info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Micromuse Ltd. |

T-Mobile Tschechien entscheidet sich für Cramer und IBM/Micromuse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


gemeinsame Lösung für die Echtzeit-Absicherung von mobilen Services


Micromuse, kürzlich von IBM übernommen, und Cramer gaben jetzt bekannt, dass sie eine integrierte Service-Management-Plattform bei T-Mobile Tschechien installieren werden. Mit dieser Lösung will der Mobilfunkanbieter, der mehr als vier Millionen Kunden betreut, komplexe Netzwerke steuern, Netzwerk-Prozesse automatisieren, Probleme schneller lösen und Services effizienter und exakter anbieten. Die gemeinsame Lösung von Cramer und Micromuse wurde für ein einheitliches Konfigurations-Management und die Sicherstellung von Services für das Mobilfunk-Netzwerk von T-Mobile Tschechien entwickelt. Bei der Implementierung ist IBM Global Services beteiligt.

„Unsere Kunden haben für uns höchste Priorität“, sagt Vaclav Hladik, Leiter des Service-Management-Centers von T-Mobile Tschechien. „Daher liegt unser Hauptaugenmerk auf der Erweiterung des Kundendienstes. Die integrierte Software-Lösung ermöglicht uns, die Qualität und Konsistenz der aktuellen Services zu verbessern und neue Dienste wesentlich effizienter einzurichten.“

Die Lösung für eine aktive Inventarisierung von Cramer wurde für das Funk-, Transmissions- und Switching-Netz installiert. Sie wird eine Reihe von älteren Datenbanken ersetzen, manuelle Prozesse überflüssig machen und eine Vielzahl von Systemen in einer einzigen Plattform für das Netzwerk-Inventory-Management zusammenführen. Die Cramer-Software kann damit eine umfassende und exakte Datenquelle für das Ressourcen-Management bereitstellen. Außerdem sorgen die erprobten Funktionen für die Datenmodellierung für eine Reduzierung von Risiken und für die Sicherstellung einer erfolgreichen Einführung von neuen Produkten und Services.

Die integrierte Lösung ermöglicht eine Darstellung der Services und der bei Netzwerk-Ausfällen betroffenen Kunden. Wenn zum Beispiel ein Fehler im Netzwerk auftritt, übergibt die Netcool-Software von Micromuse die Fehlerinformation an das Cramer-System. Dieses liefert daraufhin Daten über den Ort des Fehlers sowie Details über betroffene Ressourcen, Kunden und Services. Diese angereicherte Information ermöglicht eine Root-Cause-Analyse und die Modellierung von Service-Auswirkungen. Das Ergebnis sind eine verbesserte Kundenzufriedenheit durch kürzere Problem-Behebungszyklen, höhere Lösungsraten und die Möglichkeit zu proaktiven Benachrichtigungen.

„Betreiber von drahtlosen Netzen benötigen skalierbare Lösungen, um mit den Anforderungen von komplexen, wachsenden Netzwerken auf Basis einer Vielzahl von Technologien Schritt halten zu können“, sagt Guy Dubois, President und CEO von Cramer. „Zusammen bieten Cramer und Micromuse eine leistungsfähige Lösung, die die Kosten für die Wartung des Netzwerk-Inventories dramatisch reduzieren kann und substantielle Einsparungen bei der Fehlerbehebung ermöglicht.“

„T-Mobile Tschechien ist das fünfte Mitglied der T-Mobile-Gruppe, das Netcool als Standard einsetzt“, sagt Richard Lowe, Senior Vice President für Europa, den Nahen Osten und Afrika bei Micromuse. „Unsere Konzentration auf skalierbare, flexible und integrierte Lösungen mit führenden Partnern wie Cramer führt zu einer schnellen Investitionsrentabilität und geringeren Betriebskosten vor allem für die führenden Service-Provider, die ihre Service-Qualität verbessern und das Abwandern von Kunden verhindern wollen.“

Micromuse wurde im Februar 2006 von IBM übernommen und in den Tivoli-Bereich eingegliedert. Micromuse ist ein führender Anbieter von Netzwerk-Management-Software, die von Banken, Telekommunikations-Anbietern, öffentlichen Institutionen, Einzelhandelskonzernen und anderen Organisationen eingesetzt wird, um Technologie-Infrastrukturen zu überwachen. Die Software ermöglicht das Management von zunehmend komplexen IT-Systemen, die auch die Bereitstellung von Daten, Sprache und Video über das Internet unterstützen. Die Kombination der Micromuse-Software und der IT-Service-Management-Technologie von IBM stellt Kunden einen umfassenden Ansatz für die Reduzierung der Komplexität ihrer IT-Umgebungen, die Verringerung der Betriebskosten und die Übereinstimmung mit staatlichen Vorgaben zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Saarmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 414 Wörter, 3527 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Micromuse Ltd. lesen:

Micromuse Ltd. | 12.05.2006

Europas Unternehmen werden von Security-Daten überschwemmt

Nahezu ein Drittel (30 Prozent) der befragten IT-Direktoren gestand, dass die Menge der genierten Security-Daten viel zu groß ist, um sie sorgfältig zu analysieren und potentielle Sicherheitsbedrohungen zu identifizieren. 72 Prozent der Unternehmen...
Micromuse Ltd. | 12.04.2006

Lösung für integriertes Netzwerk- und Sicherheits-Management

Durch die Integration können Sicherheits-Ereignisse, die in Netcool/NeuSecure auflaufen, an die konsolidierte Netcool-Datenbank übergeben werden, wo sie zusammen mit Fault-, Performance- und Verfügbarkeitsinformationen der eingesetzten Applikation...
Micromuse Ltd. | 29.03.2006

Micromuse erweitert Lösung für Business Service Management

Die Neuerungen betreffen unter anderem eine umfassendere Anwender-Navigation im Hinblick auf die dargestellten Dienste, eine tiefgehende Echtzeit-Kontrolle der Service-Funktionen, eine bessere Erkennung von Komponenten, Applikationen und Diensten fü...