info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polycom |

Höchste Sicherheit für die Polycom VSX-Produktlinie durch Software-Upgrade

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


- H.460-Support für standardbasierte Firewall/NAT Traversal-Technologie für VSX-Produkte - Umfassender Security-Mode zum Absichern von Systemen - Vereinfachte Videokommunikation zwischen Unternehmen durch V2IU

Hallbergmoos, den 20. Juni 2006- Polycom, Inc. (NASDAQ: PLCM), weltweit führender Anbieter von Unified Collaborative Communications-Lösungen, bietet sichere Lösungen für interne und externe Videokommunikation. Neu an der VSX Release 8.5 ist der H.460-Support für die standardbasierte Firewall- und NAT-Traversal-Technologie, sowie ein umfassender Security-Mode zum Absichern von Systemen.

„Sichere Kommunikation gewinnt ständig an Bedeutung“, erklärt Ed Ellett, Senior Vice President und General Manager of Video Communications bei Polycom. „Die neuen Sicherheits-Features unserer Systeme und Videolösungen verleihen der Videokommunikations-Plattform ein Höchstmaß an Sicherheit.“

Die neue Polycom VSX Release 8.5 und ihre Features:

Vereinfachte und sichere Verbindungen zwischen den Unternehmen
Die Videokonferenz-Lösungen von Polycom unterstützen H.460. Diese standardbasierte Technologie ermöglicht den sicheren Aufbau von Videoverbindungen über Firewalls hinweg. Der H.460-Support ermöglicht eine skalierbare Lösung für die Kommunikation zwischen Unternehmen und via Internet, ohne die bestehende Netzwerksicherheit außer Kraft zu setzen. Die H.460-Unterstützung der VSX-Modelle gibt Außendienstmitarbeitern, Zweigstellen, Home Offices, Kunden oder Partnern die Möglichkeit zur sicheren Kommunikation mit anderen Unternehmen, ohne dass deren dezentralen Einrichtungen bzw. die betreffenden Kunden oder Partner über eine V2IU verfügen müssen. Die V2IU bietet den H.460-Support ab Release 6.5.

Die Besonderheit der V2IU ist die optimierte Bandbreitennutzung von Sprache und Video direkt von Endpunkt zu Endpunkt anstelle über einen zentralen Server. Die V2IU ist eine auf Sprach- und Videoverbindungen ausgerichtete Firewall/NAT-Lösung, mit der die Sicherheit an der Peripherie des Netzwerks sogar noch verstärkt wird. Als einzige H.323-konforme Lösung kann die V2IU entweder einzeln oder mit existierenden Firewall/NAT-Traversal-Systemen arbeiten, deren Leistung in Rich-Media-Applikationen innerhalb eines sicheren Netzwerks hierdurch gewinnt.

Security Mode sorgt für sicherste Videokonferenz
Kunden, die ihre Videosysteme absichern wollen, können dies mit dem neuen Security Mode tun, der mit Polycom VSX Release 8.5 verfügbar wird. Die neuen Features geben den Web-Browsern die sichere Verbindungsaufnahme mit einem VSX-System via HTTPS. Zusätzlich unterstützen die VSX-Systeme den Telnet- und FTP-Zugang per SSH, um die Voraussetzungen für System-Administration und Applikations-Connectivity zu schaffen.


Höchste Audioqualität
Bessere Verständlichkeit und weniger Ermüdung bei den Teilnehmern einer Videoverbindung durch höchste Audioqualität. G.722.1 Annex C, der neue internationale Standard auf Basis der Siren14TM benötigt zudem deutlich weniger Rechenleistung und Bandbreite als alternative Breitband-Audio-Technologien.

Erweiterte Microsoft-Integration
Mit VSX Release 8.5 wird die Polycom SIP-Integration in Microsoft-Umgebungen ausgeweitet. VSX-Systeme können in Buddy-Listen erscheinen, und bei der Registrierung im Microsoft Live Communication Server wird der Presence-Status (online, offline, besetzt usw.) angezeigt.

Durch IP-Optimierung weniger Paket-Overhead und Netzwerk-Stau
VSX Release 8.5 kann Video-Verbindungen nunmehr mit geringerem Paket-Overhead abwickeln, sodass IT-Administratoren den Bandbreitenbedarf für ihr Videonetzwerk präziser vorhersagen können. Paket- oder MTU-Umfang lassen sich vom Netzwerk-Administrator so anpassen, dass bessere Einflussmöglichkeiten auf den Video-Traffic im Netzwerk bestehen.

FIPS 140-2-konforme Lösung
Die VSX-Lösungen von Polycom durchlaufen strengsten Validierungen nach dem Federal Information Processing Standard (FIPS) 140-2, für zusätzliche Sicherheitsgarantie. Nach diesem Standard werden von unabhängiger Stelle die Sicherheits-Angaben von Produkten mit kryptografischen Modulen validiert. Der FIPS-Standard, dessen Einhaltung in den USA gesetzlich vorgeschrieben ist, wird von der ISO derzeit als mögliche Einführung internationaler Standards geprüft. Polycom VSX-Kunden haben die Möglichkeit, ihre Systeme per Software-Upgrade mit FIPS-konformen Funktionen auszustatten.

„FIPS 140-2 gewinnt weltweite Anerkennung als wichtiger Gradmesser für die unabhängige Validierung von Verschlüsselungs-Produkten jeglicher Art“, sagt John Morris, Präsident des Consulting-Unternehmens Corsec Security. „Die geplante FIPS 140-2-Validierung der Polycom VSX-Produkte bietet den Kunden ein hohes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit.“

Über Polycom
Polycom ist weltweit Marktführer bei Unified Collaborative Communications (UCC), die die Effizienz und Produktivität von Menschen und Unternehmen steigern. Die hochgradige Integration von Video-, Sprach-, Daten- und Web-Lösungen lässt Anwender eine ganz neue Art der Kommunikation erleben. Die hochwertigen, standard-basierten Konferenz- und Collaboration-Lösungen von Polycom sind einfach zu installieren und zu verwalten und lassen sich intuitiv bedienen. Die offene Architektur unterstützt die nahtlose Integration in führende Telefon- und Presence-basierte Netzwerke. Mit branchenführenden Technologien, bewährten Produkten, strategischen Partnerschaften und erstklassigem Service ist Polycom die intelligenteste Lösung für Unternehmen und Einrichtungen, die in der heutigen echtzeitorientierten Welt einen strategischen Vorteil erlangen wollen. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer +49 (0) 811-9994100 oder auf der Polycom Website unter http://www.polycom.com.

Polycom und das Polycom Logo sind eingetragene Warenzeichen und V2IU, MGC, VSX und Siren14 sind ein Warenzeichen von Polycom in den USA und weiteren Ländern. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Unternehmen. ©2006 Polycom Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Bivista GmbH, Petra Lauterbach, E-Mail: petra@bivista.de Tel: +49 (0) 81 43 - 9 92 60 57 oder mobil: +49 (0) 173 – 571 79 76


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Lauterbach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 727 Wörter, 6111 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polycom lesen:

Polycom | 06.12.2013

Peter A. Leav wird neuer President und CEO von Polycom

Hallbergmoos/München, 5. Dezember 2013 – Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM) hat einen neuen President und Chief Executive Officer, Peter A. Leav. Außerdem wird er Mitglied des Aufsichtsrates von Polycom. Leav folgt auf den kommissarischen CEO Kevin ...
Polycom | 29.10.2013

Studie von Polycom zeigt:

Hallbergmoos – 29. Oktober 2013: Polycom, Inc., Marktführer im Bereich standardbasierter Unified Communications- und Collaboration-Lösungen (UC&C), gibt die Ergebnisse seiner neuen Studie “Global View: Business Video Conferencing Usage and Trends...
Polycom | 17.09.2008

Polycom Lösung unterstützt Unternehmen, ihre visuelle Kommunikation auszubauen

Hallbergmoos, 17. September 2008 – Um den zunehmenden Einsatz von Videokonferenzlösungen im Geschäftsleben zu unterstützen, stellt Polycom, Inc. (NASDAQ: PLCM), der weltweit führende Anbieter von Telepresence, Video- und Audio-Kommunikationslös...