info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Neue Plattform für komplexe Telematikideen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Dresden, 19.01.2015. Mit dem Rollout des S7 TrackPro X präsentiert die sitec systems GmbH ihr neues Flaggschiff. Das S7 soll der erste Vertreter einer neuen Generation von Telematik-/Tracking-Geräten des Dresdner Ingenieursunternehmens sein. Linux und open source verkürzen die Entwicklungszeit und geben Raum für frische Telematikideen. 

 

Mit unserer neuen Produktphilosophie tragen wir den gestiegenen Anforderungen an Telematikgeräte Rechnung. Erstmals verwenden wir eine ARM-Linuxplattform als Herzstück dieser Geräte, erklärt Henning Siegel, Geschäftsführer der sitec systems GmbH. Ingenieure und Programmierer können damit die gesamte Palette von open source-Werkzeugen oder bereits verfügbare Applikationen auf diesen Geräten verwenden. Die Entwicklungszeit bis zur fertigen Anwendung  verkürzt sich damit erheblich.

 

Mit der neuen Performance des S7 können aufwendige Produktideen schnell realisiert werden. Beispiele sind WiFi-Hotspots, car-to-car-Kommunikation, car-to-Infrastruktur, Router, Übertragung von Multimediainhalten aus dem oder in das Fahrzeug. Aber auch die Realisierung der oft diskutierten neuen Versicherungskonzepte und eCall sind möglich.

 

Die bisherigen sitec-Produkte sind schon jetzt über Java-Programmierung leicht anpassbar. Dies wird von einer skalierbaren Hardware unterstützt. Ab sofort wird die neue Produktphilosophie auch in diese sitec-systems-Produkte implementiert. Die nächsten Geräte der neuen X-Familie werden das S1 CommBase X und das S2 TrackBase X sein. Sitec plant das Rollout dieser Geräte für Mitte 2015. Unser Anspruch ist es, mit den Geräten eine extrem leistungsfähige Plattform für die Umsetzung kundenspezifischer Telematikanwendungen und für visionäre Geschäftsideen zu bieten. Unterstützung mit entsprechenden Tools, Software und Know-how ist für uns dabei selbstverständlich, so Henning Siegel.

 



Web: http://www.telematik-markt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054–540 ), verantwortlich.


Keywords: Telematik,Auftragsmanagement, Fahrzeug, Vernetzung, Auftragsmanagement, Planung, Verfolgung, Telematiksystem, Flotte, Entwicklung, Forschung, RFID

Pressemitteilungstext: 238 Wörter, 1969 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 28.11.2016

GPSoverIP erhält den Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken

Schweinfurt, 28.11.2016. Das Telematik-Unternehmen GPSoverIP mit Sitz in Schweinfurt, wurde von der Mittelstands-Union der CSU Unterfranken für hervorragende Leistungen mit dem Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken ausgezeichnet. An...
Telematik-Markt.de | 28.11.2016

Wachstumsmarkt Carsharing - hat das "eigene" Auto ausgedient?

Hamburg, 28.11.2016 (pkl). Telematik als technische Grundlage für Carsharing / Deutschland ist europäischer Marktführer / Studie prognostiziert enormes Wachstumspotenzial / Carsharing entlastet städtischen Verkehr Immer häufiger sieht man die...
Telematik-Markt.de | 24.11.2016

Verkehrsstudie der PTV zur Regionalbahn im Allgäu untersucht Verbesserungspotenzial

Kempten, 23.11.2016. Man kann von Kempten nach Oberstdorf auch mit dem Auto fahren… viel schöner ist das aber mit dem Zug. Schon heute geht das mindestens stündlich. Um den SPNV für die Bevölkerung und den touristischen Verkehr noch attraktive...