info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG |

Das Beste aus Wärme- und Schallschutz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Leipfinger-Bader: Neue Broschüre präsentiert "Unipor WS08 Coriso" als Allrounder im Mauerwerksbau

Eine druckfrische Broschüre von Leipfinger-Bader präsentiert den neuen "Unipor WS08 Coriso"-Mauerziegel jetzt als vielseitigen "Allrounder". Seine Stärken machen sich sowohl im mehrgeschossigen Wohnungsbau als auch für Einfamilien-, Reihen- und Doppelhäuser bezahlt. Dank seiner mineralischen Füllung aus natürlichem Coriso-Dämmstoff bietet er neben einer guten Schallisolierung auch einen hohen Wärmeschutz. Zudem erreicht er Bestnoten bei der Statik, erweist sich als überaus wohngesund und ist durch seine innovative Lochgeometrie einfach zu verarbeiten. "Der ,WS08 Coriso' ist aus unserer Sicht die perfekte Verbindung aus einem Wärme- und einem Schallschutzziegel. Diese Kombination wird sinnvoll durch klassische Stärken des Mauerziegels ergänzt", erklärt Thomas Bader, Inhaber der Ziegelwerke Leipfinger-Bader.



Jedes Bauvorhaben stellt individuelle Anforderungen an Planung und Durchführung. Bauplaner haben bei mehrgeschossigen Wohnungen, Ein- oder Mehrfamilienhäusern, Kommunal- oder Industriebauten jeweils andere Erfordernisse zu erfüllen. Das gilt besonders für das Mauerwerk, denn es ist tragender Bestandteil und Schutzpanzer des Hauses zugleich. Je nach Gebäudeart müssen Wandbaustoffe deshalb bisher aufwendig nach Anwendungsgebiet ausgewählt werden. Eine neue Broschüre zum "Unipor WS08 Coriso"-Mauerziegel der Ziegelwerke Leipfinger-Bader (Vatersdorf, Niederbayern) informiert, wie diese Entscheidung in Zukunft zu treffen ist: Mit dem dämmstoffgefüllten Planziegel ist nun ein "Alleskönner" auf dem Markt, der seine Stärken in ganz unterschiedlichen Bauvorhaben ausspielt. Selbst im Geschosswohnungsbau weiß er zu überzeugen. Bauunternehmer, Planer, gewerbliche und private Bauherren finden in der Broschüre alle technischen Daten und wertvolle Hinweise für seine Verwendung.



Wärmeschutz auf höchstem Niveau



Wie alle Mauerziegel aus der Coriso-Reihe, ist der "WS08 Coriso" hochwärmedämmend. Dank seiner natürlich mineralischen Dämmstoff-Füllung erreicht er einen Wärmeleitwert von 0,08 W/(mK). Mit diesem Wert erfüllen Massivhäuser je nach Wandstärke die KfW-Förderbestimmungen für Energieeffizienz 40, 55 oder 70. Der Bauherr gewinnt dabei mehrfach: Er bekommt ein zukunftssicheres, energetisch optimiertes Gebäude, kann die entsprechende Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Anspruch nehmen und spart überdies noch jedes Jahr Heizkosten. Die Vorteile zeigen sich aber nicht nur im Winter: Zu jeder Jahreszeit funktioniert der massive "Unipor WS08 Coriso" als natürliche Klimaanlage. Im Winter hält er die Wärme in den Innenräumen, im Sommer schirmt er gegen hohe Außentemperaturen ab und sorgt für eine angenehme Kühle. Um diese genießen zu können, braucht es aber auch einen verlässlichen Schutz vor Lärm und Schall.



Mauerziegel für Ruheräume



Speziell dort, wo sich viele Menschen ihren Wohnraum teilen, kommt dem Schallschutz erhöhte Bedeutung zu. Der Geschosswohnungsbau stellt deshalb besondere Ansprüche an die Wandkonstruktion. Mit einem Schallschutzwert von 48,2 dB überzeugt der "WS08 Coriso" bereits bei einer Wandstärke von 30 Zentimetern im Hinblick auf das Qualitätsmerkmal "vertikale und horizontale Luftschalldämmung". Damit schirmt er verlässlich haus- und wohnungsinternen Lärm ab. Mit dem neuen Deckenrandelement von Leipfinger-Bader lässt sich die Dämmwirkung im Bereich der Geschossdeckeneinbindung zusätzlich erhöhen. In Verbindung mit den bewährten Mauerziegeln stellt das Element die ideale Systemergänzung zur vertikalen Schalldämmung dar. Auf die Leistungsfähigkeit des neuen Coriso-Ziegels können sich die Bewohner auch hinsichtlich der Außengeräusche verlassen. "Mit dem ,Unipor WS08 Coriso' ist uns die Fusion aus Wärmeschutz- und Schallschutzziegel gelungen. Er vereint beide Stärken in sich und ist deshalb ein hervorragender Allrounder für jedes Bauvorhaben", gibt Thomas Bader zu verstehen.



Robust und leicht zu verarbeiten



Nicht zu vernachlässigen ist auch die Statik. Hierbei punkten Mauerziegel seit jeher mit ihrer massiven Beschaffenheit und hohen Dichte. Mit einer Rohdichteklasse von 0,7 kg/dm² und der Druckfestigkeitsklasse 10 steht der "WS08 Coriso" seinen Vorgängern in nichts nach. In seiner Struktur nutzt er bewährte Lösungen aus dem Brückenbau: Speziell ausgeprägte Stege sorgen für eine besonders hohe Stabilität des Mauerwerks. So werden breite Außenstege mit kleinen Kammern im Inneren kombiniert. In letztere ist die namensgebende Coriso-Dämmstofffüllung eingebracht. Aufgrund dieser Struktur im Ziegel erreicht der "WS08 Coriso" einerseits eine gute Tragfähigkeit und bleibt andererseits ein leicht zu verarbeitender Wandbaustoff. Denn typische Bearbeitungsvorgänge auf der Baustelle - wie Bohren, Schlitzen oder Schneiden - sind problemlos möglich. Die integrierte Dämmstoff-Füllung rieselt dabei nicht heraus, sondern verbleibt fest im Ziegel.



Ein "echter" Ziegel



Das Lochbild hat sich verändert - alte Stärken des Ziegels sind geblieben: Als Wandbaustoffe, die im Feuer gebrannt werden, verfügen Mauerziegel auch über einen gewohnt hohen Brandschutz und gehören der Baustoffklasse A1 - nicht brennbar - an. Nachdem sowohl der Ziegel selbst als auch seine Dämmstoff-Füllung rein mineralisch sind und ohne chemische Zusätze auskommen, überzeugt der "WS08 Coriso" zudem in Sachen "Baubiologie". Weder kommt es zu gesundheitsgefährdenden Ausdünstungen, noch bilden sich Schimmelpilze bei erhöhter Raumfeuchtigkeit. Denn der Mauerziegel reguliert über seine Diffusionsoffenheit nachhaltig die Feuchtigkeit in den Innenräumen. "Wir betrachten den ,WS08 Coriso' als das ,Rund-um-sorglos-Paket' des modernen Mauerwerksbaus. Er erreicht Höchstwerte beim Wärme- und Schallschutz und kombiniert diese optimal mit den klassischen Stärken des Mauerziegels", resümiert Thomas Bader.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Bader (Tel.: 0 87 62 - 73 30), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 789 Wörter, 6369 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG lesen:

Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG | 12.10.2016

Ruhiges Wohnen mit Nachbarn

Wirtschaftlicher Wohnungsbau darf für das Katholische Siedlungswerk in Landshut nicht zu Lasten von Nachhaltigkeit und Bauqualität gehen. Nach dieser Maxime handelte die Wohnungsbaugenossenschaft auch bei der Errichtung von zwei dreistöckigen Wohn...
Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG | 09.08.2016

"Haus mit Zukunft" aus Mauerziegeln

Gemeinschaftssinn beim Wohnungsbau: In vielen urbanen Siedlungsgebieten fehlt hochwertiger Wohnraum - besonders für ältere und benachteiligte Menschen. Immer häufiger erweisen sich Mehrgenerationenwohnprojekte als nachhaltige Lösung. Umgesetzt w...
Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG | 09.05.2016

Brennen für die Zukunft

Mit einem neuen Energiespar-Tunnelofen optimieren die Ziegelwerke Leipfinger Bader jetzt ihre Mauerziegel-Produktion am Stammsitz in Vatersdorf (Niederbayern). Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner weihte am 4. Mai die neue Ofenanlage ein. "Ziege...