info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HUBTEX Maschinenbau GmbH & Co. KG |

Hubtex

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Neuer Mehrwege-Werkzeugwechsler von HUBTEX

Fulda, Februar 2015. Der neue Mehrwege-Werkzeugwechsler des Sondermaschinenbauers HUBTEX wurde speziell für den Einsatz im Volkswagenwerk Wolfsburg entwickelt und dient zum Transport und Wechsel von Spritzgusswerkzeugen. Das Fahrzeug mit einer Tragfähigkeit von 50.000 kg basiert auf den bekannten Plattformtransportern der Firma HUBTEX und wurde für den Einsatz im VW Werk weiterentwickelt.



Ausgangspunkt des neuen Fahrzeuges war die Forderung nach einer mobilen und flexibel einzusetzenden Lösung mit hoher Positioniergenauigkeit. So wurden die Spritzgusswerkzeuge bisher durch ein schienengebundenes Fahrzeug bewegt, welches aufgrund von Produktionserweiterungen nicht mehr einsetzbar war. Im Kern der Entwicklung standen die Realisierung des sicheren Andockprozesses an verschiedenen Maschinen sowie der schnelle und sichere Werkzeugwechsel. Um den Andockprozess für den Bediener so einfach wie möglich zu gestalten, kann der Werkzeugwechsler exakt vor der Spritzgussmaschine positioniert werden. Hierzu wurden die unterschiedlichen Andocksituationen an den Maschinen, Vorwärmstationen und Lagerplätzen berücksichtigt.



Unterstützung erhält der Fahrer durch speziell eingebaute Sensorik, welche die genaue Positionierung ermöglicht. Um die formschlüssige Übergabe zu gewährleisten, wird der Werkzeug-Wechsler über Steckbolzen mit der Spritzgussmaschine verbunden. Mögliche Höhenabweichungen können durch einen mechanischen Niveauausgleich kompensiert werden.



Der eigentliche Werkzeugwechselvorgang startet mit der Datenverbindung des Fahrzeuges zur Spritzgussmaschine. Nach Öffnung der Schiebetür an der Maschine erfolgt der Werkzeugwechsel über ein Schubkettensystem. Zum Schutz der Werkzeuge ist der Verschiebetisch mit auswechselbaren Messingleisten versehen.



Durch die enge Zusammenarbeit zwischen VW und HUBTEX während des Entwicklungsprozesses konnte das neue Fahrzeug optimal auf den Einsatz ausgelegt werden. So kann beispielsweise das Greifsystem für die Werkzeugaufnahme per Fernbedienung angesteuert werden, wodurch der Bediener nicht mehr auf den Wechseltisch steigen muss. Um die Sicherheit auch während des Umsetzens des Fahrzeuges auf konstant hohem Niveau zu halten, ist das Fahrzeug in jede Fahrtrichtung mit einer lasergestützten Personenschutzanlage ausgestattet. Diese erkennt Hindernisse sofort und stoppt das Fahrzeug bei Gefahr.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Hans-Joachim Finger, Marco Goldbach Jürgen Keller (Tel.: +49-661-8382-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 314 Wörter, 2702 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema