info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LuraTech GmbH |

Einsteigerpaket von Ratiodata nutzt LuraTech-Technologie für Archive im PDF/A-Format

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


(Berlin) Ab sofort bietet der Archivierungs-Spezialist Ratiodata auf Basis der LuraTech-Technologie ein Einsteigerpaket zum langfristigen Archivieren von Unternehmensdokumenten im PDF/A-Format an. Der Kompressionsspezialist LuraTech hat als einer der ersten Lösungen entwickelt, die den Anwender bei der Realisierung eines Langzeitarchivs mit gescannten PDF/A-Dokumenten unterstützen. Umfassende Dienstleistungen und Know-how stehen jetzt durch LuraTechs Partner und erfahrenen Scan-Dienstleister Ratiodata zur Verfügung, der ein optimales Einsteiger-Paket für PDF/A-Interessenten bietet: Zum Festpreis pro Ordner werden komplette Archive – auch in Farbe – digitalisiert und im PDF/A-Format archiviert. Ratiodata-Kunden profitieren von planbaren Kosten und fest definierten Realisationszeiträumen. Zielgruppe sind insbesondere kleinere und mittelständische Unternehmen.

Archive Ordner-weise zum Festpreis digitalisieren
Als Tochterunternehmen des GAD-Rechenzentrums von 470 Banken verfügt die Ratiodata über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Umgang mit sensiblen Daten. Die Scan-Center setzen zahlreiche Hochleistungs-Scanner mit einer Verarbeitungskapazität von bis zu 400.000 Belegen pro Tag ein. Mit dem neuen Paket-Angebot visiert das Unternehmen neue Zielmärkte im kleineren und mittelständischen Bereich an, wie Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Kanzleien etc. Sie erhalten zum Festpreis von 25,00 Euro pro Ordner Papierbelege in der Größenordnung von DIN A6 bis DIN A3 im PDF/A-Format, wahlweise mit Volltext-OCR und in Farbe, digitalisiert. Auch andere Formate und unterschiedlichste Papierstärken können ebenso hochwertig verarbeitet werden. Hier sichtet Ratiodata im Vorfeld das Beleggut und ermittelt die zusätzlich anfallenden Kosten.

Dazu Martin Greiwe, Leitung Geschäftsbereich Archivierung bei Ratiodata: "Das kostengünstige Einsteigerpaket garantiert den Kunden planbare Kosten und fest definierte Realisationszeiträume. Hiermit unterstützen wir auch kleinere und mittelständische Unternehmen wie beispielsweise Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Anwaltskanzleien und Notariate bei der wirtschaftlichen Bewältigung und sicheren Archivierung ihrer vielfältigen Informationsflut."

PDF-Dateien haben im Vergleich zu Bildformaten wie beispielsweise TIFF den Vorteil, dass sie volltextrecherchefähig und kleiner sind. PDF/A ist der neue ISO-Standard für die Langzeitarchivierung und gewährleistet – neben den gängigen Vorteilen des PDF-Formats wie Volltextrecherche, Farbunterstützung, Metadaten und vergleichsweise geringe Dateigrößen – die langfristige Lesbarkeit von Dateien.

Damit bringt PDF/A alle notwendigen Voraussetzungen mit, sich am Markt als einheitliches Format für ein- und ausgehende, schwarz-weiße oder farbige Dokumente mit Bitmap-, Grafik- oder Textinhalten durchzusetzen.

Daher hat auch der Kompressionsspezialist LuraTech als einer der ersten Anbieter seine Produktpalette um die Unterstützung des rechtssicheren PDF/A erweitert. Damit sind erste Lösungen für gescannte Dokumente am Markt verfügbar, die den Anwender bei der Realisierung eines Langzeitarchivs mit PDF/A-Dokumenten unterstützen.

Konkret nutzt Ratiodata den LuraDocument PDF-Compressor, um gescannte Dokumente zu komprimieren und im PDF/A-Format auszugeben. Die komprimierten Dateien sind aufgrund der integrierten OCR-Technologie volltextfähig und können nach Textpassagen oder Worten durchsucht werden. Ihre geringe Größe gewährleistet, dass sie problemlos zwischen Unternehmen und Organisationen ausgetauscht bzw. im Internet angeboten werden können. Auch der Download und der Datentransfer sind deutlich schneller.

