info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Olympus |

Datenklau adè: Maximale Datensicherheit für Unternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


 

Mit dem Data Loss Prevention Feature erweitert Olympus sein Sicherheitskonzept für professionelle Anwender



Hamburg, 04. März 2015 – Olympus, Experte für professionelle Diktiersysteme, liefert mit seinem neuesten Firmware Update das Feature Data Loss Prevention (DLP) - die Basis, um die hohen Ansprüche an Datensicherheit problemlos und nachhaltig zu realisieren. Denn: Wenn es um Unternehmensdaten geht, steht das Thema Sicherheit im absoluten Vordergrund. Insbesondere Unternehmen, die sensible Daten täglich mittels Sprachaufzeichnung produzieren – beispielsweise Anwaltskanzleien und Krankenhäuser –  müssen diese vertraulichen Informationen vor unbefugtem Zugriff schützen.

Mit den professionellen Diktiergeräten von Olympus in Kombination mit der Diktier- und Wiedergabe-Management Suite Olympus Dictation Management System (ODMS) sind Anwender auf der sicheren Seite. Der Clou dabei: Mittels der neuesten ODMS Version 6.3.1, dem sogenannten Data Loss Prevention Feature, lassen sich die professionellen Diktiersysteme DS-3500 und DS-7000 im Read Only-Modus verwenden. In diesem Modus ist es unmöglich, Daten aus dem Netzwerk zu kopieren und auf das Gerät zu überspielen. Der Vorteil liegt auf der Hand: IT- Administratoren können unbesorgt die Nutzung der Diktiergeräte am PC beziehungsweise im Unternehmensnetzwerk zulassen.

 

Datensicherheit hat oberste Priorität

Um die Datensicherheit zu maximieren, bietet ODMS in Version 6.3.1 unterschiedliche, leistungsstarke Sicherheits-Features. Die direkte 256-Bit-Dateiverschlüsselung des DSS Pro Audiocodecs schützt sämtliche Diktate vor dem Zugriff Dritter und ermöglicht nur autorisierten Personen die Wiedergabe. Anpassbare Sicherungssregeln verhindern zudem einen unerwünschten Datenverlust. Das DLP Feature ist somit ein weiterer Baustein im Olympus Sicherheitskonzept für professionelle Anwender.

Mit dem Olympus Dictation Management System bietet Olympus eine Software an, die sämtliche Diktat-Arbeitsabläufe organisiert und vereinfacht. Die aktuelle Version 6.3.1 bietet breitgefächerte Funktionen für Autoren und Schreibkräfte, einschließlich einer nahtlosen Schnittstelle zur Spracherkennungs-Engine Dragon NaturallySpeaking. Mit ODMS für Administratoren können IT-Verantwortliche darüber hinaus größere Diktatnetzwerke einfach und zentral verwalten sowie die Abläufe problemlos in die vorhandene IT-Infrastruktur einbinden – eine enorme Zeit- und Kostenersparnis.

Zur Unterstützung der Data Loss Prevention Funktion muss sichergestellt werden, dass die aktuelle Version von ODMS (Version 6.3.1) und der Firmware (Version 1.23) des DS-7000/DS-3500 verwendet werden.

Die Firmware, Version 1.23, steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung.

Olympus DS-7000 Firmware 1.23:
http://www.olympus.de/site/de/a/audio_support/audio_support_downloads/ds_7000_downloads/ds_7000_downloads.html

 

Olympus DS-3500 Firmware 1.23:
http://www.olympus.de/site/de/a/audio_support/audio_support_downloads/ds_3500_downloads/ds_3500_downloads.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christopher König (Tel.: 02115229460), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 344 Wörter, 3377 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema