info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Anfield Resources Inc. |

Anfield Resources Inc. ernennt neuen Direktor mit Fachkenntnissen in Uranbergbau und umweltrechtlichen Genehmigungsverfahren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Anfield Resources Inc. ernennt neuen Direktor mit Fachkenntnissen in Uranbergbau und umweltrechtlichen Genehmigungsverfahren

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - 3. Februar 2015 - Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY; OTCQB: ANLDF) (Anfield oder das Unternehmen) freut sich, Herrn Toby Wright als neues Board-Mitglied willkommen zu heißen. Herr Wright, ein konzessionierter Fachgeologe mit Master-Diplom in Geotechnik, wird Anfield mit seiner umfangreichen Erfahrung im Uranbergbau und in der Urangewinnung unterstützen und vor allem für die Erfüllung der erforderlichen Auflagen im Zusammenhang mit der umweltrechtlichen Anlagengenehmigung verantwortlich zeichnen.

Herr Wright war von März 2007 bis März 2010 Umweltbeauftragter bei der Conventional Mining Group of Uranium One Americas und wurde anschließend als unabhängiger Berater für Uranium One tätig, das er seit damals ebenfalls in diesem Aufgabenbereich betreut. Im Zuge seiner Tätigkeit bei Uranium One erwarb er umfassende praktische Erfahrungen in jenen Kernbereichen, welche für die am 18. August 2014 angekündigte und nach wie vor in Umsetzung befindliche Transaktion zwischen Uranium One und Anfield und damit auch für den Verarbeitungsbetrieb Shootaring Canyon und das Projekt Velvet-Wood von zentraler Bedeutung sind. In seiner Funktion arbeitete er direkt mit der Utah Division of Radiation Control und anderen behördlichen Stellen zusammen und war für die Genehmigungsverfahren, die Erfüllung der umweltrechtlichen Auflagen und alle gesundheits- und sicherheitstechnischen Aufgabenbereiche im Zusammenhang mit den von Uranium One betriebenen konventionellen Bergbau- und Verarbeitungsprojekten verantwortlich.

Wir freuen uns außerordentlich, dass wir Toby Wright als Board-Mitglied in unserem Unternehmen begrüßen können, erklärte Anfield-CEO Corey Dias. Tobys Fachkenntnisse in der umweltrechtlichen Anlagengenehmigung sind für das Unternehmen bei seinen Bemühungen zur Errichtung eines Produktionsbetriebs von unschätzbarem Wert. Dass er in der Vergangenheit direkt in die Arbeiten für den Verarbeitungsbetrieb Shootaring Canyon und das Projekt Velvet-Wood eingebunden war, ist von enormer Bedeutung für die Bewertung und Erschließung dieses Projekts.

Einschließlich seiner Zeit bei Uranium One war Herr Wright bis dato mehr als 20 Jahre lang als Umweltberater tätig. Seit dem Jahr 1994 ist Herr Wright fast ausschließlich mit der Leitung von Projekten zur Sanierung von Rückstandshalden aus der Uranverarbeitung betraut. Von 1994 bis einschließlich 2002 leitete Herr Wright die hydrogeologischen Arbeiten im Rahmen der Sanierungsarbeiten für die von Western Nuclear Inc. betriebene Uranverarbeitungsanlage Split Rock. Unter anderem war er hier für die detaillierte Erfassung und Aufbereitung hydrogeologischer und geochemischer Daten und die Vorbereitung der Unterlagen für einen sogenannten ACL-Antrag (betreffend die Einhaltung umweltrelevanter Grenzwerte) zur Vorlage bei der US-Atomaufsichtsbehörde (Nuclear Regulatory Commission) zuständig. Zwischen 2002 und 2005 war Herr Wright im Auftrag des US-Energieministeriums (DOE) als Technical Assistance Contract Project Manager für das Altlastensanierungsprojekt (UMTRA) Moab in Utah zuständig. In dieser Funktion verwaltete Herr Wright ein Jahresbudget von mehreren Millionen Dollar und hatte die Aufsicht über mehr als 40 Facharbeiter und verschiedenste Arbeitsprogramme wie z.B. 1) Betrieb und Wartung stillgelegter Uranverarbeitungsanlagen; 2) Programme für betriebliche Gesundheit und Sicherheit am Standort; 3) Planung und Umsetzung von Grundwassersanierungsmaßnahmen; 4) Umweltüberwachungsprogramme am Standort; und 5) Entwicklung einer umfassenden Umweltverträglichkeitsprüfung samt Berichterstattung. Darüber hinaus leitete bzw. betreute Herr Wright auch mehrere Projekte zur Sanierung von Rückstandshalden aus der Uranverarbeitung in Texas, Utah, Washington und Wyoming.

