info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Daniela A. Caviglia |

Internet am PC war gestern - Unternehmen müssen jetzt mobiler werden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


2015 werden mobilfähige Websites und korrekte Navigationseinträge für Unternehmen zur Pflicht


Facebook, Local.ch, Twitter, E-Mails. Die meisten Internetkanäle werden viel häufiger mobil mit Smartphone oder Tablet genutzt als mit dem PC oder können gar, wie Whatsapp, nur über mobile Geräte richtig genutzt werden.



Die mobile Nutzung des Internets und vor allem von sozialen Netzwerken übertrifft dieses Jahr sämtliche Erwartungen. Bei Facebook sind es 57 Prozent der Nutzer, die mobile online sind, die App des Schweizer Telefonverzeichnisses Local.ch verzeichnet über zweieinhalb Millionen Downloads und bei Twitter bevorzugen sogar 80 Prozent der Nutzer die mobile Variante. Kein Wunder, trägt auch Google diesem Trend Rechnung. Seit Anfang Jahr bevorzugt der Suchmaschinengigant Websites, die für mobile Geräte optimiert sind und bietet aufwww.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/ einen Test für die eigene Website an. Nun erhalten in diesen Tagen Webmaster, die sich bei Google Webmaster Tools registriert haben, um ihre Websites für die Suche aller Suchen zu optimieren, sogar eine persönliche Benachrichtigung, falls die Mobiltauglichkeit nicht gegeben ist.

Auswirkungen auf das ganze Online-Marketing

Keine mobilfähige Website zu haben schadet Unternehmen aber nicht nur bezüglich der Anzeige in Google-Suchresultaten. Die Änderungen, die Google nun durchführt, basieren nämlich auf dem Verhalten der Google-User. Klicks aus der mobilen Suche auf nicht mobilfähige Websites führen zu schnellen Abbrüchen. Ist die Seite auf dem Smartphone oder Tablet nicht lesbar oder lassen sich die Links nicht auf dem Touchscreen anwählen, sucht sich der Internetnutzer andere, ähnliche Seiten. Mit anderen Worten: Er oder sie wechselt umgehend zur Konkurrenz. Denselben Effekt zeigen Verweise in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter. Ohne mobilfähige Website läuft das Social-Media-Marketing von Unternehmen folglich oft ins Leere. Ebenso wie Weiterleitungen von Branchenverzeichnissen, Firmenindexes wie local.ch oder gar Werbebanner und Anzeigen auf Internet-Portalen.

Internet neu denken lernen

Für unzählige Schweizer Unternehmen bedeutet das, dass sie umdenken und ihr Online-Marketing neu angehen müssen. Die eigene Website muss nun bedingungslos den neuen Anforderungen angepasst werden, damit Werbegelder im Internet nicht verschwendet sind. Full Responsive Webdesign heisst die mittel- und langfristig einträglichste Lösung. Im Zentrum einer Responsive Website steht der Inhalt, der auf jedem Endgerät ideal dargestellt wird. Bilder und Texte passen sich allen Fenstergrössen an, Menülinks und Informationsboxen ändern ihren Platz oder ihre Dimension, wenn sie auf kleinen Geräten ausgegeben werden. Es versteht sich von selbst, dass Websites, die sich so dynamisch verhalten, auch gestalterisch und inhaltlich angepasst werden müssen. Responsive Websites sind keine Eins-zu-Eins-Kopien der Werbeflyer eines Unternehmens. Sie sind Informationsquellen für Internetnutzer, die im mobilen Internet Produkte und Dienstleistungen suchen und schnell erfahren möchten, ob sie bei gerade diesem Unternehmen richtig sind oder nicht. Und die viel zu ungeduldig sind, um einer Unternehmenswebsite eine zweite Chance zu geben.

Smartphone statt Navigationsgerät

Über eine Milliarde aktive Nutzer, auf den meisten mobilen Internetgeräten als App fest installiert und rege genutzt: Google Maps ist der beliebteste Navigationsdienst der Welt. Umso ärgerlicher, wenn das eigene Geschäft in der Karte falsch verzeichnet ist. Oder darin überhaupt nicht existiert. Dabei lässt sich der eigene Unternehmenseintrag beanspruchen und nach erfolgtem Verifizierungsprozess auch bearbeiten. Ein korrekter Eintrag bei Google Maps führt nicht nur beim Navigieren Neukunden sicher ins Geschäft, sondern punktet auch in der Google-Suche. Der Karteneintrag wird in den Suchresultaten hervorgehoben, wenn Internetnutzer nach entsprechenden Dienstleistungen in der Region suchen. Inklusive Öffnungszeizen, Kontaktangaben und Link zur ? hoffentlich mobilfähigen ? Website.

Zur Autorin

Daniela A. Caviglia, 47, ist seit 2003 selbstständig und setzte von Anfang an für ihr Eigenmarketing aufs Internet. Das bescherte ihr Aufträge als Social-Media- und Online-Publishing-Dozentin sowie ein leistungsstarkes Netzwerk an Online-Partnern im In- und Ausland. Sie designt seit 2007 ihre eigenen Websites mit dem CMS Drupal, das als einziges ihre hohen Anforderungen an die Dynamik einer Website erfüllte und betreibt eine Know-how-Plattform für Social Media Manager. Sie berät KMU und Gewerbebetriebe zu Online-Marketing und betreut Facebook- und Google+-Seiten sowie Blogs von Unternehmen redaktionell von einem Schweizer Berggipfel aus. (www.dac.website)



Web: http://www.dac.website


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniela A. Caviglia (Tel.: +41419304704), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 595 Wörter, 5356 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Daniela A. Caviglia


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema