info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie |

Lesen, Schreiben Rechnen: Wie Eltern ihre Kinder dabei unterstützen können

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Drei Ratgeber zum kostenlosen Download

Der Erste Österreichische Dachverband Legasthenie, EÖDL, hat in drei Ratgeber - Postern übersichtliche Hilfen und Ideen für Eltern zusammen gestellt.

Die Poster stehen zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.legasthenie.at/serie-wie-eltern-ihre-kinder-unterstuetzen-koennen/ und sind voll mit kreativen Vorschlägen, wie Eltern ihre Kinder beim Lernen von Lesen, Schreiben und Rechnen unterstützen können.



Vielen Kindern werden im Schulunterricht nur die Fertigkeiten und das nötige Wissen vermittelt, um Lesen, Schreiben und Rechnen zu können. Der Alltagsbezug fehlt oft und Kindern ist nicht ganz klar: "Wozu muss ich das lernen?" Es ist also für Eltern wichtig, diese drei Kulturtechniken in den Alltag zu integrieren um dem Kind den Sinn zu vermitteln und durch alltägliche Aufgaben das Erlernen zu erleichtern.

Auf den drei Postern wird Eltern gezeigt, wie einfach das geht:

Mathematik begleitet unseren Alltag, Kinder müssen es nur erfahren! Wie viel Zucker brauche ich für den Kuchen? Wie viel Wechselgeld bekomme ich? In wie vielen Minuten kommt der Zug? Sind nur einige Beispiele dafür, wie Eltern ihren Kindern im Alltag den Umgang mit Zahlen zeigen können.

Auch Lesen und Schreiben sind Fähigkeiten, die im Alltag mit Kindern geübt und spielerisch trainiert werden können: Wartezeiten beim Einkaufen können durch Buchstabieren überbrückt werden, aus Autokennzeichen bei der Urlaubsfahrt Wörter gebildet werden. Urlaubspostkarten, Reisetagebuch und Einkaufszettel schreiben sind weitere Ideen, wie Eltern ihrem Kind im Alltag diese Fähigkeiten üben lassen können.

"Es ist wichtig, dass Kinder dadurch Berührungsängste verlieren", sagt Mario Engel vom EÖDL. "Dabei ist aber eines klar: Eltern sollten mit gutem Beispiel voran gehen". Ideen dazu gibt es auf den Postern vom EÖDL.



Kontakt:

Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie (EÖDL)

Feldmarschall Conrad Platz 7

A-9020 Klagenfurt

office@legasthenie.at

http://www.legasthenie.at

Tel: 0043 463 55660

Fax: 0043 463 269120


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Mario Engel (Tel.: 0463 55660), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 303 Wörter, 2622 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie lesen:

Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie | 15.03.2016

AFS Test zur Feststellung von Legasthenie & Dyskalkulie jetzt auch für mobile Endgeräte!

Eltern, die den Verdacht haben, Ihr Kind könnte von Lese-Rechenschwäche, Legasthenie oder Dyskalkulie betroffen sein, sollten so bald wie möglich testen lassen, ob das Kind gefördert werden muss. Dazu eignet sich der AFS Test, ein pädagogisches ...
Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie | 08.03.2016
Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie | 01.03.2016

Kostenlose Computerspiele zur Förderung der Aufmerksamkeit

Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass bei der Förderung von Menschen mit Legasthenie, Dyskalkulie oder Lese-Rechtschreibschwäche auch die Aufmerksamkeit geschult und trainiert werden muss. Bei jedem Legasthenie- bzw. Dyskalkulietraining soll ...