder nicht nachvollziehbar bzw. nicht transparent sind! Dann zeigen Sie lieber weiter schöne Häuser!



Transparenz gewinnt Vertrauen durch Glaubwürdigkeit



Die aktuelle Bauherrenzufriedenheit eines Hausbau-Unternehmens, möglichst in schriftlicher Form von Bauherren dokumentiert und damit real nachlesbar, ist die beste Grundlage für eine gesunde Hausbau-Entscheidung. Wichtig ist das Gesamtergebnis in Form der Zufriedenheitsquote und Empfehlungsbereitschaft derer, die als Einzige beurteilen können, wie die Zusammenarbeit tatsächlich abläuft bzw. abgelaufen ist: Die Bauherren!



Schriftliche Bewertungen haben höchsten Stellenwert



Die Transparenz, die Sie mittels schriftlich durchgeführter Bauherrenbefragungen erzielen, ist unersetzlich und für die Vertrauensbildung neuer Käufer und ein wirksamer Verkaufskatalysator! Der Profi weiß das. Er geht offen mit Bewertungen um und arbeitet aktiv damit! Er zeigt seinen Bauinteressenten, wie professionell in seinem Hausbau-Unternehmen mit Bauherren umgegangen wird, und nur das zählt!



Die entscheidenden Antworten der Bauherren!



Motive und damit Hinweise auf Ängste und Unsicherheiten, die nach unseren Untersuchungen für angehende Bauherren relevant sind, spiegeln sich in Themen wider, die unbedingt in jeder Bauherrenbefragung abgefragt werden sollten:



o Vertragliche Sicherheit

o Budgetäre Sicherheit

o Qualitative Sicherheit

o Zeitliche Sicherheit

o Zusammenarbeit

o Zuverlässigkeit aller Beteiligten

o Zufriedenheit und Empfehlungsbereitschaft der Bauherren



Diese und andere, wichtige Kriterien werden z.B. bei den von uns auf ihre Bauherren-Zufriedenheit hin untersuchten Hausbau-Unternehmen regelmäßig ermittelt und im Rahmen einer Zertifizierung ausgewertet, bewertet und in einer Studie veröffentlicht. Damit verschaffen wir Bauinteressenten einen wichtigen Zugewinn an Sicherheit, der Ihnen hilft, ein Mehr an Entscheidungsorientierung zu bekommen.



Beste Grüße aus Meerbusch und viel Erfolg bei der Auswahl Ihres Hausbau-Partners wünscht Ihnen



Theo van der Burgt (c/o ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH, Meerbusch)





Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Jasmin Raczing (Tel.: 021329950453), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 579 Wörter, 4793 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Institut für Bauherrenbefragungen GmbH lesen:

Institut für Bauherrenbefragungen GmbH | 04.02.2015

Bauherren-Portal.com: Prüfbare Qualitätsaussagen von Bauherren für Bauinteressenten!

Die Antwort der Suchmaschinen: Es wurden keine Ergebnisse zu Ihrer Suche gefunden; nicht einmal ein alternativer Vorschlag wird ausgewiesen. Schon sehr verwunderlich, denn gerade Bauinteressenten bedürfen doch einer besonderen und glaubwürdigen, tr...
Institut für Bauherrenbefragungen GmbH | 04.02.2015

Auszeichnung für die Ökowert Massivhaus GmbH & Co. KG - Viel Lob von Bauherren

Von der Planung bis zur Fer-tigstellung wird das Vorhaben der Bauherren betreut. Dabei werden Sie in der gesamten Zeit mit in die Gestaltung ihres Hauses einbezogen. Jeder Schritt wird abgestimmt, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. "Da ...
Institut für Bauherrenbefragungen GmbH | 04.02.2015

Bauherrenportale: Schriftliche Befragungen Nr. 1 in punkto Glaubwürdigkeit!

So werden sie neuen, potenziellen Käufern vermittelt. Nicht immer sind diese allerdings nachvollziehbar, zu oft wird "nachgeholfen", was die Wirklichkeit verzerrt und eher unglaubwürdig erscheint.Nicht immer sind diese allerdings nachvollziehbar, z...