info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DataDirect |

DataDirect Connect for .NET steigert Performance des global tätigen Container-Spediteurs OOCL um 50 Prozent

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Bedford, Massachusetts, 21. Juni 2006 - DataDirect Technologies freut sich bekannt zu geben, dass Orient Overseas Container Lines (OOCL), eines der weltweit größten Unternehmen für Container-Transport und Logistik, die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der Connectivity zu seiner Sybase-Datenbank durch den Einsatz von DataDirect Connect for .NET als Bestandteil seiner Lösung für die Erstellung von Zollpapieren stark verbessert hat.

OOCL mit Sitz in Hongkong ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Container-Transport und Logistik-Service mit mehr als 230 Niederlassungen in 58 Ländern auf der ganzen Welt.

Die pünktliche Erstellung präziser elektronischer Zolldokumente ist für den Erfolg von OOCL unerlässlich. Um in stark frequentierten Häfen unterschiedlicher Länder eine Genehmigung zum Entladen von Containern zu erhalten, müssen unter der Frachtführerschaft von OOCL fehlerfreie elektronische Dokumente pünktlich an die Zollverwaltungen weitergeleitet werden.

Die durchgängige Performance eines Eingangs- und Ausgangs-Zollsystems hängt beim Zugriff auf die Sybase-Datenbank, die die Informationen für die Zolldokumente bereitstellt, von einer verlässlichen, leistungsstarken Connectivity ab. Dabei handelt es sich um eine weltweite Anforderung, und OOCL benötigt zur Vorlage bei einer Vielzahl von Zollverwaltungen und Häfen Tausende von Dokumenten - 24 Stunden, an sieben Tagen der Woche.

„Wir haben beschlossen, DataDirect Connect for .NET zunächst für die Zollabwicklung in Australien zu erwerben", erklärt Renwill Yang, Manager von OOCLs Enterprise Messaging Group. „Die wichtigsten technischen Kriterien waren Stabilität, Verlässlichkeit und Performance."

DataDirect Connect for .NET ist der einzige Data-Provider für ADO.NET, dessen 100%-Managed-Code-Architektur das Microsoft .NET Framework unterstützt und der damit eine sichere, sehr leistungsfähige Data-Connectivity gewährleistet.

OOCL benötigte High-Performance-Datenbank-Treiber unter Windows 2003 für den Zugriff auf den Sybase ASE Datenbank-Server auf HPUX. Das Unternehmen testete die DataDirect .NET-Treiber und die Ergebnisse zeigten einen Leistungszuwachs von rund 50 Prozent.

„Die größte Herausforderung bei der Implementierung des Systems war, die internen und externen Anforderungen innerhalb eines sehr engen Zeitrahmens zu bewältigen", sagt Yang. „Die Verwendung stabiler und verlässlicher Komponenten hat definitiv dazu beigetragen, dieses Ziel zu erreichen."

Nach der erfolgreichen Einführung ihres elektronischen Systems für Zollpapiere für Container-Schiffe im Verkehr zwischen Hongkong und Australien plant OOCL jetzt den Einsatz von DataDirect Connect for .NET auch für Container-Schiffe im Einsatz zwischen den USA, Europa und weiteren asiatischen Ländern.

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

DataDirect Technologies, ein Geschäftsbereich der Progress Software Corporation (Nasdaq: PRGS), ist der führende Anbieter im Bereich Data Connectivity und Mainframe Integration. Als einziges Unternehmen der Softwarebranche bietet DataDirect Technologies Standard-basierte Connectivity-Lösungen, um rasch und komfortabel datenbank- und plattformunabhängige unternehmenskritische Applikationen zu erstellen. DataDirect Technologies bietet dazu eines der umfangreichsten Produktportfolios in der Softwareindustrie. Weltweit nutzen mehr als 300 unabhängige Softwarehersteller und Tausende von Entwicklern in unternehmensinternen IT-Abteilungen die Connectivity-Komponenten von DataDirect Technologies. Auf Basis von Standardschnittstellen wie ADO.NET, JDBC, ODBC, SOAP und XQuery können Entwickler ihre Applikationen mit einer Vielzahl von Datenquellen verbinden. DataDirect Technologies vereinfacht so die Data Connectivity für verteilte Systeme und reduziert die Komplexität der Mainframeintegration. Website: www.datadirect.com.

Pressekontakte:

DataDirect Technologies Ltd.
Nina Kalra
EMEA Marketing Manager
210 Bath Road
Slough, SL1 3XE, United Kingdom
Tel: +44-1753-218937
Fax: +44-1753-218950
nina.kalra@datadirect.com

PR-COM GmbH
Silke Paulussen
Account Manager
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel.(+49) (89) 59997-803
Fax (+49) (89) 59997-999
silke.paulussen@pr-com.de

Web: http://www.datadirect.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 428 Wörter, 3867 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DataDirect lesen:

DataDirect | 14.11.2006

DataDirect XQuery erzielt Höchstwerte in den W3C-Tests

DataDirect Technologies, der führende Anbieter im Bereich Data Connectivity und Mainframe Integration und ein Geschäftsbereich der Progress Software Corporation, hat sich vor kurzem mit XQuery den anspruchsvollen Kompatibilitätstests des World Wid...
DataDirect | 21.09.2006

DataDirect Technologies führt Verbindungs-basierte Preise für ODBC-Treiber ein

Die Preisoption richtet sich nach der Zahl der gleichzeitig von einer Applikation benutzten Datenbankverbindungen. Dadurch werden hochwertige Datenverbindungen für Anwendungen jeglicher Größe verfügbar. DataDirect Connect for ODBC macht Schlus...
DataDirect | 16.05.2006

DataDirect Technologies erhöht Standards bei der Datenbank-Connectivity für Microsofts .NET-Plattform

DataDirect Technologies, einer der führenden Anbieter von Daten-Connectivity-Lösungen und Mainframe-Integration, liefert ab sofort DataDirect Connect for ADO.NET 3.0 aus. Mit der neuen Daten-Connectivity-Lösung erhalten Entwickler, die mit dem akt...