info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ViewSonic Technology GmbH |

ViewSonic stellt auf der ISE 2015 neue DLP-Projektoren der LightStream-Serie vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Überzeugende Bilddarstellung, klarer Sound und vielseitige Anschlüsse für kabelloses Streaming


ViewSonic, Hersteller von Monitoren, Touchscreens, Projektoren und Lösungen für Digital Signage präsentiert erstmals auf der ISE in Amsterdam Projektoren der neuen LightStream? PJD6-Serie. Die netzwerkfähige LightStream-Serie erlaubt bei praktisch allen Lichtverhältnissen die Darstellung maximal lebensechter Farben ? ermöglicht durch die SuperColor-Technologie, die von ViewSonic entwickelt wurde.



Düsseldorf, den 14. Februar 2015 ? ViewSonic, Hersteller von Monitoren, Touchscreens, Projektoren und Lösungen für Digital Signage präsentiert erstmals auf der ISE in Amsterdam Projektoren der neuen LightStream? PJD6-Serie. Die netzwerkfähige LightStream-Serie erlaubt bei praktisch allen Lichtverhältnissen die Darstellung maximal lebensechter Farben ? ermöglicht durch die SuperColor-Technologie, die von ViewSonic entwickelt wurde. Die Projektoren der neuen LightStream? PJD6 Netzwerk-Serie eignen sich aus mehreren Gründen ideal für Klassenzimmer und Besprechungsräume: Die  HDMI-MHL PortAll?-Funktion von ViewSonic ermöglicht stabiles kabelloses Streaming, die SonicExpert-Technologie unterstützt besten Klang. Das angepasste Projektionsverhältnis der DLP-Projektoren erlaubt es veraltete 3LCD-Geräte zu ersetzen.

 

Die SuperColor?-Technologie basiert unter anderem auf einem neu entwickelten Farbrad, wird von Lichtstärken von 3.200 bis 3.800 Lumen unterstützt und ermöglicht so lebensechte Farbdarstellung bei praktisch allen Lichtverhältnissen. Die PJD6-Series umfasst XGA und WXGA-Auflösungen, ein dynamisches Kontrastverhältnis von 15.000:1, eine Lebensdauer der Leuchtmittel von 10.000 Stunden sowie eine horizontale und vertikale Keystone-Korrektur sowie eine automatische Anpassung der Ränder. Die integrierten Lautsprecher (10W/16W) basieren auf der SonicExpert-Technologie und bieten somit besten Klang in einem breiten Frequenzbereich mit minimalen Verzerrungen auch bei sehr hohen Tönen. Das vielseitige Angebot an Anschlussmöglichkeiten besteht aus zwei HDMI-Eingängen (1x MHL-HDMI für Media Streaming-Dongles), RJ45 (für Netzwerke), zwei VGA-Anschlüsse, Composite Video und S-Video.

 

Mit der neuen Serie bietet ViewSonic nun auch den Kunden eine Lösung, die ihre veralteten 3LCD-Projektoren durch DLP-Geräte ersetzen wollen, die sich gegenüber der althergebrachten Technologie durch bessere Farbdarstellung, höheren Kontrast und günstigere Betriebskosten auszeichnen. Eine Vielzahl dieser Kunden möchten ihre alten Projektoren durch Geräte ablösen, die ohne Umbauaufwand in bestehende Halterungen montiert werden können und die einen unveränderbaren Abstand zur Projektionsfläche haben. Bisher war dies oft schwierig, da DLP-Projektoren meist ein  durch ein Projektionsverhältnis von 1.8-2.1:1 gekennzeichnet waren.  Im Gegensatz dazu lag dieses Verhältnis bei 3LCD-Projektoren meist bei 1.5-1.8:1. Die neuen Projektoren von ViewSonic lösen dieses Problem mit DLP-Projektoren, die ein Projektionsverhältnis von 1.5-1.8:1 (und höher) erlauben. Dadurch wird die Ablösung alter Projektoren in fixen Installationen möglich ohne die Größe der projiezierten Fläche zu verändern.

 

?Wir erwarten im laufenden Jahr ein bedeutendes Wachstum?, erklärt Mark Lufkin, Geschäftsführer von ViewSonic in Europa. ?Viel versprechen wir uns von der neuer Serie an DLP-Projektoren, mit denen wir es den Nutzern veralteter 3LCD-Projektoren erleichtern auf eine bessere Technologie umzusteigen. Dafür haben wir zahlreiche Verbesserungen der DLP-Projektoren entwickelt.?

 

ViewSonic hat die neuen Projektoren in ein frisches Design verpackt, das in Sachen Optik und Verarbeitungsqualität Maßstäbe setzt. Dabei wurde auch auf Funktionalität geachtet: Die Steckplätze für einen MHL-HDMI Media Streaming-Dongle wie den WPG-300 von ViewSonic oder den Stick von Google Chromecast verschwinden hinter einer Abdeckung. Ebenso können sämtliche Kabel so im Gehäuse untergebracht werden, dass sie von außen nicht zu sehen sind und kein Kabelsalat die Optik beeinträchtigt. Das neue WPG-300 Wireless Presentation-Gateway ist ein HDMI-Dongle, der die LightStream PortAll?-Funktion unterstützt.  Der kompakte HDMI-Dongle bietet verschiedene Funktionen wie beispielsweise Datentransfer via WiFi, Media Streaming, die Spiegelung von Bildschirmen und mehr. Der neue Wireless-Dongle von ViewSonic ist ab April für 149 Euro (UVP inkl. MwSt.) erhältlich. Die neue LightStream? PJD6-Serie umfasst den PJD6350, PJD6355, PJD6352LS und den PJD6552LWS. Die Geräte werden zwischen März und April eingeführt und kosten zwischen 579 Euro und 759 Euro (UVP inkl. MwSt.). Weitere Modelle der PJD6-Serie folgen im Laufe des Jahres.

 

# # # ENDE # # #

 

Seit der Unternehmensgründung fokussiert sich ViewSonic darauf, weltweit erste Wahl unter den Anbietern für visuelle Lösungen zu sein. Schwerpunktmäßig gehören zum Portfolio LED-Monitore, Projektoren, Digital-Signage-Lösungen sowie Touchscreens und Smart Displays. ViewSonic® wird auch weiterhin maßgeblich als Wegbereiter für innovative visuelle Technologien, Desktop-Lösungen, Cloud Computing-Systeme und Desktop Virtualisierung zu einer digital vernetzten Zukunft beitragen. 

 

ViewSonic Technology GmbH

Diana-Maria Brose (Marketing)

Herriotstrasse 1

60528 Frankfurt

Tel.: +49 69 677 33 233

email: ph@spartapr.com

http://www.viewsonic.de



Web: http://www.viewsonic.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Diana-Maria Brose (Tel.: +49 69 677 33 233), verantwortlich.


Keywords: Bildschirm, Touchscreen, Display, Monitor, ViewSonic, Gaming, VDI, Client, Thin Client,

Pressemitteilungstext: 627 Wörter, 5654 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ViewSonic Technology GmbH

ViewSonic stellt den Thin-Client von morgen schon heute bereit - Erster virtueller Desktop-Client zur optimalen Nutzung von Citrix XenMobile

Frankfurt – 27. November 2013 – ViewSonic Europe hat heute die Zukunft des virtuellen Desktop-Computing mit Zugriff auf verwaltete intelligente Displays vorgestellt. Citrix hat auf der Citrix Synergy 2013 in Los Angeles die neuen Lösungen von ViewSonic zu den Gewinnern des ‘Best of Synergy’-Preises gekürt. ViewSonic Europe zeigt diese Geräte europaweit im 4. Quartal auf der Citrix Mobility Road Show – heute in Hanau, Deutschland.

Dank der 25-jährigen Erfahrung auf dem Displaymarkt hat ViewSonic die Citrix XenMobile™-Lösung zur Verwaltung der Unternehmensmobilität auf seine neue Generation von Thin Clients mit der neuen Reihe intelligenter Displays ausgeweitet. Citrix XenMobile garantiert IT-Unternehmen die vollständige Verwaltung und Kontrolle über ihre mobilen Endgeräte, Apps und Daten. Die neuen intelligenten Displays von ViewSonic, sowohl der 24 Zoll große SD-A245 als auch der 22 Zoll große SD-A225, ermöglichen dank der Integration von XenMobile diese Verwaltung und Kontrolle. Dazu gehören auch die eigenständigen Produkte SC-T35 und SC-T45, die alle wichtigen Remote-Netzwerkprotokolle unterstützen und dank der 100 x 100 mm VESA-Halterung diskret an bestehenden Monitoren montiert werden können, so dass Sie Ihre Monitore weiterverwenden können.

“Citrix XenMobile unterstützt die breiteste Palette an neuen Gerätetypen in der Branche. Die intelligenten Displays SD-A245 und SD-A225 von ViewSonic sind zentrale Beispiele dafür. Unsere Zusammenarbeit mit ViewSonic, XenMobile auf deren intelligenten Displays vorzuinstallieren, ermöglicht es IT-Abteilungen Apps und Daten auf diesen neuen Geräteklassen ortsfern zu sichern sowie bereitzustellen,” so Amit Pandey, Vice President und General Manager, Mobile Platforms Group, bei CITRIX.

Mit der wachsenden Anzahl von mobilen Produktivitäts-Apps, die tiefgreifende Auswirkungen auf die geschäftlichen Abläufe in Unternehmen haben, sehen sich IT-Unternehmen zunehmend gezwungen erhebliche Investitionen in Lösungen für Unternehmensmobilität zu tätigen. Durch die Ausweitung dieser mobilen Lösungen auf intelligente Displays mit Android als Betriebssystem können Unternehmen Apps und mobile Management-Tools für mobile, intelligente Endgeräte standardisieren, wodurch sich die IT-Komplexität reduziert und die Kosten optimiert werden.

“Durch unsere Partnerschaft mit Citrix helfen wir IT-Unternehmen effektiv, deren Mobilitätsinvestitionen auf intelligente Geräte auszuweiten, die sich mit virtuellen Desktops verbinden. Gleichzeitig ermöglichen unsere Displaylösungen Benutzern auf extrem sichere, gesperrte Desktops zuzugreifen, die die IT-Abteilung einfach verwalten kann. Diese neue Klasse von Geräten verändert die Spielregeln des Thin-Computing, indem sie Thin-Clients von morgen schon heute bereitstellt. Wir fühlen uns geehrt, dass unsere Anstrengungen mit einem Best of Synergy-Preis anerkannt wurden”, so Mark Lufkin, Managing Director bei ViewSonic Europe.

Außer den Sicherheits- und Verwaltbarkeitsfunktionen, dem niedrigen Energieverbrauch und dem Zugriff auf virtuelle Windows-Anwendungen sowie -Desktops innerhalb einer herkömmlichen Thin-Client-Umgebung profitieren die intelligenten Displays von ViewSonic mit Citrix XenMobile Enterprise folgendermaßen:

Sie können verwaltete mobile Anwendungen systemeigen ausführen. Dazu gehören Worx-fähige Android-Mobilapps, die keine hohen Anforderungen an Backend-PC-Server stellen und die Netzwerkbandbreite reduzieren. Sie können Multimedia-Inhalte systemeigen ausführen, einschließlich Video und Medien, die ein Thin-Client normalerweise nicht ausführen kann. Sie bieten SSO-Zugriff (Single Sign On) auf SaaS- und webbasierte Anwendungen und vereinfachen die Benutzererfahrung bei gleichzeitiger Beibehaltung einer sicheren und verwalteten Umgebung. Ein Benutzeroberflächendesign mit Touchfunktionen, das die Verwendung der Berührungsfunktionen in Softwareanwendungen erleichtert. Damit können Benutzer in den Genuss der aktuellen Interaktivität von Smartphones und Tablets kommen, jedoch auf einem größeren Bildschirm für höhere Produktivität. Erweiterte Geräteverwaltungs- und -steuerungsmöglichkeiten, mit denen IT-Mitarbeiter dieselbe mobile Managementlösung Citrix XenMobile Enterprise verwenden können, um ihre intelligenten Displays und mobilen Endgeräte mit weniger Aufwand zu verwalten

# # # ENDE # # #

Die ViewSonic Corporation mit Hauptsitz in Walnut (Kalifornien, USA) ist ein führendes, global aufgestelltes Unternehmen im Bereich Computing, Consumer Electronics und Kommunikationstechnologie. Seit der Unternehmensgründung 1987 fokussiert sich ViewSonic darauf, weltweit erste Wahl unter den Markenanbietern für visuelle Lösungen zu sein. Zum Portfolio gehören LED-Monitore, Tablet-PCs, Projektoren, Smartphones, Digital-Signage- sowie Cloud-Computing-Lösungen. ViewSonic wird auch weiterhin maßgeblich als Wegbereiter für innovative visuelle Technologien zu einer digital vernetzten Zukunft beitragen.

ViewSonic Technology GmbH
Laura Kester (Channel Marketing Manager)
Herriotstrasse 1
60528 Frankfurt
Tel: +49 (0) 69 677 33 233
ph@spartapr.com
http://www.viewsonic.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ViewSonic Technology GmbH lesen:

ViewSonic Technology GmbH | 01.06.2015

ViewSonic präsentiert neuen 4K-Monitor

Düsseldorf, 01. Juni 2015 – ViewSonic, Hersteller von Bildschirmen, Projektoren, Touchscreens, All-in-One-PCs sowie Lösungen für Digital Signage und Desktop-Virtualisierung, präsentiert mit dem VG2860MHL-4K einen neuen Ultra-HD-Monitor, der sp...
ViewSonic Technology GmbH | 31.05.2015
ViewSonic Technology GmbH | 28.03.2015

ViewSonic präsentiert VG2437Smc mit integrierter Webcam

Düsseldorf, den 28. März 2015 – ViewSonic, Hersteller von Bildschirmen, Projektoren, Touchscreens, All-in-One-PCs sowie Lösungen für Digital Signage und Desktop-Virtualisierung, präsentiert mit dem VG2437Smc einen neuen Full-HD-LED-Monitor i...