info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Rye Patchs Budget für 2015 steht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das ?Lincoln Hill?-Projekt steht ganz oben auf der Rye Patchs Agenda. Allein 2,4 Mio. CAD ? und damit fast die Hälfte seines 5 Mio. CAD-Etats ? will das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr für dieses Vorhaben bereitstellen.



Das 'Lincoln Hill'-Projekt in Nevadas 'Oreana'-Gold- und Silbertrend weiter vorantreiben - dieser Punkt steht ganz oben auf der diesjährigen Agenda des kanadischen Edelmetallexplorers Rye Patch Gold (ISIN: CA7837271005 / TSX-V: RPM), der gestern sein Budget für 2015 vorgelegt hat. Allein 2,4 Mio. CAD - und damit fast die Hälfte seines 5 Mio. CAD-Etats - will das in Vancouver / British Columbia beheimatete Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr für dieses Vorhaben bereitstellen. Nachdem 2014 bereits ein vorläufiges Wirtschaftlichkeitsgutachten präsentiert wurde, möchte man nun innerhalb der nächsten 18 Monate durch weitere Ergänzungsbohrungen das Projekt bis zur endgültigen Machbarkeitsentscheidung weiterentwickeln. Konkret sind Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 15.000 m vorgesehen, von denen die Hälfte noch dieses Jahr niedergebracht werden soll. Ziel des Programms ist es, die Ressourcen auszubauen und noch mehr Unzen in die "gemessen und angezeigt"-Kategorie ('measured & indicated') zu überführen. Außerdem sind weitere Explorationsbohrungen im Bereich des südlich an die Liegenschaft angrenzenden 'Independence Hill'-Areals sowie der westlich gelegenen 'Gold Ridge'-Konzession geplant. Ein entsprechender Operationsplan befindet sich derzeit im Genehmigungsverfahren, wobei die Gesellschaft hofft, im Herbst mit den geplanten Bohrungen beginnen zu können.

 

Zweites wichtiges Projekt in diesem Jahr, für das man insgesamt Jahr 1,1 Mio. CAD bereitstellt, ist die weitere Erkundung der in der Verlängerung von Barrick Golds 'Goldrush'-Vorkommen gelegenen Liegenschaften 'Garden Gate Pass' und 'Patty' im 'Cortez'-Goldtrend im Norden Zentral-Nevadas. Hier will das Unternehmen noch in der ersten Jahreshälfte weitere Testbohrungen durchführen. Dabei kann man auf die Ergebnisse früherer Bohrprogramme und seismischer Untersuchungen aufbauen, welche bereits die Identifizierung verschiedener aussichtsreicher Zonen ermöglichten, die nun weiter erkundet werden sollen. Das Rye Patch-Management hofft dabei auf die Entdeckung neuer Vorkommen, die denen im nahegelegenen 'Carlin'-Goldtrend ähneln könnten.

 

Darüber hinaus stellt die Gesellschaft 280.000,- CAD für die Suche nach neuen Projektmöglichkeiten und ergänzende Transaktionen bereit. Für die Aufrechterhaltung der Konzessionen für das 'Wilco'-Vorkommen sowie die beiden Explorationsprojekte 'X Claims' und 'South Coal Canyon', die man dieses Jahr vorerst nicht weiter erkunden wird, sind zudem 174.000,- CAD eingeplant.

 

Insgesamt sollen somit 3,7 Mio. CAD direkt in die weitere Entwicklung der verschiedenen Projekte fließen. Für allgemeine Verwaltungskosten sind lediglich 16 % des Budgets (784.000,- CAD) vorgesehen, weitere 5 % (271.000,- CAD) entfallen auf die Pflege der Investorenbeziehungen.

 

Finanziert wird das Ganze im Übrigen ohne die Aufnahmen weiteren Eigen- oder Fremdkapitals. Aktuell stehen der Gesellschaft rund 6 Mio. CAD an Barmitteln zur Verfügung. Außerdem kann man mit 'Royalty'-Einnahmen aus der von Coeur Mining betriebenen 'Rochester'-Silbermine in Höhe von ca. 1,2 Mio. CAD pro Quartal rechnen. Damit ist man in der aktuellen Marktlage nicht nur weiten Teilen der Konkurrenz voraus, sondern auch finanziell flexibel aufgestellt, um sich bietende Chancen ergreifen zu können.

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Rye Patch Gold, Nevada

Pressemitteilungstext: 441 Wörter, 3413 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Pershing Gold sichert sich weitere Finanzierung für 'Relief Canyon'

Der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153022048 - NASDAQ / TSX: PGLC - https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) kann für die geplante Wiederinbetriebnahme seiner 'Relief Canyon'-Mine im Nordwesten Nevadas ab...
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Caledonias Goldverkäufe von Simbabwes Währungsreform nicht betroffen

Der Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BD35H902 / TSX: CAL - https://www.youtube.com/watch?v=CJLcxp9ZlOc -) hat darauf hingewiesen, dass die Goldverkäufe der simbabwischen 'Blanket'-Mine, an der die Gesellschaft eine 49 %-Beteiligung hält...