Carsten Heiermann, Geschäftsführer der LuraTech Europe GmbH: "Wir stellen ein sehr großes Interesse an dem neuen PDF/A-Format fest, das bereits als technisch moderner und standardisierter Nachfolger für das veraltete TIFF-Format gehandelt wird. Daher ist es ein idealer Zeitpunkt für unseren Partner Ratiodata, den Anwendern hier ein komplettes Dienstleistungspaket anzubieten. Unternehmen haben damit eine optimale Einstiegsmöglichkeit in die digitale Akten-Archivierung im modernen PDF/A-Format."

Durch die Zusammenarbeit von LuraTech und Ratiodata profitieren Anwender von einer komfortablen und kostengünstigen Möglichkeit, erste Erfahrungen in einem Projekt mit dem neuen Standard PDF/A zu sammeln.


Über Ratiodata
Die Ratiodata zählt mit 30 Jahren Erfahrung zu den großen Systemhäusern und IT-Dienstleistern in Deutschland. Ratiodata ist ein Tochterunternehmen der GAD eG, dem IT-Dienstleister, Rechenzentrum und Softwarehaus von 470 Banken. Das Unternehmen beschäftigt rund 325 Mitarbeiter und hat seinen Sitz in Münster, mit Niederlassungen in Köln und Koblenz sowie Betriebsstätten in Duisburg und Lindhorst.
Die Ratiodata bietet herstellerübergreifende IT-Lösungen und Services in den Bereichen Archivierung, IT-Systeme und Services sowie Personalwirtschaft an. Strategische Allianzen und Kooperationen mit marktführenden Unternehmen der IT-Branche ergänzen das Leistungsangebot.


Über die LuraTech Europe GmbH:
LuraTech, führend in der Entwicklung von JPEG2000-Komprimierungsverfahren für die farbige Archivierung von Dokumenten und Bildern, liefert leicht integrierbare, ISO-Standard-konforme JPEG2000-Produkte verbunden mit unternehmensweiter Unterstützung. Ob im öffentlichen Sektor oder in kommerziellen Unternehmen - mit den Produktfamilien LuraWave und LuraDocument wird die Kompression von Farbbildern und -dokumenten entscheidend schneller, effizienter und kostengünstiger.

LuraTech (www.luratech.com) wurde 1995 gegründet. Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin/Deutschland, weitere Niederlassungen befinden sich in Europa und den USA. LuraTech-Produkte werden weltweit erfolgreich eingesetzt. Zu den Referenzkunden zählen unter anderem die Bundesdruckerei, Corel Corporation, EADS, Kodak Medical, PDF Tools AG, Océ, d.velop AG und Scanpoint. Weiterhin zählen renommierte Banken und Versicherungsunternehmen wie die BKK Emmendingen, die DEVK Versicherung und die Helaba zum Kundenkreis des Kompressionsspezialisten. Die Lösungen für Archive und Bibliotheken setzen unter anderem die Library of Congress, das National Archive of Japan und das Internet Archive ein. LuraTech ist Mitglied im VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.


Ihre Redaktionskontakte:

LuraTech Europe GmbH
Carsten Heiermann
Kantstr. 21
10623 Berlin
Telefon: +49 30 39 40 50 – 0
Telefax: +49 30 39 40 50 – 99
E-Mail: info@luratech.com
Internet: http://www.luratech.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 714 Wörter, 5959 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LuraTech GmbH lesen:

LuraTech GmbH | 23.04.2008

Zusatzgeschäft für Kopiertechnik- und Bürogeräte-Händler: PDF Compressor Server von LuraTech Europe wertet Multifunktionsgeräte auf

Die neuen Zusatzfunktionen des PDF Compressor Server von LuraTech sind eine attraktive und kostengünstige Alternative zur Anschaffung neuer Scanner. Denn durch die Einbindung der Software in bestehende MFPs lässt sich die Ausgabe der Scan-Dateien a...
LuraTech GmbH | 19.07.2006

LuraTech erweitert ihr PDF/A-Produktportfolio

Seit letztem Jahr ist das PDF/A-Format ein ISO-zertifiziertes Format für die Langzeitarchivierung. Damit ist ein Grundstein für eine Formatvereinheitlichung im Archiv gelegt. Denn PDF/A hat im Vergleich zu anderen Formaten entscheidende Vorteile: E...
LuraTech GmbH | 27.04.2006

PDF/A-Dokumente sind mit LuraTech-Produkten heute schon Realität

Das PDF-Format gehört seit jeher zu den verbreitetsten Dokument-Formaten. Im Vergleich zu Bildformaten wie beispielsweise TIFF ist es vor allem volltextrecherchefähig und kleiner. Mit der ISO-Standardisierung des PDF/A-Formats für Langzeitarchivie...