info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Falco Resources Ltd. |

Falco findet hochgradige Kupfermineralisierung bei Newbec

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)




Falco findet hochgradige Kupfermineralisierung bei Newbec
Vier neue Entdeckungen im Rahmen des Explorationsprogramms 2014

(29. Januar 2015) - Falco Resource Ltd. - http://bit.ly/18xZF07 - (Falco) (TSX.V: FPC) meldete heute, dass es im Zuge des Feldexplorationsprogramms 2014 vier neue Gold- und Basismetallentdeckungen innerhalb seines 740 Quadratkilometer großen

Höhepunkte
· Newbec - Probenahmen an der Oberfläche weiteten die bekannte Mineralisierung (bis zu 15,7 % Kupfer) aus und grenzten ein neues Kupfer-, Nickel- und Platinmetallvorkommen (Cu, Ni, PGE) ab.
· Flavrian - Probenahmen an der Oberfläche dehnten die historischen Goldvorkommen aus und zeigten eine Fülle an oberflächennahen Zielen und Erweiterungspotenzial auf.
· Lac Laynes - Bohrung durchteufte 2 neue Zonen: 1,2 g/t Gold auf 3,8 m in einer Bohrtiefe von 51,2 bis 55 m bzw. 0,79 g/t Gold auf 14 m in einer Bohrtiefe von 91 bis 105 m.
· Tromac - Probennahmen bei Ausbissen erzielten hochgradige Ergebnisse, wie etwa 25,9 g/t und 20,7 g/t Gold.

Diese neuen Entdeckungen bestätigen erneut das unglaubliche Potenzial des überaus weitläufigen Grundbesitzes von Falco im Bergbau-Camp Rouyn-Noranda, so President und CEO Trent Mell. Bei der weiteren Erschließung des Projekts Horne wird Newbec angesichts des Potenzials für Kupfer-Nickel-Platinmetall-Mineralisierung neben den Basismetallzielgebieten Lac Hervé und Rimo ein vorrangiges Explorationsziel sein.

Im Zuge des regionalen Explorationsprogramms 2014, das ein Budget von 2,2 Millionen $ hatte, wurden 25 verschiedene Projekte im Bergbau-Camp Rouyn-Noranda und außerhalb der Konzessionsgebiete beim Projekt Horne untersucht (siehe Abbildung 1). Falco führte geophysikalische IP- und EM-Vermessungen über 180 Linienkilometern durch und brachte 28 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 7.457 Metern nieder. Die Ergebnisse der Arbeiten bei den Konzessionsgebieten Lac Hervé und Rimo entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung vom 20. November 2014.

Die Feldarbeiten sollten der Untersuchung von Zielgebieten in der Anfangsphase und der Erfüllung von Verpflichtungen zur Bewertung der Konzessionen dienen. Im Rahmen des Programms wurden Schürfungen vorgenommen, Ausbisse abgetragen, Explorationsraster festgelegt, geophysikalische Bodenvermessungen durchgeführt und Diamantbohrungen niedergebracht. Viele dieser Bohrungen wurden anschließend mithilfe elektromagnetischer Bohrlochsysteme vermessen.
Newbec (Cu-Ni-Au-PGE)
Das Konzessionsgebiet Newbec befindet sich 13 Kilometer nördlich von Rouyn-Noranda und umfasst eine ehemalige Mine, die 1930 278 Tonnen an hochgradigem Kupfer (6,83 %) produzierte. Zu den ersten Tätigkeiten vor Ort gehörten Schürfungen, Ausbissabtragungen und Probenahmen.
Bei Beprobung der Ausbisse wurde festgestellt, dass die Kupfer-Gold-Mineralisierung in der Nähe der alten Betriebsstätten in lateraler Ausdehnung wesentlich weitläufiger ist, als bisher bekannt war, und dass Anschlussarbeiten gerechtfertigt sind. Die Stichproben ergaben mehrere höchst anomale Werte von bis zu 15,7 % Kupfer, 0,4 % Zink und 2,1 g/t Gold. Die besten Kupfergehalte sind in der nachstehenden Tabelle 1 angegeben.

Tabelle 1 - Stichproben bei Newbec
Probe Nr. Kupfer %
-3018 -1,46
-3067 -3,71
-6466 -0,88
-6467 -0,86
-6468 -0,67
-6471 -2,33
-6472 -0,50
-6474 -15,72
-60490 -1,22
-60492 -1,80

Bei den Schürfarbeiten wurde zudem ein neues Kupfer-Nickel-Vorkommen abgegrenzt, das anomale Platin- und Palladingehalte aufweist. Das Vorkommen ist in einen Gabbrogesteinsgang mehrere Hundert Meter südöstlich der historischen Kupferabbaustätten gelagert. Die Höhepunkte der Schlitzproben sind in Tabelle 2 aufgeführt.

Tabelle 2 - Höhepunkte der Schlitzproben bei Newbec
Probe Kupfer (Länge (mNickel Länge (m
Nr. %) ) (%) )

RN1 0,14 3,00
RN2 0,21 10,00
RN3 0,37 6,00 0,10 4,00
RN4 0,26 8,00
RN5 0,25 8,00 0,14 2,00
RN6 0,13 3,00
RN7 0,22 3,50 0,11 1,00
RN8 0,55 3,00
RN9 0,59 2,00 0,25 1,00
RN12 0,39 3,00 0,18 2,00
RN13 0,31 4,00 0,17 3,00

Distrikt Flavrian
Falco ist der Ansicht, dass es sich beim Distrikt Flavrian um ein vorrangiges Zielgebiet für die Goldexploration im Gebiet Rouyn-Noranda handelt, gerade da dieser Teil im Vergleich zum Rest des Bergbau-Camps bislang nur unzureichend erkundet wurde. Dieses weitläufige Konzessionsgebiet, das rund 15 Kilometer nordwestlich von Rouyn-Noranda liegt, deckt den Großteil des synvulkanischen Intrusivkörpers Flavrian und der angrenzenden Vulkangesteinsschicht im Westen ab. Dieser Distrikt beherbergt mehrere Gold- und Basismetallzielgebiete und vier ehemalige Goldproduktionsstätten: Silidor (3 Mio. Tonnen mit 5,08 g/t Gold), Elder (2 Mio. Tonnen mit 5,33 g/t Gold), Beauchemin (1,7 Mio. Tonnen mit 4,82 g/t Gold) und Quesabe (90.000 Tonnen mit durchschnittlich 10 g/t Gold). 1

Falco ist das erste Unternehmen, das diesen Grundbesitz zusammengelegt hat. Das Unternehmen bewertet nun das Potenzial dieses Distrikts für oberflächennahe Vorkommen mit großen Tonnengehalten (mit Eignung zum Abbau in großen Tonnagen). Obwohl hier in der Vergangenheit Abbauarbeiten betrieben wurden, fanden in diesem Distrikt im Verhältnis zur Anzahl der regionalen goldhaltigen Strukturen und der breiten Verteilung der Goldvorkommen und -lagerstätten nur wenige Explorationsaktivitäten statt.
Nora Lake East (Au)

Das Gebiet Nora Lake East, Teil des Distrikts Flavrian, wurde aufgrund seiner strategischen Lage entlang des Streichens der ehemaligen Goldmine Beauchemin untersucht. Historische Probenahmen grenzten in diesem Gebiet in Zusammenhang mit Ausbissen anomale Goldmineralisierung ab. Falcos Folgestichprobenahmen an der Oberfläche bestätigten und erweiterten einige dieser bekannten Vorkommen und zeigten die Fülle an oberflächennahen Zielgebieten und deren Erweiterungspotenzial auf. Die Höhepunkte dieser Probenahmen sind in Tabelle 3 aufgeführt.

Tabelle 3 - Stichproben bei Nora Lake East
Probe Nr. Gold (g/t)
2538 0,36
3125 30,00
3126 0,30
3194 0,71
6033 0,50
6031 2,45
6145 17,80
6147 10,60
6148 0,59

1 Diese Zahlen haben historischen Charakter und wurden von Falco nicht auf unabhängige Weise verifiziert.
Lac Laynes (Au)
2014 wurden bei Lac Laynes in einem bislang unerkundeten Gebiet zwei Bohrungen niedergebracht, um zwei bei EM-Flugvermessungen abgegrenzten Anomalien nachzugehen. Eine der Bohrungen durchteufte 2 Zonen innerhalb eines von einer Verwerfung begrenzten Brekzienandesits und ergab 1,2 g/t Gold auf 3,8 Metern in der oberen Zone bzw. 0,79 g/t Gold auf 14,0 Metern, einschließlich von 1,47 g/t Gold auf 6,45 Metern und 3,25 g/t Gold auf 1,2 Metern, in der zweiten unteren Zone. Der Goldfund bei Lac Laynes ist für das Unternehmen von großer Bedeutung und bestätigt, dass der Ruf des westlichen Teil des Bergbau-Camps als wahre Golddomäne wohlverdient ist.

Tromac (Au)
Tromac befindet sich rund 10 Kilometer nordöstlich von Rouyn-Noranda und erstreckt sich entlang der Kontaktzone, die den Intrusivkörper Lac Dufault von den felsischen Vulkangesteinen im Osten trennt. Die Feldarbeiten konzentrierten sich auf die Lokalisierung der Ausprägungen der mineralisierten Zonen an der Oberfläche, die in Zusammenhang mit den historischen Bohrungen (1946/47) mit gemeldeten Abschnitten von mehr als 1 Unze Gold pro Tonne beschrieben wurden. Die Schürfarbeiten waren in der Lage, die mineralisierten Ausbisse im Zusammenhang mit den historischen Abschnitten erfolgreich abzugrenzen. Von den 58 entnommenen Proben ergaben 9 Gehalte von mehr als 100 ppb Gold, einschließlich 25,9 g/t Gold und 20,7 g/t Gold. Die Mineralisierung steht mit Quarzerzgängen in Zusammenhang, die den Intrusivkörper durchschneiden.

Die nächsten Schritte
Die Entdeckung bei Newbec wird 2015 - neben den Konzessionsgebieten Lac Hervé und Rimo - angesichts der historischen hochgradigen Kupferproduktion (6,83 % Cu) und ihres Potenzials für Gold-, Nickel- und Platinmetallmineralisierung ein vorrangiges Explorationsziel darstellen. Die Computermodellierung der mineralisierten Zonen bei Newbec sind nahezu abgeschlossen und sollen Erweiterungsmöglichkeiten der kupferreichen Zonen aufzuzeigen. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, soll ein Bohrprogramm aufgenommen werden.

Der Distrikt Flavrian hat sich schnell zu einem vorrangigen Explorationsziel entwickelt. Die Erfolge bei Nora Lake East und Lac Laynes schüren weiteres Interesse am westlichen Teil des Bergbau-Camps und führten schließlich zur umfassenden regionalen Datenerhebung einschließlich von Tausenden von Oberflächen- und Bohrproben, geophysikalischen Boden- und Flugvermessungen, eingehenden Schürfungen und geologischen Karten. Diese Daten werden 2015 als Grundlage für die anhaltenden Explorationsbemühungen in diesem Distrikt dienen und die Erkundung der wichtigsten unternehmenseigenen Konzessionsgebiete im Westen des Bergbau-Camp Rouyn-Noranda - Rimo, Flavrian und Lac Laynes - unterstützen.
Die Arbeiten bei Tromac werden weiterhin der in Ausbissen entdeckten hochgradigen Goldmineralisierung im Zusammenhang mit den historischen hochgradigen Goldabschnitten nachgehen.

Qualifizierter Sachverständiger
Stéphane Poitras, Exploration Manager (P.Geo.), hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 die technischen Informationen in dieser Meldung geprüft und verifiziert. Herr Poitras ist ein Angestellter des Unternehmens und somit nicht von Falco unabhängig.

Qualitätssicherung/-kontrolle
Falco führt strenge Qualitätskontrollmaßnahmen durch, um den bewährten Methoden für die Beprobung und Analyse von Bohrkernen und Oberflächenproben zu entsprechen. Im Rahmen dieser Maßnahmen gibt Falco alle 25 Proben externe zertifizierte mineralisierte Standard- (mit geringen bis hohen Gehalten) und Leerproben wahllos in den Probensatz hinzu, um die Laboranalyseverfahren und Genauigkeit für jeden Probensatz zu testen. Zusätzlich werden vom zertifizierten Labor auch noch Standard-, Leer- und Doppelproben zum Probensatz gegeben. Die Leer- und Standardproben werden in der normalen Probennummerfolge eingefügt. Die Untersuchungsergebnisse und Analysezertifikate werden nahezu täglich interpretiert und gemeldet. Sollten Anomalien festgestellt werden, wird das Labor in Kenntnis gesetzt und der gesamte Probensatz erneut analysiert.

Über Falco

Falco Resources Ltd. (TSX-V: FPC) ist einer der größten Claim-Besitzer in der kanadischen Provinz Quebec mit ausgedehntem Grundbesitz im Abitibi Greenstone Belt (Grünsteingürtel). Falco besitzt 72.800 Hektar Land im Bergbau-Camp Rouyn-Noranda, was 70 % des gesamten Camps entspricht und 14 ehemalige Gold- und Buntmetallminen einschließt. Falcos Hauptliegenschaft ist der Horne-Minenkomplex, der von Noranda zwischen 1927 und 1976 betrieben wurde und 11,6 Mio. Unzen Gold und 2,5 Mio. Pfund Kupfer produzierte. Eine erste 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung für die Lagerstätte Horne 5 skizzierte eine anfängliche geschlussfolgerte Ressource von 2,8 Mio. Au-Äquivalent bei 3,46 g/t Au-Äquivalent (25,3 Mio. Tonnen Erz mit 2,64 g/t Au, 0,23 % Cu und 0,7 % Zn für 2,2 Mio. Unzen Au - siehe Pressemitteilung vom 4. März 2014 für Einzelheiten).

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Herr Dean LindenSVP, Business Frau Vera JanakievskiDirector
Development , Investor
+1 425.449.9442dlinden@falcores Relations
.com +1416.703.1611 x222vjanakiev
ski@falcores.com


In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
Tel. +41 71 3548501
www.resource-capital.ch


Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet), die im Einklang mit den geltenden Wertpapiergesetzen und dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995 der Vereinigten Staaten stehen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, schätzt, beabsichtigt, prognostiziert, glaubt oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden, zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Prognosen und Chancen erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen direkt oder indirekt erwähnt werden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Ergebnissen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, schließen die Verlässlichkeit der in dieser Pressemitteilung angegebenen historischen Daten und auch jene Risiken ein, die in den von Falco auf der SEDAR-Website www.sedar.com eingereichten öffentlichen Dokumenten - darunter auch in jeder MD&A - dargelegt wurden. Obwohl Falco die Annahmen und Faktoren, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, für angemessen hält, sind diese Aussagen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Falls nicht per geltendem Gesetz vorgeschrieben, hat Falco keine Absicht oder Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren oder zu revidieren.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf Mineralressourcen

In dieser Pressemitteilung werden die Begriffe gemessene Ressourcen, angezeigte Ressourcen und abgeleitete Ressourcen verwendet. Wir weisen die Anleger darauf hin, dass diese Begriffe zwar von den kanadischen Regulierungsbehörden anerkannt und gefordert, von der US-Wertpapierbehörde (United States Securities and Exchange Commission) allerdings nicht akzeptiert werden. Abgeleitete Ressourcen sind, was ihre Existenz bzw. wirtschaftliche und rechtliche Förderbarkeit betrifft, mit großen Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle abgeleiteten Ressourcen, oder auch nur Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Gemäß den kanadischen Bestimmungen dürfen Schätzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nicht als Grundlage für Machbarkeitsstudien oder andere wirtschaftliche Studien dienen. Anleger in den Vereinigten Staaten dürfen nicht davon ausgehen, dass eine komplette bzw. teilweise Umwandlung der gemessenen oder angezeigten Mineralressourcen in Mineralreserven tatsächlich erfolgen wird. Anleger in den Vereinigten Staaten dürfen darüber hinaus auch nicht davon ausgehen, dass sämtliche abgeleiteten Mineralressourcen, oder auch nur Teile davon, existieren bzw. aus wirtschaftlicher oder rechtlicher Sicht abbaubar sind.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Falco Resources Ltd. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2257 Wörter, 15686 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Falco Resources Ltd. lesen:

Falco Resources Ltd. | 16.04.2015

FALCO - Unternehmensupdate

FALCO - Unternehmensupdate (14. April 2015) - Falco Resources Ltd. (Falco oder das Unternehmen) http://bit.ly/18xZF07 (TSX.V: FPC) freut sich, im folgenden Beitrag über den aktuellen Stand der Exploration und die betrieblichen Aktivitäten im ers...
Falco Resources Ltd. | 18.02.2015

Falco Resources - Aktueller Stand des Unternehmens

Falco Resources - Aktueller Stand des Unternehmens (17. Februar 2015) - Falco Resources Ltd. (Falco, oder das Unternehmen) (TSX.V: FPC) gibt den Rücktritt von Herrn Trent Mell, http://bit.ly/18xZF07 als President & Chief Executive Officer von Falco...
Falco Resources Ltd. | 11.02.2015

Falco nimmt Bohrprogramm beim Projekt Horne auf

Falco nimmt Bohrprogramm beim Projekt Horne auf (10. Februar 2015) - Falco Resource Ltd. (Falco) (TSX.V: FPC - http://bit.ly/1GsrQJq) gibt bekannt, dass es ein erstes Bohrprogramm bei der Au-Ag-Cu-Zn-Lagerstätte Horne 5 in Rouyn-Noranda (Quebec) au...