info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Kombination von Telematik- und ERP-System

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Zürich, 17.02.2015. Beim Baustofftransport sind reibungslose Abläufe geschäftsentscheidend. Rund 250 Fahrzeuge ? Betonmischer, Kieslaster, Kipper sowie Saug- und Pumpwagen ? sind im Auftrag der Züricher KIBAG Gruppe unterwegs, um die Baustellen in der Umgebung mit frischem Beton, Kies und Sand zu versorgen. Dass alle pünktlich ankommen, verdankt der Baustoffproduzent WEBFLEET von TomTom Telematics, das seit 2009 im Einsatz ist.

 

Fahrer und Disponenten kommunizieren elektronisch

 

Durch die Integration von WEBFLEET in das ERP-System von KIBAG können die Fahrer und Disponenten elektronisch kommunizieren. Die Verbindung erfolgt über Driver Terminals der TomTom PRO-Serie, mit denen alle Fahrzeuge ? die firmeneigenen sowie die der Fremdfuhrhalter ? ausgestattet sind und die dem Fahrer auftragsrelevante Informationen wie Lieferort, voraussichtliche Ankunftszeit und Abladestatus anzeigen. In den Firmenfahrzeugen ist zusätzlich ein Fahrzeugortungsgerät (TomTom LINK 510) installiert, das regelmäßig Positionsdaten an die Zentrale übermittelt. Neben dem Echtzeit-Zugriff auf Flotten- und Auftragsdaten sowie Arbeitszeiten können die Disponenten die Fahrzeuge auch am Bildschirm nachverfolgen - übersichtlich dank farblicher Markierung der Fahrzeuge nach Auftragsstatus.

 

Navigation und aktuelle Verkehrsinformationen

 

Christian Rusterholz, Logistikleiter bei KIBAG: ?Unser Fuhrpark hat in 16 Jahren von 50 auf 250 Fahrzeuge zugelegt. Ohne elektronische Unterstützung wäre das nicht zu managen.? Weitere Effizienzgewinne bringen die Navigation und aktuelle Verkehrsinformationen: ?Gerade neue Baustellen waren früher oft schwer zu finden. Und neue Mitarbeiter mussten die Touren erst langwierig auswendig lernen. Mit den TomTom PRO-Geräten findet jeder sofort den Weg?, so Rusterholz. Dank Geofencing gilt das sogar für neue, noch nicht in Karten erfasste Regionen: Die Disponenten markieren das Lieferziel auf der Karte ? der Fahrer kann sich mit Auftrag samt Zielkoordinaten sofort auf den Weg machen. Nicht zuletzt sinkt dank WEBFLEET auch der Verwaltungsaufwand: Noch während der Beton angemischt wird, werden im Hintergrund bereits die Flotten- und Auftragsdaten übertragen. Auf deren Basis wird ein elektronischer Lieferschein im Backend erstellt.

 

 

Nur die Abnahme erfolgt noch manuell ? über licht- und hitzeunempfindliche Durchschlagformulare. Mit den neuen Driver Terminals der PRO 8-Serie ist die elektronische Abbildung dieses Prozesses jedoch in greifbare Nähe gerückt: Die Geräte lassen sich über die offene Schnittstelle PRO.connect mit entsprechenden Apps individualisieren. 

 



Web: http://www.telematik-markt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054–540 ), verantwortlich.


Keywords: Ortung, Navigation, Telematik, Vernetzung,Kommunikation, Verfolgung, GPS, Sicherheit, Tourenplanung, RFID, Fuhrpark-Telematik, Big Data

Pressemitteilungstext: 347 Wörter, 2779 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 18.01.2017

Glatte Straßen: Telematik-Einsatz im Winterdienst hilft, Chaos zu vermeiden

Leipzig, 18.01.2017. Starker Schneefall und glatte Straßen stellen Städte und Gemeinden jedes Jahr von neuem vor große Herausforderungen. Um ein Chaos auf den Straßen zu vermeiden, wenn der erste Berufsverkehr beginnt, müssen in der Regel all...
Telematik-Markt.de | 18.01.2017

Eleganz trifft auf Digitalisierung und sorgt für Begeisterung auf dem Presseball in Berlin

Neu-Anspach, 18.01.2017. Ein kleiner Roboter wurde zu einem großen Hingucker - Pepper's Auftritt auf dem Berliner Presseball 2017 zeigte Technologie zum Anfassen. Unter den über 1.600 geladenen Gästen auf dem Presseball in Berlin war Pepper, de...
Telematik-Markt.de | 17.01.2017

Kapsch TrafficCom erweitert Expertise, Portfolio und Zielmärkte durch Beteiligung an Fluidtime

Wien, 13.01.2017. Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) und Fluidtime Data Services GmbH (Fluidtime) schließen sich zusammen, um gemeinsam integrierte Mobilitätslösungen zu entwickeln. Dafür betei...