info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TV Komm |

TV Komm. 2015 mit Leitthema "Media Mobilisation"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Car-Entertainment und mobiles Bewegtbild als Schwerpunkt

Karlsruhe, 10. Februar 2015 ¬- Bei Deutschlands Bewegtbildkongress TV Komm. dreht sich am 25. Februar 2015 in der Messe Karlsruhe alles um das Thema "Mobile". Smartphones, Tablets, internetfähige Fernseher und vernetzte Geräte sind Treiber neuer Geschäftsmodelle. Unter dem Leitthema "Media Mobilisation" präsentiert der Kongress darum im achten Jahr "Business, Content und Technology", die in Zukunft den Markt bestimmen.



"Die TV Komm. skizziert bereits zu Beginn des Jahres neue Impulse für die Branche, präsentiert Erfolgskonzepte und bietet einen umfangreichen Überblick über die Trends und Innovationen des Jahres. Die Kombination von Expertenwissen und Best Practices Beispielen zieht die Key Player der Branche bereits zum achten Mal nach Karlsruhe," sagt Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH. "Ich freue mich, dass mit der TV Komm. einer der wichtigsten Medienkongresse Deutschlands in Karlsruhe beheimatet ist."



Auch in diesem Jahr fördern Unitymedia und die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) den Kongress. Mit dem BITKOM, dem VPRA, der VSZV und dem VPRT konnten wieder wichtige Partner gewonnen werden. Der Branchentreff steht unter der Schirmherrschaft des baden-württembergischen Staatsministeriums.



Medienmacher, Plattformbetreiber und Regulatoren diskutieren zu Beginn im traditionellen Gipfeltalk über den Markt und die Herausforderungen von Mobilität und Digitalisierung. Den Fragen von Handelsblatt-Medienredakteur Hans-Peter Siebenhaar stellen sich SWR-Intendant Peter Boudgoust, Sky-Vorstand Holger Enßlin, VPRT-Geschäftsführer Claus Grewenig, Unitymedia-CEO Lutz Schüler, Discovery-Vice President Alberto Horta, LFK-Präsident Thomas Langheinrich und Funke-Verlagsleiter Stephan Zech.



Im Mittelpunkt des Best Practice-Kongressprogramms stehen neue Formen der mobilen Kommunikation von Marken und Content, aber auch innovative Produktentwicklungen und Plattformen wie SKY oder Horizon. Auch für den Neustart des digitalen Antennenfernsehens DVB-T läuft in Deutschland der Countdown. Auf die Branche warten in Karlsruhe neueste Testergebnisse von Media Broadcast und Ausblicke auf den Fahrplan zur Einführung des neuen Fernsehstandards.



Mit "The Voice of Germany" hat ProSiebenSat.1 den Second Screen erobert und will auch mit dem neuen Format "Newtopia" Zeichen setzen. Auf der TV Komm. 2015 werden die Social-Media Experten der Sendergruppe ihre Insides präsentieren und aufzeigen, wie mit Hilfe von Facebook Marken erfolgreich emotionalisiert werden können.



Entertainment im Auto als "Innovation-Sidestep"

Mit den Workshops von Digitalradio, Mediamobile und Bayerischer Medientechnik liegt ein Schwerpunkt der TV Komm. 2015 auf dem mobilen Car-Entertainment. Wie wird in Zukunft im Auto unterhalten und informiert? Welche neue Player und Plattformen werden in die Fahrzeuge integriert? Welche Rolle spielt dabei mobiles Internet und was bedeutet das für das lineare Radio? Welche zusätzlichen Features wie personalisierte Verkehrsinformationen oder Streaming-Dienste sorgen für attraktive Geschäftsmodelle und fordern etablierte Anbieter?



Das Jugendradio BigFM präsentiert darüber hinaus Strategien, wie Radio im Smartphone-Zeitalter mit Hilfe von Spotify und mit personalisierten Diensten eine erfolgreiche Multichannel-Strategie entwickeln kann.



Mut zur Nische - Chance auch für lokale News

Erfolgsstrategien, bei denen lokale Publisher und Medienmacher bewusst den Fokus auf die Nische legen, zeigen die Pforzheimer Zeitung, die neue welle und ka-news.de. Neue, smarte Newsportale oder Augmented Reality-Angebote können Nutzer binden und helfen, Erlöse zu generieren. Wie mit Hilfe von Location based Messaging die Relevanz für Mobile Video Advertising erhöht werden kann, zeigt Telefonicá in einem Speed Innovation Briefing.



Erfolgreiche Markenführung auf YouTube

Es gibt Millionen von YouTube-Kanälen, aber die wenigsten sind erfolgreich. Am Beispiel von "Herr Tutorial" - Sami Slimani - einem der bekanntesten Internet-Persönlichkeiten in Deutschland, wird verdeutlicht, welche Faktoren für einen YouTube-Erfolg von Menschen und Marken notwendig sind und wo die Fallstricke liegen.



Partner der TV Komm. 2015 sind große Marken wie BBC World News Brightcove, Deutsche Telekom, Digitalradio, Discovery Networks Deutschland, SKY, SWR Media Services, Turner, QVC, TechniSat, Telefonicá.



Der Kongress richtet sich gleichermaßen an die Medien- und die Contentbranche, insbesondere an Programm- und Plattformanbieter, Publisher, Produktionsfirmen, Werbetreibende, Dienstleistungsunternehmen, Hersteller, Beratungsunternehmen und andere Institutionen.



Pressekontakt und Akkreditierung

Axel Dürr Nexus Communication

Lerchenbergstr. 23

76703 Kraichtal

Tel. 07259-925850

axel.duerr@nexus-communication.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Axel Dürr (Tel.: 07259-925850), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 643 Wörter, 5246 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TV Komm lesen:

TV Komm | 27.02.2015

Potentiale mobiler Dienste auf allen Verbreitungs-Plattformen nutzen

Karlsruhe, 26. Februar 2015 - Smartphones, Tablets, internetfähige Fernseher und vernetzte Geräte sind gegenwärtig der stärkste Treiber in einem TV-Markt, der sich im massiven Umbruch befindet. Dies zeigten die Diskussionen und Best Practice Work...
TV Komm | 26.02.2015

Gemeinsames europäisches Vorgehen gegen die Marktmacht von Google & Co

Karlsruhe, 25. Februar 2015 ¬- Die vier Internetgiganten Amazon, Apple, Google und Microsoft spielen mit der Medienindustrie und Politik Hase und Igel. So lautete das ernüchternde Fazit von Axel Meiling, Principal und Head of Competence Center Digi...