info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Endeavour Silver legt neue Reserven- und Ressourcenschätzung vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Endeavour Silver


Endeavour Silver hat in der vergangenen Woche eine aktualisierte Reserven- und Ressourcenschätzungen für seine drei bestehenden Minen sowie das geplante San Sebastián-Projekt vorgelegt. Die gemessenen bzw. angezeigten (measured & indicated) Silberressourcen nahmen zum Stichtag 31.10.2014 um 8 % zu und belaufen sich nunmehr auf 65 Mio. Unzen.



Der in Mexiko aktive kanadische Edelmetallproduzent Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR) hat in der vergangenen Woche aktualisierte Reserven- und Ressourcenschätzungen für seine drei bestehenden Minen sowie das geplante 'San Sebastián'-Projekt vorgelegt. Dabei konnte das Unternehmen seine nachgewiesenen bzw. wahrscheinlichen ('proven & probable') Silberreserven gegenüber dem Vorjahr um 3 % auf 12 Mio. Unzen steigern. Die gemessenen bzw. angezeigten ('measured & indicated') Silberressourcen nahmen zum Stichtag 31.10.2014 um 8 % zu und belaufen sich nunmehr auf 65 Mio. Unzen. Die entsprechenden Goldreserven gingen zwar um 19 % auf nur noch 113.300 Unzen zurück, dafür konnten die Goldressourcen um 20 % auf 665.700 Unzen erhöht werden. Insgesamt verfügt die Gesellschaft somit aktuell über nachgewiesene bzw. wahrscheinliche Reserven von 19,9 Mio. Unzen Silberäquivalent und gemessene oder angezeigte Ressourcen von 111,6 Mio. Unzen Silberäquivalent. Ungeachtet der 2 Monate kürzeren Schätzungsperiode von 10 statt 12 Monaten sowie eines niedrigeren angenommenen Silberpreises von 18,- statt zuvor 22,- USD pro Unze ist es dem Unternehmen damit gelungen, seine Silberreserven erfolgreich zu ersetzen.

 

Aufgrund des letztjährigen starken Preisverfalls bei Gold und Silber verzichtete Endeavour bei der aktuellen Begutachtung der Reserven und Ressourcen im Gegensatz zu früheren Jahren auf die branchenübliche Praxis der Heranziehung der 3-Jahres-Durchschnittspreise. Stattdessen setzte man aktuell marktnähere Preise von 18,- USD pro Unze Silber sowie 1.260,- USD pro Unze Gold an. Zudem führte man einen Stresstest mit einem kalkulierten Silberpreis von 15,- USD pro Unze durch, der aber nur geringfügig niedrigere Reserven- und Ressourcenprognosen erbrachte und so die Robustheit der ermittelten Zahlen bekräftigte.

 

Öffnet externen Link in neuem FensterHier gelangen Sie zur Tabelle der Ressourcenschätzung.

 

Neben der überarbeiteten Schätzung präsentierte Endeavour auch noch seine Produktionsziele für das laufende Geschäftsjahr. Dabei stand vor allem die weitere Entwicklung der 'Bolañitos'- und der 'El Cubo'-Mine im mexikanischen Bundesstaat Guanajuato im Mittelpunkt. Angesichts des für 2015 erwarteten Produktionsrückgangs von 'Bolañitos' und der zuletzt deutlich gestiegenen Förderung bei 'El Cubo', deren Produktionskosten zudem im letzten Quartal verbessert werden konnten, prüft das Unternehmen derzeit die Möglichkeit, die frei werdenden Verarbeitungskapazitäten der erstgenannten Anlage durch zusätzliches Material aus der nahegelegenen zweiten Mine zu nutzen und dort die Förderung entsprechend auszubauen. Dabei ist die Gesellschaft allerdings auf die Unterstützung der zuständigen Bergbaugewerkschaft angewiesen, deren Mitglieder vor Ort sich derzeit zum Teil noch gegen die erforderliche Umstellung von einer 6- auf eine 7-Tage-Arbeitswoche sträuben. Da deshalb nicht vor Anfang März mit der Erstellung alternativer Abbaupläne zu rechnen ist, sollen beide Minen - ebenso wie die 'Guanaceví'-Mine im Bundesstaat Durango - zunächst weiterhin im Bereich ihrer jeweiligen Kapazitätsgrenzen operieren.

 

Vor diesem Hintergrund rechnet das Unternehmen für 2015 derzeit mit einer Silberproduktion von 5,8 bis 6,4 Mio. Unzen und einer Goldproduktion von 47.000 bis 52.000 Unzen, womit man allerdings hinter dem letztjährigen Produktionsergebnis von 7,2 Mio. Unzen Silber und rund 63.000 Unzen Gold zurückbleiben würde.

