info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Websense |

Sicherheitshinweis von Websense: Google Pages hosten Crimeware

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Köln, 19. Juni 2006 - Die Websense Security Labs haben herausgefunden, dass Google Pages, der Hosting-Service von Google, bösartigen Programmcode beherbergt. Die gute Nachricht: Bislang gab es noch keine konkreten Fälle, in denen Anwender per E-Mail oder Instant Messaging auf die betreffenden Seiten gelockt worden wären oder den Schaden anrichtenden Code heruntergeladen hätten.

Die Webseite selbst wird unter der gleichen IP-Adresse wie die Hauptseite http://googlepages.com gehostet und enthält einen Trojaner, der es darauf anlegt, an vertrauliche Informationen von Kunden zu gelangen, wenn sie bestimmte Finanzinstitute ansurfen. Websense hat bereits entsprechende Security Updates an seine Kunden verschickt und verhindert somit den Zugang zu der betreffenden Webseite.

Die gesamte E-Mail-Nachricht der Websense Security Labs im Wortlaut:

Websense Security Labs has discovered that the Google website hosting service "Google Pages" is hosting malicious code. To date have not had reports of a lure for the sites within email or Instant Messaging linking to this site or exploit code downloading it, however it may either be in the setup phase or not be widely distributed yet.

The site is hosted on the same IP address as the main http://googlepages.com site. The file is packed with ASPack and is a banking Trojan Horse which is designed to steel banking credentials upon visiting pre-defined financial institutions sites.

Real-time Security Updates have been published and the website is being blocked in the Websense Security Premium Group until the code is removed and the Trojan Horse Keylogger has been classified within CPM.

Dieser Sicherheitshinweis kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Websense (Nasdaq: WBSN) mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, ist der weltweit führende Anbieter von softwarebasierten Web Security-Lösungen. Mit der Web Security Suite können Unternehmen hoch wirksame Maßnahmen zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Viren, Würmern, Spyware und bösartigem Code (Mobile Malicious Code) ergreifen. In seinen Security Labs beobachtet Websense pro Tag 75 Millionen Websites und analysiert, wie sich neue Bedrohungen aus dem Internet verhalten und auswirken. Websense wird weltweit in mehr als 24.000 Unternehmen genutzt, die insgesamt über 23,9 Millionen Lizenzen einsetzen. In Deutschland sitzt Websense in Köln. Weitere Informationen: www.websense.de.

Pressekontakte:

Websense Deutschland GmbH
Michael Kretschmer
Regional Director Central Europe
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
D-50672 Köln
Tel. 0221-5694460
Fax 0221-5694354
mkretschmer@websense.com
www.websense.de

PR-COM GmbH
Manuela Schwaiger
Account Manager
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-801
Fax 089-59997-999
manuela.schwaiger@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.websense.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 2470 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Websense lesen:

Websense | 12.10.2009

Websense bleibt die Nummer eins im Web-Security-Markt

Websense ist weiterhin Spitze: Die Marktforscher von IDC analysierten in einem aktuellen Report (1) den Web-Security-Markt (Software, Appliances sowie SaaS) im Jahr 2008 und ernennen Websense zum Marktführer - bereits das siebte Jahr in Folge. Insge...
Websense | 21.09.2009

Websense Security Labs: 95 Prozent aller Blog-Kommentare enthalten Spam und Malware

Websense, einer der führenden Anbieter integrierter Web-, Messaging- und Data-Protection-Technologien, hat den Bericht seiner Security Labs zur Sicherheitslage im Internet im ersten Halbjahr 2009 veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse aus dem R...
Websense | 15.09.2009

Websense analysiert mit SaaS-Sicherheitslösung 1,5 Milliarden Transaktionen pro Tag

Mit seiner Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) für E-Mail- und Web-Security hat Websense einen neuen Rekord aufgestellt: Im August wurden pro Tag mehr als eineinhalb Milliarden Sicherheitsanfragen von Benutzern verarbeitet. Bei diesen Analysen werd...