info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
nobrands GmbH |

Upcyclingidol: Emma Deering

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


"Es dreht sich alles darum, funktional über das Gewöhnliche zu denken!", so Emma Deering aus Irland, die damit ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht hat.

Emma selbst ist eine begeisterte Upcyclingdesignerin durch und durch, nimmt Upcyclingaufträge an und setzt diese nach den Wünschen ihrer Kunden mit viel Liebe zum Detail um.

Genauso wie in Deutschland wird in Irland Upcycling mehr und mehr als "it" Begriff bekannt. Menschen upcyclen selbst ihre Möbel, geben diesen damit einen neuen frischen Look. Die Menschen erlernen wieder vermehrt das Nähen oder das Stricken. Die Mentalität unserer Großeltern kommt so allmählich wieder. "Dabei sind viele davon inspiriert, etwas Eigenes zu kreieren und ihren eigen Style zu leben." "Doch der Masse fällt es oft noch schwer, außerhalb der Box zu denken." Es gibt immer noch mehr Menschen, die skeptisch sind, selbst Upcycling zu betreiben bzw. Upcyclingprodukte aus Materialen zu kaufen, die andernfalls auf der Müllheide gelandet wären.

Aus diesem Grund ist Upcycling Teil von Bildung.



Upcycling bedeutet für Emma Neugierde, Verlängerung der Lebenszeit von unseren Produkten und das bestimmte Bewusstsein für die Umwelt. Dieses Bewusstsein hat für die junge Frau etwas mit gezielter Bildung zu tun: "Je mehr man Upcycling publik mache, desto mehr Menschen würden auch umdenken." "Alles, was wir wiederverwenden, recyclen, wiederherstellen und upcyceln können, kann den Unterschied – den Wandel – herbeiführen." Dies hat auch die irische Regierung erfasst und ein Community Reuse Network (CRN) ins Leben gerufen. Neben Schulaktionen werden Workshops speziell als Anregung zum Wiederverwenden angeboten.

Auch Emma verbreitet das Thema Upcycling gern: Stolz erzählt sie uns, dass sie dieses Jahr zum zweiten Mal vom größten Musikfestival Irlands eingeladen wurde, ihre Upcycing Kreationen zu präsentieren. Darüber hinaus ist sie auch in der Schule ihrer Kleinen mit dem Upcyclingthema unterwegs. Dieses Jahr wird sie mit den Kindern gemeinsam Fahrradgestelle aus Palletten erstellen.



"Pflanze Samen in die kleinen Köpfe und schau welcher Genie erblühen wird" – ein liebevoller Spruch unseres Upcyclingidols aus Irland!



Eine Fülle an Informationen zum Thema Upcycling findet sich im Upcyclingblog - und natürlich gibt es Upcycling Produkte zum Kaufen und Stöbern im Upcyclingshop.



Fotos: Emma Deering

Text: Patrizia Grünhagen


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christoff Wiethoff (Tel.: +49 700 7333 6800), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 361 Wörter, 2811 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von nobrands GmbH lesen:

nobrands GmbH | 06.03.2015

Ist Upcycling das neue BAUHAUS ?

Christoff Wiethoff, Geschäftsführer der nobrands GmbH aus Berlin beschäftigt sich beruflich seit 2010 mit dem Thema Upcycling. Unter anderem betreibt er den Upcyclingshop und den Upcyclingblog. "Upcycling beschreibt einen Prozess, bei dem aus sche...
nobrands GmbH | 06.03.2015

Upcyclingidol: Carmen Deepe

Um mehr Kreativität in ihr Leben zu bringen, kaufte sich Carmen Deepe vor einem Jahr ihre treue Nähmaschine ohne jegliche Näherfahrung. Anfangs begann sie, mit ihren eigenen Klamotten das Nähen zu üben. Als zeitnah dann Krawatten hinzu kamen, wa...
nobrands GmbH | 06.03.2015

Upcyclingidol: Mariángeles Aguirre

"50 Things Kids Can Do To Save The Earth". Dies ist der Name des Buches, das jemand damals dem 12-Jährigen argentinischen Mädchen ans Herz gelegt hatte. Seite um Seite wurde sie vom Upcycling und Recycling-Thema inspiriert und hat damals schon vers...