 

Öffnet externen Link in neuem FensterHier gelangen Sie zur Tabelle der Produktionsziele.

 

Wie Endeavour-CEO Bradford Cooke jedoch sogleich betonte, sei man in diesem Jahr insbesondere darauf bedacht, die Produktionskosten der 'El Cubo'-Mine weiter zu optimieren. Außerdem arbeite das Unternehmen mit einem deutlich reduzierten Kapital- und Explorationsbudget, so dass man trotz niedrigerer Edelmetallpreise und sinkender Förderung der 'Bolañitos'-Mine auf eine Steigerung des freien Cash-Flows hofft. Insgesamt will die Gesellschaft bis zum Jahresende 32,7 Mio. USD investieren, wovon 18,3 Mio. USD in die Minenentwicklung, 11 Mio. USD in Verarbeitungsanlagen und Maschinen sowie 3,1 Mio. USD in Erweiterung der Erzlager fließen sollen. Mit 15 Mio. USD ist der größte Anteil für die Weiterentwicklung der 'El Cubo'-Mine vorgesehen, 12,5 Mio. USD sollen in die 'Guanaceví'-Mine und nur noch 4,9 Mio. USD in die sich dem Produktionsende nähernde 'Bolañitos'-Mine fließen. Sämtliche Investitionen sollen dabei durch den Cash-Flow der Gesellschaft gedeckt werden.

 

Darüber hinaus will Endeavour im Rahmen seines mit 6,9 Mio. USD teuren Explorationsbudgets rund 150 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ca. 26.000 m durchführen. Diese sollen in erster Linie im direkten Umfeld der drei bereits bestehenden Minen erfolgen, in denen zudem weitere unterirdische Erkundungsbohrungen vorgesehen sind. Ziel ist es dabei, die abgebauten Reserven und Ressourcen zu ersetzen. Außerdem sollen die Voraussetzungen für die weitere Erschließung der zur 'San Sebastián'-Liegenschaft im Bundesstaat Jalisco gehörenden hochgradigen 'Terronera'-Silber-Gold-Ader geschaffen werden, bevor 2016 dann u.a. mit der Erschließung der neuen 'Santa Cruz Sur'- und 'Milache'-Entdeckungen im Umfeld der 'Guanaceví'-Mine begonnen werden soll.

 

Hinsichtlich der Cash-Kosten der Produktion rechnet das Unternehmen in diesem Jahr unter Einbeziehung des Nebenproduktes Gold mit 10,- bis 11,- USD pro Unze Silber, wobei die Silberförderung für sich genommen mit 13,- bis 14,- USD pro Unze zu Buche schlagen dürfte, während der Kostenanteil der Goldförderung bei 900,- bis 950,- USD pro Unze liegen sollte. Grund für die erwartete Kostensteigerung dürfte vor allem der wachsende Produktionsanteil aus der noch immer mit vergleichsweise teuer produzierenden 'El Cubo'-Mine sowie die abnehmenden Goldproduktion aus der 'Bolañitos'-Mine sein.

 

Die Gesamtförderkosten ('All-in sustaining costs') der Produktion dürften nach Schätzung der Gesellschaft demnach auch bei etwa 18,- bis 19,- USD pro Unze Silber liegen, was angesichts des derzeitigen Verkaufspreises von rund 17,40 USD pro Unze zu einer Herausforderung werden könnte.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Endeavour Silver, Silber, Gold, Mexiko

Pressemitteilungstext: 864 Wörter, 7119 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 10.12.2016

Sibanye meldet geplante Übernahme der Stillwater Mining Company

Westonaria, 9. Dezember 2016: Sibanye Gold Limited (Sibanye - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297063) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine definitive Vereinbarung zum Erwerb der Stillwater Mining Company (Stillwater, NYS...
Swiss Resource Capital AG | 09.12.2016

Pershing Gold hat und Treasury Metals will die Kapitalmärkte anzapfen

Pershing Gold hat seine Finanzierung erfolgreich abgeschossen Wie der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153021057 / TSX: PGLC) - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=296460 -), der derzeit intensiv die Wiederinbetrie...
Swiss Resource Capital AG | 08.12.2016

Nachholbedarf beim Bergbau

Auch nach den teils starken Kurszuwächsen einiger Bergbaukonzerne ist die Branche nicht überbewertet. Fließt das Kapital auch eine oder zwei Stufen tiefer, dürften kleinere Gesellschaften starke Kursaufschwünge bekommen.   In den Jahren 1980 u...