info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
nobrands GmbH |

Upcyclingidol - Nicole Kininger

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Man sagt doch immer, man solle dem Bauchgefühl folgen und auf das Herz hören. Und genau das hat Designerin Nicole Kininger getan – ihr Vorsatz: 100% produktiv und 100% Upcycling.

Dabei hat es ihr die Arbeit mit Kindern besonders angetan: "Unbefangen, kritisch und extrem erfinderisch gehen Kinder an das Thema Upcycling heran. Schnell begreifen sie die Notwendigkeit des Handelns und sind bereit und offen für neue Wege", so die unkonventionelle Designerin aus Rastatt weiter. Engagiert organisiert Nicole Kininger spezielle Upcycling Workshops, an denen Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren teilnehmen können. Dabei trifft sie sich mit den Kids wahlweise in Schulen, in Beratungsstellen für Jugendliche, in der Schülerakademie in Karlsruhe oder sogar Daheim, im Designparadies ‘farbenfroh’.



Jeder Workshop ist für Nicole ein einzigartig toller Event, denn ‘farbenfroh’ ist nicht nur eine Designwerkstatt – ‘farbenfroh’ leistet Aufklärungsarbeit in Punkto Müllproblematik.

Ein absolutes Highlight für alle Kids sind die KINDERGEBURTSTAGE im Hause ‘farbenfroh': Dabei steht das Motto "upcycling for your live" im Mittelpunkt, erzählt uns die gelernte Grafikdesignerin, die an ihrer Arbeit vor allem die Kreativität und die Vielfalt liebt.



Auch die Wohnung der Familie Kininger profitiert von Nicoles kreativen Talenten: Lampen in aparten Formen und Materialien, Collagen, aber vor allem mit Müll experimentiert die Designerin. Der Altbau wird durch die geballte Kreativität in ein charmantes Ambiente getaucht, dass den Besucher innerhalb von Sekunden in seinen Bann zieht.

Stets im Wandel der Zeit, versucht Nicole auch für ihre eigenen Kinder ein Vorbild für Einfallsreichtum und Umweltbewusstsein zu sein: "Die beiden Jungs wandeln schon jetzt in den Fußstapfen der Mama, die aus jedem Stück Verpackungsmaterial ein Spielzeug gestaltet, oder eine Dekoration für das Kinderzimmer erstellt. Früher nannte ich meine Arbeit ‘Recycling-Kunst’, denn den Begriff ‘Upcycling’ gab es noch nicht.", so die nachhaltige Designerin weiter.



Eine Wow-Geschichte einer Frau, die sich nicht in Normen pressen lässt; und die die Welt mit anderen Augen sieht und vielleicht gerade deshalb die Kleinsten unserer Gesellschaft so begeistern kann.



Wer mehr in Sachen Upcycling erfahren möchte, schaut sich am Besten im Upcyclingshop um.

Oder im Upcyclingblog.



Text: Patrizia Grünhagen

Foto: Nicole Kininger


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christoff Wiethoff (Tel.: +49 700 7333 6800), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 348 Wörter, 2758 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von nobrands GmbH lesen:

nobrands GmbH | 06.03.2015

Ist Upcycling das neue BAUHAUS ?

Christoff Wiethoff, Geschäftsführer der nobrands GmbH aus Berlin beschäftigt sich beruflich seit 2010 mit dem Thema Upcycling. Unter anderem betreibt er den Upcyclingshop und den Upcyclingblog. "Upcycling beschreibt einen Prozess, bei dem aus sche...
nobrands GmbH | 06.03.2015

Upcyclingidol: Carmen Deepe

Um mehr Kreativität in ihr Leben zu bringen, kaufte sich Carmen Deepe vor einem Jahr ihre treue Nähmaschine ohne jegliche Näherfahrung. Anfangs begann sie, mit ihren eigenen Klamotten das Nähen zu üben. Als zeitnah dann Krawatten hinzu kamen, wa...
nobrands GmbH | 06.03.2015

Upcyclingidol: Mariángeles Aguirre

"50 Things Kids Can Do To Save The Earth". Dies ist der Name des Buches, das jemand damals dem 12-Jährigen argentinischen Mädchen ans Herz gelegt hatte. Seite um Seite wurde sie vom Upcycling und Recycling-Thema inspiriert und hat damals schon vers...