info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Prairie Mining Limited |

Prairie sichert sich im Kohleprojekt Lublin eine neue große durchgehende Kohlekonzession

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Prairie sichert sich im Kohleprojekt Lublin eine neue große durchgehende Kohlekonzession

Wichtigste Eckdaten:
· Prairie wurde im Kohleprojekt Lublin eine neue große durchgehende Kohlekonzession zugesprochen, damit vergrößert sich das Projektgebiet um 54 km2 auf über 235 km2
· Mit dem neuen Konzessionsgebiet Sawin-Zachód kann Prairie seine Position als führender Grundstückseigentümer im Becken weiter stärken und die Chance auf eine Steigerung seiner Kohleressourcen enorm erhöhen
· Das Unternehmen hat sich sämtliche Rechte an der neuen Konzession, die von Prairies polnischem Tochterunternehmen PD Co Sp z o.o gehalten wird, gesichert
· Im Konzessionsgebiet fanden in der Vergangenheit Bohrungen durch polnische Regierungseinheiten statt, u.a. wurden 23 Bohrlöcher mit vollständigem Bohrkern auf dem Konzessionsgelände niedergebracht und mehr als 17 potentiell förderbare Kohleflöze identifiziert
· Prairie wird mit der Modellierung der historischen Bohrkerndaten beginnen und weitere Explorationsaktivitäten, darunter auch ein Bohrprogramm, umsetzen

Prairie Mining Limited (Prairie oder Unternehmen) http://bit.ly/1y56JL5 gibt bekannt, dass sich das Unternehmen sämtliche Rechte an einer bedeutenden neuen Kohleexplorationskonzession (Konzession) gesichert hat, die an das Kohleprojekt Lublin (LCP oder Projekt) im Südosten von Polen anschließt. Das neue Konzessionsgebiet, auch unter dem Namen Sawin-Zachód bekannt, erstreckt sich über eine hochwertige Grundfläche von 54 km² (das Projektgelände ist mittlerweile insgesamt über 235 km2 groß) innerhalb des Kohlebeckens Lublin und birgt ausreichend Potenzial, um die Kohleressourcen von Prairie zu steigern und die Lebensdauer des Bergbaubetriebs im Kohleprojekt Lublin zu verlängern.



Abbildung 1: Prairies exklusive Konzessionsgebiete


Ben Stoikovich, CEO von Prairie, erklärte: Die Zuteilung der exklusiven Konzession Sawin-Zachód ist von großer Bedeutung für uns. Einerseits wird damit die Position von Prairie als größter Grundbesitzer im Kohlebecken Lublin gestärkt, andererseits werden die Ressourcenbasis und die Größe des Kohleprojekts Lublin erweitert. Anhand der historischen Bohrergebnisse kann man die Explorationskonzession Sawin-Zachód als einen sehr aussichtsreichen und noch wenig erschlossenen Abschnitt des Kohlebeckens, der an die Kernzone unseres Projekts angrenzt, betrachten. Darüber hinaus zeigt die Erteilung der Konzession deutlich, dass die von Prairie durchgeführten Arbeiten von der Regierung unterstützt werden und dass die Regierung Vertrauen in die Explorations- und Erschließungskompetenzen von Prairie hat. Seit Beginn unserer Aktivitäten in Polen im Jahr 2012 haben wir unsere Vorgaben immer wieder erfüllt und konnten die vereinbarten Explorationsarbeiten im Kohleprojekt Lublin deutlich früher als geplant abschließen. Wir werden mit der Modellierung der historischen Daten aus Sawin-Zachód beginnen, um ein Explorationsziel für die Konzession zu ermitteln. Anschließend werden wir weitere Explorationsaktivitäten, unter anderem auch ein Bohrprogramm in begrenztem Umfang, umsetzen.

Konzessionsantrag
Prairies polnisches Tochterunternehmen PD Co Sp. z o.o (PD Co) reichte beim polnischen Umweltministerium (MoE) einen Antrag auf Erteilung einer Konzession ein und erhielt das Konzessionsgebiet durch die Veröffentlichung eines positiven Konzessionsbescheids vor kurzem zugesprochen.
Die Konzession für Sawin-Zachód wurde bis 31. Dezember 2017 erteilt, wobei im Falle der Umsetzung des Bohrprogramms gemäß den Vorgaben des MoE das Recht auf eine Verlängerung eingeräumt wird.
Der erfolgreichen Erteilung der Konzession gingen detaillierte Forschungsarbeiten sowie ein langwieriges und umfassendes Antragsverfahren voraus.




Abbildung 2: Erweiterte Zone des Kohleprojekts Lublin

Geschichtlicher Hintergrund
Das Konzessionsgebiet wurde in den 1970er und 1980er Jahren von der polnischen Regierung und den staatlichen Behörden exploriert. Im Rahmen dieser Aktivitäten wurden geologische Kartierungen und Bohrprogramme auf regionaler Ebene durchgeführt, die gezeigt haben, dass die Region enormes Potenzial hat.
Innerhalb des Konzessionsgebiets Sawin-Zachód wurden insgesamt 23 Bohrlöcher mit vollständigem Bohrkern in Abständen zwischen 1.200 und 2.700 m voneinander fertiggestellt.
Im Rahmen der historischen Bohrungen wurden mehr als 17 potentiell förderbare Kohleflöze im Konzessionsgebiet Sawin-Zachód identifiziert, die mit hoher Wahrscheinlichkeit umfangreiche Kohleressourcen beherbergen.

Arbeitsprogramm
Zusätzlich zu den historischen Bohrprogrammen im Kohlebecken Lublin hat Prairie sein eigenes, sieben (7) Löcher umfassendes Bohrprogramm im Kohleprojekt Lublin, das an die Konzession Sawin-Zachód anschließt, absolviert. Im Zuge von Bohrungen und Überprüfungen der Kohlequalität hat Prairie herausgefunden, dass die Region umfangreiche Vorkommen an Halbfettkohle und Prämium-Thermalkohle beherbergt.
Nach erfolgreicher Erteilung der Konzession Sawin-Zachód wird Prairie nun mit einem Explorationsprogramm starten, zu dem auch der Erwerb und die Sondierung von Daten aus historischen Explorationsaktivitäten, geophysikalische Messungen, Bohrungen und Erschließungsarbeiten zählt. Das Unternehmen hat die Absicht, im Konzessionsgebiet ein Kohleexplorationsziel zu ermitteln, das auf der Modellierung historischer Daten basiert. Anhand der Ergebnisse wird das Unternehmen geologische Kartierungen vornehmen und Kernbohrungen durchführen.
Gemäß den Vorgaben des MoE im Zusammenhang mit der Konzession ist Prairie verpflichtet, am vorgegebenen Standort innerhalb des Konzessionsgebiets ein (1) Bohrloch niederzubringen. Die Arbeiten in diesem Bohrloch müssen noch vor dem 31. Dezember 2015 eingeleitet werden. Darüber hinaus kann Prairie nach eigenem Ermessen sieben (7) weitere Löcher bohren, ist dazu im Rahmen der Konzessionsvereinbarung aber nicht verpflichtet.

Prairie musste für die Erstzuteilung der Konzession Sawin-Zachód eine Anzahlung in Höhe von 60.600 PLN (rund 21.664 A$) an das MoE leisten und ist darüber hinaus verpflichtet, eine jährliche Konzessionsgebühr in derselben Höhe für den Nießbrauch der Bergbaukonzession zu entrichten.

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Ben Stoikovich Hugo Schumann
Chief Executive Business Development
Officer

+44 207 478 3900 +44 207 478 3900
info@pdz.com.au

Für Europa:
Swiss Resource Capital AG
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

ÜBER DAS KOHLEPROJEKT LUBLIN

Das Kohleprojekt Lublin ist ein großes, erstklassiges Kohleprojekt im Südosten von Polen, das derzeit in vier Kohlekonzessionen 1,6 Milliarden Tonnen abgeleitete Ressourcen laut JORC-Vorschriften (Ressourcen) beherbergt. Die Ressourcen basieren auf einer Überarbeitung und Modellierung historischer Daten aus den Konzessionsgebieten des Unternehmens; darin enthalten sind unter anderem Daten aus 200 Kernlöchern.

Im April 2014 veröffentlichte Prairie die Ergebnisse einer Rahmenstudie für das Kohleprojekt Lublin, die bestätigte, dass das Projekt Potenzial hat, sich zu einem erstklassigen margenstarken Betrieb zur Förderung von Hütten- und Prämiumkohle zu entwickeln (siehe Pressemitteilung vom 28. April 2014). In der Rahmenstudie wurden Betriebskosten von 37 US$ pro Tonne p.a. ausgewiesen, wonach das Projekt im weltweiten Vergleich bei der Lieferung von Thermalkohle nach Europa als Betrieb mit den niedrigsten Kosten rangieren würde.

Das Projekt verfügt über Anschluss an eine gut ausgebaute regionale Eisenbahn- und Hafeninfrastruktur mit offenen Massenladungskapazitäten und geringen Transportkosten innerhalb Polens. Es liegt in der Nähe der europäischen Märkte, die per Eisenbahn erreichbar sind, sowie der über die unausgelasteten Häfen im Norden Polens erreichbaren Exportmärkte.



Abbildung 3: Konzessionsgebiete des Kohleprojekts Lublin

Das Projekt grenzt an die Kohlemine Bogdanka, die seit 1982 in Betrieb ist. Bogdanka machte deutlich, dass das Kohlebecken Lublin das Potenzial für eine neue Generation von umfassenden Kohleprojekten aufweist. Bogdanka hat seine Produktionsrate kürzlich auf über acht Millionen Tonnen Kraftwerkskohle pro Jahr erhöht und peilt bis 2015 eine Produktion von 11,5 Millionen Tonnen an. Das Kohlebecken Lublin verfügt über eine vorteilhafte Geologie und ideale Rahmenbedingungen für den Bergbau (hoch produktiver, automatisierter Strebausbau). Aufgrund dieser günstigen Bedingungen verzeichnete Bogdanka rekordverdächtige Produktionsraten und ist zurzeit die Hartkohlemine mit den niedrigsten Betriebskosten in Europa.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Prairies Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich von Prairie liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Prairie hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum der Meldung Rechnung zu tragen.

Stellungnahme eines Sachverständigen
Das Unternehmen weist darauf hin, dass die hierin enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit der Rahmenstudie auf nachrangigen technischen und vorläufigen wirtschaftlichen Bewertungen beruhen und nicht ausreichen, um in diesem Stadium eine Erzreservenschätzung tragen oder die wirtschaftliche Erschließung des Projekts gewährleisten zu können. Zudem können sie nicht gewährleisten, dass die in der Rahmenstudie gezogenen Schlüsse verwirklicht werden können.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, die sich auf Explorationsergebnisse, Kohleressourcen, Produktionsziele und die Rahmenstudie beziehen, stammen aus den Pressemeldungen des Unternehmens; es sind dies der Jahresbericht an die Aktionäre vom 23. September 2014, die Meldung Scoping Study Confirms Potential for World Class High Margin Met and Thermal Coal Project vom 28. April 2014 und die Meldung Initial Washability Results Display Exceptionally High Yields vom 13. März 2014. Diese können auf der Website des Unternehmens unter www.pdz.com.au eingesehen werden.

Die in der Originalmeldung enthaltenen Informationen, die sich auf Explorationsergebnisse und Kohleressourcen beziehen, basieren auf Datenmaterial, das von Dr Richard Lowman - einem Sachverständigen und Fellow der Geological Society of London - zusammengestellt wurde. Dr Lowman ist bei Wardell Armstrong LLP, dem Eigentümer von Wardell Armstrong Limited, angestellt. Dr. Lowman hat ausreichende Erfahrung, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen.

Die in der Originalmeldung enthaltenen Informationen, die sich auf Produktionsziele und die Rahmenstudie beziehen, basieren auf Datenmaterial, das von Herrn Robin Dean - einem Sachverständigen und Mitglied des Institute of Materials, Minerals and Mining (UK) - zusammengestellt wurde. Herr Dean ist bei Wardell Armstrong LLP, dem Eigentümer von Wardell Armstrong Limited, angestellt. Herr Dean hat ausreichende Erfahrung, wie sie für den Typ des hier erwogenen Bergbaubetriebs und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen.

Prairie bestätigt, dass a) es sich nicht neuer Informationen oder Daten bewusst ist, die wesentliche Auswirkungen auf die in den Originalmeldungen enthaltenen Informationen haben; b) die wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Kohleressourcen, Produktionszielen und ähnlichen aus dem Produktionsziel abgeleiteten Finanzinformationen zugrunde liegen und in den Originalmeldungen enthalten sind, weiter Geltung haben und sich nicht wesentlich verändert haben; und c) die Form und der Kontext, in denen die relevanten Befunde der Sachverständigen in dieser Pressemeldung vorliegen, nicht wesentlich von den Originalmeldungen abweichen.


Kohleprojekt Lublin - Kohleressourcenschätzung
(basierend auf der Nettomächtigkeit der
Kohleflöze)

Kohleflöz angezeigt (Mtabgeleitet (Mgesamt (Mt)
) t
)
391 137 177 314
389 20 84 104
Andere Flöze - 1.141 1.141
Gesamt - 157 1.402 1.559
Projektgebie
t

Kohleprojekt Lublin - Kohlequalitätsstatistiken
(luftgetrocknet) von angezeigten
In-situ-Kohleressourcen (basierend auf der
Bruttomächtigkeit der
Kohleflöze)

Parameter Flöz 391 Flöz 389
Asche (%) 9,37 17,61
Brennwert GAD 7.004 (29,33) 6.104 (25,56)
kcal/kg:(MJ/kg)

Schwefel (%) 1,27 1,25


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Prairie Mining Limited, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1877 Wörter, 13697 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Prairie Mining Limited lesen:

Prairie Mining Limited | 29.11.2016

Prairie beginnt mit Rahmenuntersuchung bei kürzlich erworbenem Hartkokskohleprojekt Debiensko

PRAIRIE BEGINNT MIT RAHMENUNTERSUCHUNG BEI KÜRZLICH ERWORBENEM HARTKOKSKOHLEPROJEKT DEBIENSKO HÖHEPUNKTE: - Prairie hat mit Arbeiten an Rahmenuntersuchung beim Hartkokskohleprojekt Debiensko begonnen - Rahmenuntersuchung wird Optionen für kurzfri...
Prairie Mining Limited | 02.11.2016

PRAIRIE und CHINA COAL unterzeichnen Kooperationsabkommen über die Finanzierung und den Bau der Mine Jan Karski

PRAIRIE UND CHINA COAL UNTERZEICHNEN KOOPERATIONSABKOMMEN ÜBER DIE FINANZIERUNG UND DEN BAU DER MINE JAN KARSKI Prairie Mining und China Coal, der zweitgrößte Kohleproduzent in China und eines der weltweit fortschrittlichsten und erfolgreichsten...
Prairie Mining Limited | 11.10.2016

Prairie Mining: Erwerb des strategischen umfangreichen Hartkokskohleprojektes Debiensko im Süden von Polen

ERWERB DES STRATEGISCHEN UMFANGREICHEN HARTKOKSKOHLEPROJEKTES DEBIENSKO IM SÜDEN VON POLEN Prairie Mining freut sich bekannt zu geben, dass es das Hartkokskohleprojekt Debiensko, ein vollständig genehmigtes, abbaubereites Projekt bedeutsamen Aus...