info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Liliya Riemer |

Insekten bleiben in Zukunft vor der Tür!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Temperaturen steigen langsam wieder. Bald ist es Zeit die Wintersachen weg zu räumen. Leider kommt dann auch wieder die Zeit der Insekten, die uns jedes Jahr aufs Neue nerven.

http://pixabay.com/de -mosquito-83639" />Ob Frühling, Sommer oder Herbstzeit, sowie die Sonne am Himmel auftritt, bringt sie nicht nur wärmere Zeiten, sondern leider auch eine Herde kleiner Plagegeister mit sich. Bremsen, Fliegen, Mücken, Spinnen und Co. fühlen sich in unserer Immobilie ziemlich behaglich. Sicher nicht ausschließlich für Spinnenphobiker ist der Blick auf die Krabbeltiere jedoch ein Graus.



Speziell Schnaken und Fliegen traktieren die Nerven bis an das Limit. Gleiches gilt natürlich auch für die ungeliebten Mücken! Sie summen und schwirren nachts durch die Schlafstube und rauben unter Garantie den letzten Nerv. Häufig wird der artige Haus- oder Wohnungsbesitzer beim Ausblick auf Mücke, Spinne und Co. zu einem blutrünstigen Mörder. Die Konsequenz sind unansehnliche Kleckse auf Tapeten, Fenstern und Gardinen.



Die beste Möglichkeit sich effektiv zu schützen ist ein Fliegengitter vor den Fenstern und eine Insektenschutztür an den Außentüren. Blutklecksen an den Wänden wird so mit dem Insektenschutz vorgebeugt. Auch der verborgene Killertrieb ist mit einem Fliegengitter für Schlafzimmerfenster und einer Insektenschutztür unter Kontrolle.



Den Insektenschutz einfach selbst befestigen



Dazu ist der Insektenschutz in diversen Größen und Ausführungen verfügbar. Ein kräftiger Alu-Rahmen verleiht dem Insektenschutz die unerlässliche Systemstabilität und passt sich unkompliziert an das Format des Fensters an.



Das Spannrahmensystem lässt sich ganz unproblematisch ohne Beschädigung am Fenster einsetzen. Für das Fliegengitter Fenster ist keine Bohrung erforderlich. Hierdurch bleibt der Insektenschutz besonders beweglich und kann beim Fensterputzen schnell herausgenommen werden. Insektenschutz für Dachfenster und eine Insektenschutztür lassen sich ebenfalls meist problemlos selber montieren. Dazu kann man z.B. auf der Seite www.insektenschutz-online-shop.de verschiedene Bausätze bestellen, die bereits alle Teile enthalten, die man zur Montage benötigt.



Die behagliche Wohnfläche unter dem Dachfirst wird von vielen Leuten geliebt. Hier tropft der Niederschlag beruhigend auf die schrägen Dachfenster und sorgt für einen ruhigen Schlummer. Wären da bloß nicht die unerfreulichen Gäste, Schnake, Mücke, Fliege und Co. Doch genauso für das Fenster im Dach gibt es eine humane und nützliche Störungsbehebung zur Verteidigung gegen die kleinen Plagegeister. Fliegengitter für abgeschrägte Fenster können einfach auf der Dachneigung befestigt werden und beschützen verlässlich vor den Krabbeltieren. Alternativ kann der Insektenschutz auch als Dachfenster-Jalousie oder Kombirolle seine Dienste ausführen.



Unterschiedliche Gewebe bescheren eine klare Durchsicht



Die Fliegengitter können in verschiedenen Abmessung und Farben bestellt werden. Die Insektenschutz Systeme sind mit einem Gewebe aus Edelstahl, Alu oder Fiberglas im Shop erhältlich. Besonders das transparente Fiberglasgewebe sorgt für eine klare Durchsicht und wird in der Regel nicht als störend empfunden. Außerdem ist der Werkstoff UV- und verwitterungsbeständig sowie schwer entflammbar.



Wer zudem einen Hund, oder eine Katze sein eigen nennt, für den kommt vielleicht eine Hundeklappe in der Insektenschutztür in Frage. So kann der vierbeinige Geselle das Haus betreten, oder verlassen, ohne damit eine Armada von Insekten mit zu bringen. Man kann auch ein sogenanntes Pet-Screen verwenden. Dabei handelt es sich um ein extrem reißfestes Gewebe, das auch den Katzenkrallen standhalten soll. So hindert man auch die Vierbeiner daran, dass Haus zu verlassen.



Mit diesem Insektenschutz bleiben Mücken, Fliegen, Spinnen und Co. Vor der Tür und der vierbeinige Gefährte bleibt drinnen und trotzdem kommt genug Frischluft in die Wohnung.



Hochwertige Fliegengitter im Internet bestellen



Sie können die Fliegengitter für Fenster und die Insektenschutz Türen komfortabel im Internet bestellen. Wichtig dabei ist, dass Sie die benötigte Abmessung im Vorfeld ermittel, und das Sie sich über das benötigte und bevorzugte Gewebe Gedanken machen. So kann man sich zu Hause in aller Ruhe informieren und spart bei der Onlinebestellung auch noch Geld. Selbstverständlich haben Sie auch bei einer Onlinebestellung eine Garantie auf die bestellten Insektenschutz Systeme. Schützen Sie sich also mit Fliegengittern für Fenster und Türen und halten Sie unangenehme Krabbeltiere aus dem Wohnbereich fern.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Liliya Riemer (Tel.: 05021 8600794), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 642 Wörter, 5033 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Liliya Riemer


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Liliya Riemer lesen:

Liliya Riemer | 21.12.2015

Gartenzaun Kosten

Welche Kosten verursacht ein Zaun? Diejenigen die vor dem Kauf eines Gartenzaunes stehen, haben es wirklich nicht leicht, denn schon allein die Vielfalt der Zäune, die es auf dem Markt gibt, ist erschlagend. Sollte jemand sich nicht mindestens übe...
Liliya Riemer | 19.12.2015

Die Steirische Harmonika - ein selbstklingendes Unterbrechungs-Aerophone

Wussten Sie, dass die Steirische Harmonika zur Gruppe der selbstklingenden Unterbrechungs-Aerophone gehört? Oder haben Sie schon mal etwas von geschärftem Schafsleder gehört oder gelesen? Wer diesen und anderen Fragen auf die Spur gehen möchte, d...
Liliya Riemer | 18.12.2015

Billiges Gartentor nicht unbedingt empfehlenswert

Ein Gartentor das keine Wünsche offen lässt Das Angebot auf dem Markt dürfte mittlerweile kaum mehr einen Wunsch offen lassen wenn es um die passende Gartentür geht. Die Konstruktionen sind ausgesprochen vielseitig, sei es das Einzel- oder Doppe...