info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Smilin’’ – Dr. Werner, Dr. Thiel & Partner |

Zahnkeramik für das Smartphone-Zeitalter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Keramische Füllungen und künstliche Kronen können heutzutage in einer Stunde fertig sein


Rheinfelden, im März 2015: Zahnarzt Dr. Marc Werner von der Zahnarztpraxis Smilin’’ in Rheinfelden erklärt, wie das CEREC®-Verfahren die Anfertigung von Zahnersatz beschleunigt.



 

 

 

Wir haben uns längst daran gewöhnt, dass digitale Geräte den Alltag revolutionieren. Auch am Zahnarztstuhl macht der Siegeszug des Digitalen nicht halt: Mit dem CEREC®-Verfahren ist die Zahnkeramik längst im Smartphone-Zeitalter angekommen. Die hochmodern ausgestattete Zahnarztpraxis Smilin’’ in Rheinfelden/Kreis Lörrach ist ganz vorne mit dabei.

 

 

Digital geht es heute auch auf dem Zahnarztstuhl viel genauer. (Bild: Tim Reckmann/pixelio.de)  

 

Kein langes Warten mehr

 

CEREC® ist die Abkürzung für „Chairside Economical Restoration of Esthetic Ceramics“ – zu Deutsch etwa „ansprechende, effiziente Keramik-Zahnsanierung unmittelbar am Behandlungsstuhl“. Dank einem „digitalen Abdruck“ von dem betroffenen Zahn, der in der Zahnarztpraxis Smilin’’ mittels einer hochauflösenden Kamera erstellt wird, können die erfassten Zahndaten direkt an das hauseigene Zahnlabor gesendet werden. Künstliche Zahnkronen oder hochwertige Einlagefüllungen (Inlays und Onlays) werden anschließend mit Hilfe eines hochpräzise arbeitenden Frässystems angefertigt. Diamantene Schleifköpfe schneiden Zahnersatz oder Füllung passgenau aus einem Keramikblock. Binnen einer Stunde stehen sie normalerweise zur Verfügung. Beim Patienten können sie sofort eingesetzt werden – und er darf mit einem noch schöneren Lächeln nach Hause gehen.

 

Zahnarzt Dr. Marc Werner, Mitinhaber der Zahnarztpraxis Smilin’’, erläutert die Vorteile des CEREC®-Verfahrens: „Unsere Patienten, die mit CEREC® ihre Zähne sanieren lassen, freuen sich sehr über den Zeitgewinn. Tage-, manchmal wochenlanges Warten auf die Zahnkeramik entfällt. Eine provisorische Füllung oder Abdeckung ist auch nicht mehr nötig. Was ebenfalls vielen gefällt: Der Biss in die zähe Abdruckmasse, der nicht gerade ein Vergnügen ist, gehört mit dem CEREC®-Verfahren der Vergangenheit an.“

 

Nicht nur für Technikfreaks

 

Die Anfänge von CEREC® liegen in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in der nahe gelegenen Schweiz. Seitdem wurde das Verfahren ständig weiterentwickelt. Die dreidimensionale digitale Abformung, die seit einigen Jahren möglich ist, bezieht nicht nur den behandelten Zahn, sondern auch seinen Widerpart im gegenüberliegenden Kiefer zuverlässig ein. So kann die Höhe von Zahnersatz oder Füllung exakt bestimmt werden, ohne dass im Zahnlabor viel nachgearbeitet werden muss. Mittlerweile ist auch eine exakte Nachahmung der natürlichen Zahnfarbe mit CEREC® möglich. Zahnarzt Dr. Marc Werner: „Keramik ist eindeutig das Material, das verloren gegangene Zahnsubstanz optisch und funktionell am besten ersetzen kann. CEREC® reizt die Vorzüge der Keramik noch besser aus. Die ästhetischen Ergebnisse, die damit möglich sind, kann man nur als hervorragend bezeichnen.“

 

Vorteile des CEREC®-Verfahrens in Kürze

·         Keramik-Zahnfüllungen und -Zahnkronen können binnen 1 Stunde eingesetzt werden

·         Keine provisorischen Füllungen und Zahnabdeckungen mehr

·         Hohe Genauigkeit dank digitalem 3-D-Scan

·         Langlebiger als traditionell hergestellte Zahnkeramik

·         Ästhetisch hervorragendes, naturgetreues Zahnbild

·         Zahntechnikermeister im hauseigenen Zahnlabor sorgen für Qualitätsüberwachung

Den Inhabern der Zahnarztpraxis Smilin’’ in Rheinfelden fiel die Entscheidung für die Anschaffung eines hochmodernen CEREC®-Systems daher nicht besonders schwer. Dr. Marc Werner fasst zusammen: „Das Verfahren erleichtert uns ungemein die Arbeit. Und für viele Patienten senkt es die Hemmschwelle, sich für hochwertige Zahnkeramik zu entscheiden. Für den Patienten ist CEREC® nicht nur unkompliziert und zeitsparend – Optik und besondere Haltbarkeit im Gebiss sprechen ebenso dafür.“

 

 

Nahe der Schweizer Grenze in Rheinfelden liegt die Gemeinschaftspraxis Smilin’’ der Zahnärzte Dr. Marc Werner und Dr. Katharina Thiel. Die Zahnarztpraxis mit hauseigenem Dentallabor ist spezialisiert auf die ästhetische Zahnheilkunde und bietet neben verschiedenen Prophylaxe-Programmen moderne zahnmedizinische Leistungen wie Kofferdam, Lupenbrillen, digitales Röntgen, sanfte Betäubung ohne Spritze sowie Laserbehandlungen in den Bereichen Endodontie, Parodontologie sowie Implantologie an. Der Name „Smilin’’“ ist Mission: Durch proaktive Zahnheilkunde soll das schöne und gesunde Lächeln der Patienten erhalten werden. Die schöne Lage „im Grünen“, die harmonische Atmosphäre und das sympathische Fachpersonal unterstreichen das Konzept.

 

 

Smilin’’ – Dr. Werner, Dr. Thiel & Partner

Herr Dr. Marc Werner

Steigweg 12

79618 Rheinfelden/Karsau

Deutschland

 

Telefon: 07623 / 52 30

Internet: www.smilin.de

E-Mail: info@smilin.de

 

 

Presse-Kontakt:

 

LMS-Consulting

Annalena Schäfer

Telefon: 069 / 247 526 912

 

presse@lms-consulting.de



Web: http://www.smilin.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annalena Schäfer (Tel.: 069 / 247 526 912), verantwortlich.


Keywords: Sofort-Zahnersatz, Chairside-Verfahren, CEREC®, digitaler Abdruck, Keramik-Zahnersatz.

Pressemitteilungstext: 622 Wörter, 5433 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Smilin’’ – Dr. Werner, Dr. Thiel & Partner lesen:

smilin’’ – Dr. Werner, Dr. Thiel & Partner | 11.10.2016

smilin’’: Strahlendes Keramik-Lächeln in zwei Stunden

Wer unter einem geschädigten Zahn leidet, weiß von der Langwierigkeit der Zahnersatz-Behandlung. Die Zahnarztpraxis smilin’’ geht anders vor: Hier können Inlays und Kronen in kürzester Zeit passgenau gefertigt werden.   „Statt auf die unan...
smilin’’ – Dr. Werner, Dr. Thiel & Partner | 30.10.2015