info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Santacruz Silver Mining Ltd. |

Santacruz Silver informiert über den aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten nach Austritt von Rückständen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Santacruz Silver informiert über den aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten nach Austritt von Rückständen

Vancouver, British Columbia - Santacruz Silver Mining Ltd. (Santacruz oder das Unternehmen) (TSX.V:SCZ) (FWB: 1SZ) 27. Januar 2015 informiert hiermit über den aktuellen Stand seiner Aktivitäten, nachdem Santacruz in seiner Pressemeldung vom 5. Januar 2015 bekannt gegeben hatte, dass es aufgrund eines Bruchs in einer Verbindungsrohrleitung zwischen dem Absetzteich der Mine Rosario und einem zweiten Absetzteich zum Austritt von Wasser und Rückständen in einen Bereich außerhalb des für die Behandlung der Rückstände vorgesehenen Areals gekommen war.

Durch die von der Betriebsleitung vor Ort rasch gesetzten Maßnahmen - es wurden unter anderem zusätzliche Bermen unterhalb der aktuellen Anlage für die Lagerung von Rückständen errichtet - konnte die geschätzte Menge an ausgetretenem Rückstandsmaterial auf rund 2.000 m3 begrenzt werden. Bis dato wurden 75 % der ausgetretenen Rückstände entfernt und es wurden bereits erste Sanierungsarbeiten eingeleitet. In keiner der untersuchten Wasserproben waren Anzeichen von Verunreinigung festzustellen. Die Kontrollen werden in Abstimmung mit den örtlichen Behörden und Gemeindevertretern fortgesetzt.

Vertreter der staatlichen mexikanischen Umweltschutzbehörde PROFEPA waren in den vergangenen zwei Wochen wiederholt vor Ort, um Prüfungen durchzuführen und Empfehlungen abzugeben. Im Zuge dieser Aktivitäten hat PROFEPA die notwendigen Maßnahmen aufgezeigt, die das Unternehmen vor Wiederaufnahme des Betriebs umsetzen muss. Zu diesen Maßnahmen zählen unter anderem die vollständige Sanierung des Austrittsbereichs und die Vorlage eines technischen Berichts, in dem die Schritte für eine weitere Verwendung der bestehenden Anlage für die Lagerung der Rückstände oder andere geeignete alternative Lösungsansätze beschrieben sind.

Die Sanierung des von der Verunreinigung betroffenen Bereichs und die technischen Berichte sind großteils abgeschlossen. Die Firmenführung von Santacruz ist zuversichtlich, dass die entsprechenden Schritte im vorgegebenen zeitlichen Rahmen umgesetzt werden können. Das Unternehmen prüft verschiedene Möglichkeiten einer raschen Wiederaufnahme des Produktionsbetriebs in der Mine, damit parallel zur Umsetzung einer geeigneten Dauerlösung die Produktion unter sicheren Rahmenbedingungen fortgesetzt werden kann.

Anhand der technischen Berichte und Gespräche mit PROFEPA geht die Firmenführung davon aus, dass die oben erwähnten Auflagen erfüllt werden können und der Betrieb in der Mine Rosario in der zweiten Februarhälfte 2015 wieder aufgenommen werden kann. Das Unternehmen bemüht sich um eine enge Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und Kommunalvertretern, um die Angelegenheit auf möglichst effiziente und umweltfreundliche Weise bereinigen zu können. In Verbindung mit dem Austritt der Rückstände wurde dem Unternehmen von PROFEPA eine Strafzahlung in Höhe von rund 180.000 US$ auferlegt. Gemäß den entsprechenden Vorschriften kann das Unternehmen bestimmte Sanierungsausgaben und kommunale Aufwendungen mit den Strafzahlungen gegenrechnen.

President Arturo Préstamo meinte dazu: Mein Lob gilt den Mitarbeitern der Mine Rosario, die zum Zeitpunkt des Unfalls sofort wirksame Maßnahmen eingeleitet haben, und in den Tagen danach eine rasche Sanierung des Schadens bewerkstelligen konnten bzw. offen und ehrlich mit den Vertretern von Kommune und Behörde kommuniziert haben. Wir fühlen uns sowohl der Umwelt als auch den umliegenden Gemeinden verpflichtet. Weiters fügte Herr Préstamo hinzu: Wir konzentrieren uns voll und ganz darauf, die Sanierungsmaßnahmen rasch zum Abschluss zu bringen, die technischen Studien für die Entsorgung der Rückstände fertigzustellen und den Maßnahmenplan, der uns eine zeitgerechte Wiederaufnahme unseres Produktionsbetriebs in der Mine Rosario ermöglicht, umzusetzen.

Über Santacruz Silver Mining Ltd.
Santacruz ist ein Unternehmen, das sich auf Silbervorkommen in Mexiko konzentriert und einen Förderbetrieb (Rosario), zwei Projekte im fortgeschrittenen Erschließungsstadium (San Felipe und Gavilanes) und ein Projekt im frühen Explorationsstadium (El Gachi) besitzt. Das Unternehmen wird von einem Team aus technischen Experten geführt, die bereits erfolgreich an der Erschließung, am Betrieb und an der Entdeckung von Silberminen in Mexiko beteiligt waren. Unser Unternehmensziel ist es, ein mittelständischer Silberproduzent zu werden.
Unterschrift:

Arturo Préstamo Elizondo,
President, Chief Executive Officer & Director

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Neil MacRae
Santacruz Silver Mining Ltd.
E-Mail: info@santacruzsilver.com
Telefon: (604) 569-1609

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Informationen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, wie etwa zu den Sanierungsplänen und den entsprechenden Ergebnissen sowie zum voraussichtlichen Zeitplan in Bezug auf die Wiederaufnahme der Produktion bei Rosario, stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze dar. Sämtliche zukunftsgerichteten Informationen, bei denen es sich um finanzielle Prognosen handelt, gelten als Informationen, in denen die aktuellen Erwartungen und Pläne der Firmenführung in Bezug auf zukünftige Ereignisse dargelegt werden. Den Lesern wird empfohlen, sich zu anderen Zwecken nicht auf solche Informationen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Plänen, Erwartungen und Schätzungen der Firmenführung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Informationen und sind an bestimmte Faktoren und Annahmen gebunden, wie z.B. dass sich die Finanzlage und Sanierungspläne des Unternehmens nicht aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse ändern; dass das Unternehmen die erforderlichen Behördengenehmigungen erhält; die zukünftigen Metallpreise; und dass sich die Marktprognosen für Metalle nicht wesentlich verschlechtern. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Pläne, Schätzungen und tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Faktoren, die dazu führen können, dass die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung sich ändern oder nicht den Tatsachen entsprechen sind unter anderem das Risiko, dass die Annahmen, auf die Bezug genommen wird, sich als ungültig oder unzuverlässig erweisen; dass die oben erwähnten Ereignisse eintreten könnten und so möglicherweise zu Verzögerungen oder den Abbruch der geplanten Arbeiten führen; dass die Finanzlage und Sanierungspläne des Unternehmens sich ändern; Verzögerungen beim Erhalt der behördlichen Genehmigungen; Risiken in Verbindung mit der Auswertung der Daten; die Möglichkeit, dass die Ergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; sowie weitere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Mineralexploration und -erschließung und dem Unternehmen. Diese sind auch im Jahresbericht des Unternehmens beschrieben, der unter dem Firmenprofil auf www.sedar.com veröffentlicht wurde. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Santacruz Silver Mining Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1004 Wörter, 8113 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Santacruz Silver Mining Ltd. lesen:

Santacruz Silver Mining Ltd. | 30.11.2016

Santacruz Silver gibt Geschäftsergebnis für das 3. Quartal bekannt

Santacruz Silver gibt Geschäftsergebnis für das 3. Quartal bekannt Vancouver, B.C. - Santacruz Silver Mining Ltd. (TSX.V:SCZ) (das Unternehmen oder Santacruz) gibt sein Geschäfts- und Betriebsergebnis für das 3. Quartal 2016 (3.Qu.) bekannt...
Santacruz Silver Mining Ltd. | 23.11.2016

Santacruz Silver informiert über die Inbetriebnahme weiterer Anlagenteile im Verarbeitungsbetrieb bei Veta Grande

Santacruz Silver informiert über die Inbetriebnahme weiterer Anlagenteile im Verarbeitungsbetrieb bei Veta Grande Vancouver, B.C. - Santacruz Silver Mining Ltd. (TSX.V:SCZ) (das Unternehmen oder Santacruz) berichtet, dass im Minenbetrieb Veta Gran...
Santacruz Silver Mining Ltd. | 16.11.2016

Santacruz Silver meldet Ressourcenschätzung für die Lagerstätte Panuco im Projekt Veta Grande: 16,3 Millionen Unzen Silberäquivalent in der abgeleiteten Kategorie

Santacruz Silver meldet Ressourcenschätzung für die Lagerstätte Panuco im Projekt Veta Grande: 16,3 Millionen Unzen Silberäquivalent in der abgeleiteten Kategorie 15. November 2016, Vancouver, B.C. - Santacruz Silver Mining Ltd. (TSX.V:SCZ) (das...