Aufbauend auf seiner jahrzehntelangen Erfahrung in angewandter Hydrologie im Zusammenhang mit Bergbau- und Verarbeitungsprojekten gründete Herr Wright im März 2010 sein eigenes Beratungsunternehmen, Wright Environmental Services Inc., das mit seinen Dienstleistungen zahlreiche Bergbaukunden im westlichen Teil der USA betreut. Daneben ist er auch im Projekt- und Programmmanagement bestens bewandert und betreut in diesem Zusammenhang umweltrechtliche und behördliche Genehmigungsverfahren mit Bergbaubezug. Mit seinem großen Erfahrungsschatz als Berater ist Herr Wright die ideale Ergänzung zu den anderen Board-Mitgliedern von Anfield mit ihren Fachkenntnissen.
Das Unternehmen gibt darüber hinaus bekannt, dass Herr Kenneth Bond als Board-Mitglied zurücktritt. Die Direktoren des Unternehmens danken Herrn Bond für die Verdienste, die er für Anfield Resources Inc. im Rahmen seiner Funktion geleistet hat, und wünschen ihm viel Glück für seine künftigen Herausforderungen.

Über Anfields Konzessionsgebiete
Anfield konzentriert sich als Unternehmen auf die Exploration, Erschließung und zeitnahe Produktion von Energierohstoffen und hat das Ziel, sich durch Wertschöpfung über das nachhaltige und effiziente Wachstum seiner Energierohstoffprojekte als führender Lieferant von energetischen Brennstoffen zu etablieren. Anfield ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Wertpapiere an der TSX Venture Exchange (ARY-V), im OTCQB-Markt (ANLDF) und der Frankfurter Wertpapierbörse (0AD) gehandelt werden. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der Akquisition und Erschließung eines breiten Spektrums von strategischen Energierohstoffprojekten, die nachfolgend zusammengefasst sind:

Uran
Die Aufbereitungsanlage Shootaring in Garfield County (Utah) wird nach Abschluss der Shootaring-Transaktion im Zentrum von Anfields Portfolio stehen. Die Aufbereitungsanlage Shootaring befindet sich in strategischer Lage in einer der historisch bedeutendsten Uranförderregionen der USA und ist eine von nur drei lizensierten Uranaufbereitungs-anlagen in den Vereinigten Staaten.

Nach Abschluss der Shootaring-Transaktion wird Anfields Uranportfolio aus Bergbau-Claims und staatlichen Pachtgrundstücke im Südosten von Utah, Colorado, South Dakota und Arizona mit einer Gesamtfläche von knapp 65.500 Acres (26.507 Hektar) bestehen. In diesen Gebieten fanden in der Vergangenheit Uranbergbau- bzw. Prospektierungsarbeiten statt. Nach dem Abschluss der Shootaring-Transaktion zählen zu Anfields Urankonzessionen die Lagerstätte Velvet-Wood mit einer gemessenen und angezeigten Ressource von 4,6 Millionen Pfund U3O8 und einem Durchschnittsgehalt von 0,29 % (43-101-konformer Mineralressourcenbericht für das Uranprojekt Velvet-Wood, Garfield County, Utah, USA vom 14. November 2014, erstellt von BRS, Inc.), sowie zusätzliche Lagerstätten mit einer historischen gemessenen und angezeigten Ressource von 2,2 Millionen Pfund U3O8 (laut Schätzung), die sich allesamt im Umkreis von 125 Meilen von der Verarbeitungsanlage Shootaring befinden. Bei den Mengen, Erzgehalten und Quellen der oben erwähnten historischen Ressource von 2,2 Millionen Pfund handelt es sich um das Uranprojekt Frank M mit einer angezeigten Ressource von 1.095.000 Tonnen und einem Erzgehalt von 0,101% U3O8 entsprechend 2.210.000 Pfund (Uranprojekt Frank M, 43-101-konformer Mineralressourcenbericht, Garfield County, Utah, USA vom 10. Juni 2008, erstellt von BRS, Inc.).

Anmerkung zu historischen Schätzungen: Anfield behandelt die oben erwähnten historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressourcen oder -reserven. Diese historischen Schätzungen wurden bislang von keinem qualifizierten Sachverständigen ausreichend untersucht, um eine Zuordnung zu den aktuellen Mineralressourcen oder -reserven vornehmen zu können.

Kupfer
Das Projekt Binghampton Copper Queen (BCQ) liegt 17 Meilen (27 Kilometer) südöstlich von Prescott innerhalb des VMS-Gürtels in Arizona. Es besteht aus patentiertem und staatlichem Grundbesitz mit einer Gesamtfläche von 5.021 Acres (2.032 Hektar) und umfasst zwei ehemalige Produktionsbetriebe.

Das Kupferprojekt North Star in weniger als 50 Meilen (80 Kilometer) Entfernung nordwestlich von Tucson umfasst 200 Bergbau-Claims auf einer Gesamtfläche von 4.000 Acres (1.619 Hektar). Der Schwerpunkt liegt hier auf der Erschließung oberflächennaher Kupferoxidmineralisierungen am Standort der historischen Mine North Star im Herzen der Kupferregion im Süden Arizonas.
Das Projekt Aura, ein noch junger Kupferbetrieb in Atacama (Chile), befindet sich 20 Meilen (32 Kilometer) östlich von Copiago und umfasst acht Bergbaukonzessionen mit einer Gesamtfläche von 2.800 Acres (1.133 Hektar) in einer der bedeutendsten Kupferproduktionsgebiete der Welt.
Für das Board of Directors:

ANFIELD RESOURCES INC.

Corey Dias, Chief Executive Officer

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Ansprechpartner:
Anfield Resources Inc.
Clive Mostert
Corporate Communications
780-920-5044
info@anfieldresources.com
www.anfieldresources.com

608, 1199 West Pender Street
Vancouver, BC V6E 2R1
Tel: (604) 687-0300
Fax: (604) 687-0151
www.anfieldresources.com

TSX.V: ARY
OTCQB: ANLDF
FRANKFURT: 0AD

Safe Harbor-Erklärung

DIESE PRESSEMITTEILUNG ENTHÄLT ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN. AUSSAGEN IN DIESER PRESSEMITTEILUNG, DIE NICHT AUSSCHLIESSLICH HISTORISCHER NATUR SIND, SIND ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN UND ENTHALTEN AUSSAGEN, DIE SICH AUF ANNAHMEN, PLÄNE, ERWARTUNGEN ODER ABSICHTEN FÜR DIE ZUKUNFT BEZIEHEN.

ABGESEHEN VON AUSSAGEN HINSICHTLICH HISTORISCHER TATSACHEN SIND IN DEN INFORMATIONEN DIESER PRESSEMITTEILUNG AUCH ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN ENTHALTEN, DIE BESTIMMTEN RISIKEN UND UNWÄGBARKEITEN UNTERWORFEN SIND. DIESE KÖNNEN DAZU FÜHREN, DASS DIE TATSÄCHLICHEN ERGEBNISSE ERHEBLICH VON ZUKÜNFTIGEN ERGEBNISSEN, LEISTUNGEN ODER ERFOLGEN ABWEICHEN, DIE IN SOLCHEN AUSSAGEN DIREKT ODER INDIREKT ZUM AUSDRUCK GEBRACHT WURDEN. AUSSAGEN, DIE NICHT AUF HISTORISCHEN FAKTEN BERUHEN, EINSCHLIESSLICH AUSSAGEN, DENEN BEGRIFFE WIE "SCHÄTZEN", "PROGNOSTIZIEREN", "GLAUBEN", "PLANEN" ODER "ERWARTEN" VORAUSGEHEN ODER FOLGEN BZW. IN DENEN SOLCHE BEGRIFFE ENTHALTEN SIND, ODER ÄHNLICHE AUSSAGEN SIND ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN. ZU DEN RISIKEN UND UNSICHERHEITEN FÜR DAS UNTERNEHMEN ZÄHLEN UNTER ANDEREM AUCH RISIKEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER MINERALEXPLORATION UND FINANZIERUNG SOWIE JENE RISIKEN, DIE IN DEN AKTUELLEN JAHRES- UND QUARTALSBERICHTEN SOWIE VON ZEIT ZU ZEIT AUCH IN ANDEREN VERÖFFENTLICHUNGEN DES UNTERNEHMENS ERWÄHNT WERDEN. ANDERE RISIKEN BEINHALTEN RISIKEN IN ZUSAMMENHANG MIT REGULATIVEN BEWILLIGUNGEN, KONKURRIERENDEN UNTERNEHMEN, ZUKÜNFTIGEN KAPITALANFORDERUNGEN UND DER FÄHIGKEIT DES UNTERNEHMENS, SEINE EXPLORATIONS- UND ERSCHLIESSUNGSAKTIVITÄTEN DURCHZUFÜHREN. ES GIBT KEINE GEWÄHR, DASS DIE EXPLORATIONEN DES UNTERNEHMENS ERFOLGREICH SEIN WERDEN UND DAS UNTERNEHMEN EINEN WIRTSCHAFTLICHEN ERFOLG ERZIELEN WIRD. DIESE ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN ENTSPRECHEN DEM STAND DER DINGE ZUM ZEITPUNKT, ALS DIESE PRESSEMITTEILUNG ERSTELLT WURDE. DAS UNTERNEHMEN IST NICHT VERPFLICHTET, DIESE ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN ZU AKTUALISIEREN ODER DIE GRÜNDE BEKANNT ZU GEBEN, WARUM SICH DIE TATSÄCHLICHEN ERGEBNISSE ERHEBLICH VON JENEN UNTERSCHEIDEN, DIE IN ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN ANGEKÜNDIGT WURDEN. OBWOHL DAS UNTERNEHMEN DER ANSICHT IST, DASS DIE ANNAHMEN, PLÄNE, ERWARTUNGEN UND ABSICHTEN, DIE IN DIESER PRESSEMITTEILUNG ZUM AUSDRUCK GEBRACHT WERDEN, VERNÜNFTIG SIND, GIBT ES KEINE GARANTIE, DASS SICH SOLCHE ANNAHMEN, PLÄNE, ERWARTUNGEN ODER ABSICHTEN ALS RICHTIG HERAUSSTELLEN WERDEN. INVESTOREN SOLLTEN SÄMTLICHE HIER ZUM AUSDRUCK GEBRACHTEN INFORMATIONEN SOWIE DIE RISIKOFAKTOREN, DIE IN DEN REGELMÄSSIG VERÖFFENTLICHTEN BERICHTEN DES UNTERNEHMENS BESCHRIEBEN WERDEN, BEACHTEN.

DIESE PRESSEMITTEILUNG WURDE VOM MANAGEMENT DES UNTERNEHMENS ERSTELLT, WELCHES AUCH DIE GESAMTE VERANTWORTUNG FÜR DEREN INHALT ÜBERNIMMT. DIESE PRESSEMITTEILUNG STELLT KEIN KAUF- ODER VERKAUFSANGEBOT VON WERTPAPIEREN DAR. ZUDEM DÜRFEN DIESE WERTPAPIERE NICHT IN RECHTSSYSTEMEN VERKAUFT WERDEN, IN DENEN DER KAUF, DAS ANGEBOT ODER DER VERKAUF VON WERTPAPIEREN VOR DER REGISTRIERUNG ODER QUALIFIKATION GEMÄSS DEN GÜLTIGEN WERTPAPIERGESETZEN RECHTSWIDRIG WÄRE.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anfield Resources Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1532 Wörter, 12590 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Anfield Resources Inc. lesen:

Anfield Resources Inc. | 10.03.2015

Anfield Resources erhält Zustimmung des CFIUS zum Erwerb der Uranmühle Shootaring Canyon

Anfield Resources erhält Zustimmung des CFIUS zum Erwerb der Uranmühle Shootaring Canyon VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -10. März 2015 - Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY; OTCQB: ANLDF; FRANKFURT: 0AD) (Anfield oder das Unternehmen) freut sich, bek...
Anfield Resources Inc. | 23.02.2015

Anfield Resources gibt einen Überblick über die im Rahmen der Transaktion mit Uranium One zu erwerbenden Vermögenswerte

Anfield Resources gibt einen Überblick über die im Rahmen der Transaktion mit Uranium One zu erwerbenden Vermögenswerte VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - 23. Februar 2015 - Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY)(OTCQB: ANLDF)(FRANKFURT: 0AD) (Anfield od...
Anfield Resources Inc. | 10.02.2015

Anfield Resources beauftragt BRS Inc. mit der Durchführung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung des Projektes Velvet-Wood

Anfield Resources beauftragt BRS Inc. mit der Durchführung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung des Projektes Velvet-Wood VANCOUVER (BRITISH COLUMBIA) - 10. Februar 2015. Anfield Resources Inc. (TSX.V: ARY; OTCQB: ANLDF; Frankfurt: 0AD) (...