info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IKuF – Institut für Konfliktmanagement und Führungskommunikation |

Der Impuls-Botschaft-Service des IKuF – Institut für Konfliktmanagement und Führungskommunikation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Ein Beitrag zu einem erfolgreicheren Miteinander im Unternehmen


'Es ist ein Impuls. Nicht mehr - aber auch nicht weniger'



Manche Situationen am Arbeitsplatz könnten erfolgreicher verlaufen: das meint zwischenmenschlich erfolgreicher und auch effektiver + effizienter = wirtschaftlich erfolgreicher. In einigen Teams und Abteilungen gibt es in dieser Hinsicht noch 'viel Spielraum nach Oben'. Andere Teams und Abteilungen interagieren bereits auf einem sehr hohen Niveau und sind motiviert, sich weiter zu verbessern.

 

Vor diesem Hintergrund wurde der Impuls-Botschaft-Service eingerichtet. Der Service soll Leserinnen und Leser informieren, inspirieren und jede einzelne Person als Ergebnis am Arbeitsplatz erfolgreicher machen.

'Es ist ein Impuls. Nicht mehr - aber auch nicht weniger.'

 

Der kostenfreie Impuls-Botschaft-Service des IKuF-Instituts bietet Interessierten sieben Themen-Bereiche aus dem Arbeitskontext. Jeder Themen-Bereich beinhaltet mehrere Artikel, aus denen die Impuls-Botschaft an den Vorgesetzter oder den Kollegen ausgewählt werden kann.

 

Die Impuls-Botschaft kann mit der Nennung der Absender-Mailadresse verschickt werden oder anonym.

Gewiss ist der direkte Dialog - unter 4 Augen - wünschenswert und das Ideal. In der Realität ist dies in vielen, insbesondere mittelständischen Unternehmen nicht möglich. Die Kommunikationskultur lässt keine Impulse oder Feedbacks von Mitarbeitern zu. Konflikte entfalten so ihre Wirkung im Untergrund, wie zahlreiche Konfliktmoderationen und Trainings des IKuF-Instituts belegen. Dies wiederum ist mit wirtschaftlichen und zwischenmenschlichen Kosten verbunden.

Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen hat das IKuF-Institut die Position entwickelt:
'Eine anonyme, konstruktive Impuls-Botschaft ist besser als gar keine Rückmeldung.'

 

Der Impuls-Botschaft-Service ist insbesondere eine 'Lösung' für Mitarbeiter ausUnternehmen, in denen noch keine offene, konstruktive Kommunikationskultur etabliert worden ist.

Eine zentrale Aufgabe des Impuls-Botschaft-Services ist es, auf wichtige Themen im Arbeitskontext aufmerksam zu machen: z.B. kontra einer autoritären und für eine moderne Führungskultur.

 

Mehr Informationen zum Impuls-Botschaft-Service finden Sie unter www.ikuf.de in der Rubrik 'Impuls-Botschaft-Service versenden: Themen-Bereiche'.

 

 

 

Zum Verfasser der Presseerklärung

Timo Müller, Doktor der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, leitet das IKuF - Institut für Konfliktmanagement und Führungskommunikation. Er ist promovierter Konfliktforscher und Experte für die Themen 'Konfliktmanagement' und 'Feedback-Kommunikation'. Deutschlandweit engagiert er sich als Business-Trainer, Vortragsreferent und Konfliktmoderator. Er leitet offene IKuF-Kurse in den Regionen Köln, Hamburg und München.

 

    

Das Institut für Konfliktmanagement und Führungskommunikation (IKuF) hat das Ziel, Führungskräfte und Mitarbeiter zu neuen Handlungsalternativen zu befähigen:

(1)  Handlungsalternativen, die Personen effizienter und wirtschaftlich erfolgreicher handeln
       lassen.

(2)  Handlungsalternativen, die unternehmensintern Beziehungen von Wertschätzung und
       stabilem Vertrauen befördern.

(3)  Handlungsalternativen, die zwischenmenschlichen Stress im Unternehmensalltag
       reduzieren.

 

Pressekontakt

Institut für Konfliktmanagement und Führungskommunikation (IKuF)

Herrn Dr. Timo Müller

Postfach 410614       

50866 Köln

E-Mail:  kontakt@ikuf.de      

Tel.: 0221 - 964 383 54

www.ikuf.de

 

 

 

 



Web: http://www.ikuf.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Timo Müller (Tel.: 0221 - 964 383 54), verantwortlich.


Keywords: Impuls-Botschaft, Führung, Konflikt, Feedback, Erfolg

Pressemitteilungstext: 419 Wörter, 3959 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema