info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kontron AG |

Kontron setzt mit AdvancedTCA Prozessorboard AT8020 basierend auf zwei Intel® Xeon® Dualcore-Prozessoren neuen Maßstab für Telekommunikations- und IMS-Netzwerkapplikationen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hoch integriertes AvancedTCA Prozessorboard mit beispielloser Netzwerkperformance und hoher Energieeffizienz


Eching, 21.06.2006 ? Kontron – ein weltweit führender Hersteller von Embedded Computer Technologie und Premier Mitglied der Intel® Communication Alliance – präsentierte auf der diesjährigen Globalcomm sein mit Spannung erwartetes AdvancedTCA Prozessorboard AT8020. Es entspricht den Anforderungen der großen Telecom Equipment Manufacturers (TEMs) und bietet zwei Intel® Xeon® Dualcore-Prozessoren LV (Low Voltage) 2.0 GHz sowie zwei AdvancedMC-Modul-Slots. Das Ergebnis: Eine offene, modulare Rechnerplattform, die die Anwendung von AdvancedTCA basierten Lösungen in rechenintensiven Telekommunikations- und IMS-Netzwerkapplikationen erhöhen wird: vom Live-Multimedia-Transcoding beim Multimedia Resource Function Processing (MRFP) bis hin zur Simultanbearbeitung von Subscriber Data auf Home-Subscriber-Locator-Systemen (HLR).

Featureset des Kontron AT8020 AdvancedTCA Prozessorboards:
Das Kontron AT8020 AdvancedTCA Prozessorboard bietet mit zwei Intel® Xeon® Dualcore-Prozessoren LV 2.0 GHz mit Multicore-Technologie und 2MB L2-Cache eine herausragende Systemperformance. Damit ist es insbesondere für Telekommunikationsanwendungen interessant, die hohe Prozessorleistung - beispielsweise zum Transcoding von Multimediainhalten oder Simultanverarbeitung in HLR-Systemen - benötigen.

Zwei AdvancedMC Einschübe (Midsize), bis zu 16 GB an DDR 400 registered ECC SDRAM und ein flexibler Mezzanine-Fabric-Switch inklusive Cross-Switch für SAS und Ethernet stellen weitere Besonderheiten dar. Zudem verfügt das AT8020 über ein Timing-Subsystem für die Synchronisation mit verschiedenen Telekommunikations-AMC-I/O-Modulen, wie T1/E1, OC3 und anderen.

Das Kontron AT8020 mit Intel® Chipsatz E7520 bietet 667 MHz FSB und PCI Express™ Unterstützung. Integriert sind zwei rückseitige 10/100/1000 Mbit Ethernet (Base Interface), Dual-Dual 1000Base-BX Ethernet (Option 3), 1x RJ45 seriell, 1x USB 2.0 (vorne) sowie 1x 10/100BaseT und Server Attached Storage (SAS) via Rear-Transition-Module (RTM).


Die wichtigsten Vorteile der Intel® Dualcore-Technologie
Der Intel® Xeon® Dualcore-Prozessor ist für hohe Energieeffizienz optimiert und für ultra kompakte Systeme ausgelegt, die einen geringen Strombedarf erfordern. Dies macht das Kontron AT8020 zur idealen skalierbaren Plattform, um mehr Rechenleistung pro Watt zu liefern und dennoch innerhalb der AdvancedTCA-Leistungsgrenze von 200 Watt zu bleiben.

Details zu den offenen modularen Lösungen von Kontron
Um den Entwicklungsprozess von Anwendungen zu verkürzen, stellt Kontron sicher, dass die modularen Bausteine voll miteinander kompatibel sind und sowohl von der Technologie als auch von der Architektur her den Entwicklungsanforderungen entsprechen. Die vorintegrierten, offenen modularen Lösungen von Kontron können angepasst und optional mit hervorragenden, Carrier-tauglichen Betriebssystem- und Middleware-Softwarelösungen ausgestattet werden. Kontron bietet eine breite Auswahl von Prozessor-, Switch- und Carrier-Plattformen nach AdvancedTCA sowie – als passende Ergänzung – am Einsatzort austauschbare Prozessor-, Speicher- und E/A-Module nach AdvancedMC.

Preis und Verfügbarkeit
Preis: OEM-Preis auf Anfrage
Verfügbarkeit: 4. Quartal 2006

Statements von Intel und Kontron zum Produkt launch
“Verschiedene führende Lieferanten von IMS-basierten Netzwerkapplikationen haben bereits während der Vorstellung des AT8020 großes Interesse bekundet.“ sagte Norbert Hauser, Vice President Marketing Kontron. „Dieser frühe Erfolg basiert eindeutig auf der Integration der Intel® Dualcore-Technologie in den offenen Hardwarestandard AdvancedTCA. Als Premier Mitglied der Intel® Communications Alliance pflegt Kontron eine enge Zusammenarbeit mit Intel, die es uns ermöglicht, Kontron Produkte mit Dual- und Multi- Core Prozessor-Technik basierend auf der Intel-Architektur anbieten zu können.“
„Die Dualcore-Technik mit Low-Power-Design wird eine neue Ebene der Leistungsdichte in das Marktsegment der Kommunikationstechnik bringen.“, sagte Ton Steenman, General Manager, Infrastructure Processor Division, Intel. „Durch die Verwendung der Intel® Xeon® Dualcore-Prozessoren LV 2.0 GHz werden TEM und OEM von der jüngsten AdvancedTCA-Produkteinführung von Kontron durch erweiterte I/O- und Prozessorperformance bei gleichzeitig günstigem Thermaldesign profitieren.“

Über Kontron
Kontron ist ein weltweit führender Hersteller von Embedded Computer Technologie und robusten Lösungen für den mobilen Einsatz. Sie beliefert führende OEMs, Systemintegratoren und Anwendungsanbieter in verschiedensten Marktsegmenten wie Daten- und Telekommunikation, Automatisierungs-, Mess- und Regeltechnik, Transportation, Gaming und Entertainment, Medizin- und Militärtechnik, sowie Luftfahrt und Energie. Ziel ist es, Kunden eine signifikante Reduzierung ihrer Time-to-Market zu ermöglichen und ihnen mittels Produkten wie hochleistungsfähigen offenen Computer-Plattformen und -Systemen, Single-Board Computern, HMIs und mobilen, rugged Computern deutliche Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Kontron beschäftigt weltweit über 2.300 Mitarbeiter mit Produktionsstandorten in Europa, Nordamerika und der Asien-Pazifik-Region. Das Unternehmen ist im deutschen TecDAX 30 unter der Wertpapierkennung "KBC" gelistet. Kontron ist Premier Mitglied in der Intel® Communications Alliance und erhält dadurch frühzeitigen Zugriff auf führende Intel Technologien und bevorzugten Engineering Support. Besuchen Sie für nähere Informationen zu Kontron bitte die Website des Unternehmens: www.kontron.de.

Über die Intel® Communications Alliance
Die Intel Communications Alliance ist eine Gemeinschaft von Communications- und Embedded-Entwicklern und Lösungsanbietern, die gemeinsam die Vision der Konvergenz von Computer Technologie teilen. Die Mitgliedsfirmen innerhalb der Allianz sind spezialisiert auf die Entwicklung von modularen, standardbasierten Komponenten, Plattformen und Lösungen auf Basis von Intel Technologien, Prozessoren, Produkten und Services. Die Verfügbarkeit dieser standard-basierten Building Blocks und Lösungen bietet dem Markt eine größere Auswahl, schnellere Time-to-Profit und die Gelegenheit, modulare Bausteine innovativ zu nutzen, ganz gleich welchen Grades der Integration - ob Silizium, Software, Boards oder komplette Systeme. Weitere Information zur Intel Communications Alliance unter www.intel.com/go/ica



Web: http://www.kontron.de/index.php?id=300


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ellen Stüdgens, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 652 Wörter, 5638 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kontron AG lesen:

Kontron AG | 28.11.2013

Kontrons neuer Performance-pro-Watt-Champion für Low-Power-CompactPCI ist mit Intel Atom E3800 Prozessoren bestückt

Eching/Nürnberg, 28.11.2013 - Mit dem langzeitverfügbaren CP3010-SA CompactPCI Prozessorboard stellt Kontron auf der SPS/IPC/Drives einen neuen, robusten Performance-pro-Watt Champion für die Low-Power-Klasse der 3HE CompactPCI Systeme vor. Das Ko...
Kontron AG | 28.11.2013

Kontron launcht neue Schaltschrank-IPC-Produktfamilie für die Automatisierung

Eching/Nürnberg, 28.11.2013 - Kontron hat auf der SPS/IPC/Drives den Launch einer neuen Schaltschrank-IPC-Produktfamilie für die Automatisierung bekannt gegeben. Die neuen Kontron KBox-IPCs sind für industrielle Steuerungsaufgaben ausgelegt und vo...
Kontron AG | 27.11.2013

Kontrons neue Multi-Touch Industrie-Monitor-Serie erweitert Skalierbarkeit des Panel-PC-Portfolios

Eching, 27.11.2013 - Kontron hat auf der SPS/IPC/Drives in Nürnberg eine neue langlebige Industrie-Monitor-Serie mit Multi-Touch vorgestellt. Die neuen OmniView Monitore erweitern die Skalierbarkeit des bereits bestehenden OmniClient Panel-PC-Portfo...