info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gold Standard Ventures Corp. |

Gold Standard Ventures schließt erste Ressourcenschätzung für die Goldlagerstätte Dark Star im Carlin Trend (Nevada) ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gold Standard Ventures schließt erste Ressourcenschätzung für die Goldlagerstätte Dark Star im Carlin Trend (Nevada) ab

Vancouver (British Columbia), 3. März 2015. Gold Standard Ventures Corp. (TSXV: GSV; NYSE MKT: GSV) (Gold Standard oder das Unternehmen) freut sich, eine erste Ressourcenschätzung gemäß National Instrument (NI) 43-101 für seine kürzlich erworbene Goldlagerstätte Dark Star beim zu 100 Prozent unternehmenseigenen bzw. vom Unternehmen kontrollierten Projekt Railroad-Pinion im Carlin Trend (Nevada) bekannt zu geben (klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um eine Karte der Goldlagerstätte Dark Star abzurufen: http://goldstandardv.com/dark-star-deposits/). Die Schätzung wurde von APEX Geoscience Ltd. aus Edmonton (Kanada) (APEX) durchgeführt und am 3. März 2015 abgeschlossen. Ein technischer Bericht gemäß NI 43-101 wird innerhalb von 45 Tagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung auf SEDAR veröffentlicht.

In seinem zusammenfassenden Bericht schätzt APEX eine abgeleitete Mineralressource von 23,11 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,51 Gramm pro Tonne (g/t) Gold (Au) (insgesamt 375.000 Unzen Gold bei einem Cutoff-Gehalt von 0,14 g/t Gold - siehe Tabelle 1). Eine Sensibilitätsanalyse des Gehaltes und der Tonnage bei unterschiedlichen Cutoff-Gehalten ist in der beiliegenden Tabelle 1 weiter unten angegeben.

Wichtige Höhepunkte

- Die Goldlagerstätte Dark Star befindet sich 2,1 Kilometer östlich der Goldlagerstätte Pinion. Ein Bereich eines relativ flachen gepachteten Landes, das vom Unternehmen kontrolliert wird, befindet sich zwischen den beiden Lagerstätten, und könnte die Einrichtungen beherbergen, die für einen koordinierten Abbau der beiden Lagerstätten erforderlich sind.

- Wenn der Cutoff-Gehalt auf 0,3 g/t Gold erhöht wird, kommt es nur zu geringfügigen Änderungen des Gesamtgehalts und der Gesamtunzen der abgeleiteten Ressource.

- Die Ressourcenschätzung basiert auf 105 historischen RC-Bohrlöchern. Eine Neuaufzeichnung der Splitter unterstützt die Schlussfolgerung, dass ein Großteil der Mineralisierung reichlich oxidiert ist.

- Die Dark-Star-Mineralisierung kommt in einer höheren stratigrafischen Ebene vor als die Pinion-Mineralisierung und befindet sich innerhalb des pennsylvanischen siliziklastischen Carbonatgesteins.

- Die Goldmineralisierung steht mit einer nördlich bis nordöstlich verlaufenden Verkieselungszone in Zusammenhang, die entlang nach Westen abfallender Kontakte gebündelt ist und sich innerhalb eines grobkörnigen Konglomerats und einer bioklastischen Kalksteineinheit, zwischen darunter- und darüberliegenden, relativ undurchlässigen Schluffsteineinheiten befindet. Dieses Sedimentgestein wird von dünnen Rhyolitherdwallen durchschnitten, die Teil einer nördlich verlaufenden Zone mit Verwerfungen, Erdwallen und Verkieselungen sind und entlang der Ostseite des Abschnitts Pinion verlaufen, der als Dark Star Structural Trend bekannt ist.

- Die Mineralisierung ist weiterhin in mehrere Richtungen offen. Aufgrund der beobachtbaren Beständigkeit der Mineralisierung besteht hervorragendes Potenzial für eine Erweiterung der Ressource entlang der Mineralisierungsgrenzen, die anhand geologischer Modellierungen definiert wurden. Das Phase-3-Bohrprogramm bei Railroad/Pinion/Dark Star, das in diesem Frühjahr beginnen wird, wurde konzipiert, um diese Gebiete hinsichtlich einer möglichen Ressourcenerweiterung zu erproben.

- Aufgrund der guten seitlichen Beständigkeit der Mineralisierung wird das Potenzial für die Umwandlung abgeleiteter Ressourcen in angezeigte Ressourcen mittels zukünftiger Bohrungen als hoch angesehen.

- Die Lagerstätte tritt zutage und weist im Allgemeinen eine geringe Tiefe auf, was auf wahrscheinlich günstige Abraumverhältnisse hinweist.

Jonathan Awde, President und CEO von Gold Standard, sagte hinsichtlich der Schätzung: Unser Ziel besteht darin, die Oxidressourcen des Tagebaubetriebs Pinion aufzustocken, bevor zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr eine Preliminary Economic Assessment erstellt wird. Wir sind der Auffassung, dass Dark Star einen wichtigen Beitrag zum Erreichen dieses Ziels leisten könnte. Die gesamten Anschaffungskosten für diese neue Ressource beliefen sich auf weniger als 1 $ pro Ressourcenunze. Der nächste Schritt ist ein erweitertes Bohrprogramm, das Anfang des zweiten Quartals beginnen sollte. Unserer Meinung nach haben wir gerade erst begonnen, an der Oberfläche eines anscheinend äußerst umfassenden oberflächennahen Goldsystems im Gebiet Pinion zu kratzen, das nun erstmals von einem Unternehmen zusammengelegt wurde.

Tabelle 1. Die Mineralressourcenschätzung gemäß NI 43-101 für Dark Star unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,14 g/t Gold, einschließlich einer Sensibilitätsanalyse bei unterschiedlichen unteren Cutoff-Gehalten, ist im Folgenden zusammengefasst:

KlassifizGold-CutoGold-TonnGoldgehalEnthalten
ierung ff age t (Gramm es
-Gehalt (Million pro Gold
(Gramm en Tonne)
pro metrisch (Feinunze
Tonne) e n)
Tonnen)

Abgeleite0,1 23,11 0,51 375.000
t

0,14 23,11 0,51 375.000
0,2 23,05 0,51 375.000
0,3 21,43 0,52 361.000
0,4 16,83 0,57 309.000
0,5 9,95 0,65 209.000
0,6 4,66 0,78 117.000
* Abgeleitete Mineralressourcen sind keine Mineralreserven. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, ergaben keine wirtschaftliche Machbarkeit. Es wurden bislang keine ausreichenden Explorationen durchgeführt, um die abgeleitete Ressource als angezeigte oder gemessene Mineralressource zu definieren, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen zu einer Hochstufung in eine angezeigte oder gemessene Ressourcenkategorie führen werden.
* Die gemeldeten Ressourcen wurden auf einen Goldgrubenmantel mit 1.250 $/Unze eingeschränkt.
** Die enthaltenen Unzen wurden gerundet, weshalb die Summe möglicherweise nicht stimmt.

Mineralressourcenschätzung

Die erste Mineralressourcenschätzung gemäß NI 43-101 für die Lagerstätte Dark Star wurde unter der Leitung von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geo., und Steven Nicholls, BA.Sc., MAIG von APEX, erstellt, die beide qualifizierte Personen gemäß NI 43-101 sind und diese Pressemitteilung geprüft und genehmigt haben. Die aktuelle abgeleitete Ressourcenschätzung basiert auf den Ergebnissen von 105 RC-Bohrlöchern aus zahlreichen früheren Bohrprogrammen, die zwischen 1991 und 1999 durchgeführt wurden. Über einen Zeitraum von zwölf Monaten arbeiteten das Personal von APEX und jenes von GSV gemeinsam an der Verifizierung und Validierung der Bohrlochdatenbank für Dark Star. In den Jahren 2014 und 2015 waren Geologen von GSV an einem umfassenden geologischen Bohrloch-Neuaufzeichnungsprogramm zur Verbesserung des geologischen Modells des Gebiets beteiligt. Dieses führte zu einem besseren Verständnis des geologisch strukturierten Mineralisierungsmodells für Dark Star. Laut APEX ist die Dark-Star-Datenbank für eine Ressourcenschätzung geeignet.

Das Ressourcenblockmodell wurde anhand von insgesamt 105 RC-Bohrlöchern erstellt. Die Bohrungen wurden in ungefähr in Ost-West-Richtung verlaufenden Abschnitten in Abständen von 15 bis 50 Metern durchgeführt. Die Dark-Star-Untersuchung umfasste 9.364 Proben unterschiedlicher Länge, von denen 9.103 auf Gold untersucht wurden. Silberuntersuchungen wurden nur sporadisch durchgeführt. Von den 9.364 Proben in der Dark-Star-Datenbank befindet sich nur etwa ein Fünftel (2.113 Proben) innerhalb der goldmineralisierten Erzgänge. Die Dark-Star-Probenanalysen ergaben eine einzigartige Datenmenge. Drahtgittermodelle der Mineralisierung wurden erstellt, um die unterschiedlichen mineralisierten Horizonte voneinander zu trennen. Bei der Ressourcenschätzung für Dark Star wurde eine Deckelung von 3,2 g/t Gold angewendet; es waren jedoch nur zehn Proben davon betroffen. Die Deckelung hat nur geringfügige Auswirkungen auf die gesamte Ressourcenschätzung. Bei der Schätzung wurde sowohl der gedeckelte als auch der ungedeckelte Gehalt berechnet.

Die Mineralressourcenschätzung wurde mittels Inverse-Distance-Square-Methoden innerhalb einer dreidimensionalen Mineralisierungshülle geschätzt, die auf das geologische Modell zugeschnitten wurde, das mittels detaillierter Neuaufzeichnung der Splitter, Neuinterpretationen und geologischen Modellierungen durch Personal von GSV und APEX bestätigt wurde. Der Gehalt wurde in 15 (X) x 15 (Y) x 3 Meter (Z) großen Blöcken geschätzt, die in 5 (X) x 5 (Y) x 1 Meter (Z) große Blöcke unterteilt wurden, um das Volumen der Erzgänge besser darzustellen. Silber wurde nicht geschätzt. Für die Interpolation des Goldgehalts wurde ein erweitertes Suchellipsoid im Bereich von 30 x 30 x 45 bis 180 x 180 x 270 Metern angewendet, das auf 12 Grad ausgerichtet war. Bei allen mineralisierten Blöcken wurde eine nominelle Dichte von 2,58 Tonnen pro Kubikmeter angewendet; dieser Wert basiert auf den Dichtemessungen, die auch bei Pinion angewendet und bei Ausbissproben bei Dark Star bestätigt wurden. Die Goldressource wurde zur Gänze als abgeleitet klassifiziert.

Bis dato wurden historische metallurgische Testarbeiten durchgeführt, einschließlich der Analyse der Eignung der Goldmineralisierung für direkte Cyanidlaugungsmethoden. Im Jahr 1991 wurden von Crown Resources Corp. Bottle-Roll-Laugungstests durchgeführt. Diese Testarbeiten erzielten bei direkter Cyanidation von RC-Splittern mit einer 96-stündigen Laugung Goldgewinnungsraten im Bereich von 75,0 bis 91,3 Prozent. Die Goldgewinnungsraten wurden sehr rasch erzielt und die Extraktion war nach 24 Stunden im Wesentlichen abgeschlossen. Der Cyanidverbrauch war gering, während der Kalkverbbrauch mäßig bis hoch war. Es sind weitere metallurgische Testarbeiten geplant, doch diese ersten Ergebnisse sind bereits äußerst vielversprechend und rechtfertigen weitere Untersuchungen.

Um zu beweisen, dass die Lagerstätte Dark Star das Potenzial für einen wirtschaftlichen Abbau aufweist, wurde das uneingeschränkte Ressourcenblockmodell unterschiedlichen vorläufigen Grubenoptimierungsszenarien unterzogen. Die bei der Whittle-Gruben-Optimierung angewendeten Kriterien waren die Standardkriterien von Haufenlaugungslagerstätten in Nevada und beinhalteten Goldpreise von 1.250 $/Unze, 1.400 $/Unze und 1.550 $/Unze. Alle Mineralressourcen wurden innerhalb des optimierten Grubenmantels unter Anwendung eines Preises von 1.250 $/Unze gemeldet und sind in Tabelle 1 angegeben. Das Volumen und die Tonnage der gemeldeten Unzen innerhalb des optimierten Grubenmantels unter Anwendung eines Preises von 1.250 $/Unze repräsentieren etwa 90 Prozent der gesamten Tonnage im uneingeschränkten Blockmodell.

Potenzial für Ressourcenerweiterung

Als direkte Folge der Erstellung eines detaillierten geologischen Modells für die Lagerstätte Dark Star wurden die Zielzonen entlang des Streichens der Lagerstätte in Gebieten mit eingeschränktem Potenzial oder in Gebieten mit eingeschränkten Bohrlochtests entwickelt. Unmittelbar neben der bestehenden Ressource wurde eine Reihe von oberflächennahen und tieferen Zielen identifiziert, die hervorragendes Potenzial für eine kosteneffiziente und einfache Erweiterung der aktuellen abgeleiteten Ressource aufweisen. Ebenso wie die Ziele zur potenziellen Erweiterung der Ressource bescheren auch Gebiete innerhalb der bestehenden abgeleiteten Mineralressource, die mittels Bohrungen in großen Abständen definiert wurden, jedoch vernünftige Gehalte aufweisen, dem Unternehmen die Möglichkeit, den angezeigten Teil der Oxid-Mineralressource umzuwandeln und zu steigern. APEX empfiehlt weitere Bohrungen, um diese Ziele zu erproben, um die bestehende Ressource zu erweitern und die abgeleiteten Ressourcen in angezeigte Ressourcen umzuwandeln. Sobald weitere Bohrungen abgeschlossen sind, werden zusätzliche Modellierungen in Zusammenhang mit den Grubenoptimierungsstudien empfohlen.

Der wissenschaftliche und technische Inhalt und die Auswertungsergebnisse dieser Pressemeldung wurden von Steven R. Koehler, dem Projektmanager von Gold Standard, BSc. Geology und CPG-10216, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure for Mineral Projects) geprüft, verifiziert und freigegeben.

Über GOLD STANDARD VENTURES - Gold Standard konzentriert sich auf die Exploration von Goldprojekten im fortgeschrittenen Erschließungsstadium und Entdeckungen von regionaler Bedeutung in Nevada. Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens - das Goldprojekt Railroad-Pinion - befindet sich innerhalb des ertragreichen Carlin Trends. Durch den aktuellen Erwerb der Goldlagerstätte Pinion erhält Gold Standard die Möglichkeit einer baldigen Erschließung und der weiteren Stärkung seiner bedeutenden Konzessionsflächen im Carlin Trend. In der Lagerstätte Pinion sind derzeit laut einer NI43-101-konformen Ressourcenschätzung angezeigte Mineralressourcen im Umfang von 20,84 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 0,63 Gramm pro Tonne (g/t Au) enthalten, was insgesamt 423.000 Unzen Gold entspricht.
Die abgeleiteten Ressourcen belaufen sich auf 55,93 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 0,57 g/t, entsprechend einer Gesamtmenge von 1.022.000 Unzen Gold. Es wurde ein Cutoff-Gehalt von 0,14 g/t Au angenommen (siehe Pressemeldung vom 10. September 2014).

Die TSX und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX als Regulation Services Provider bezeichnet) bzw. die New Yorker Börse (NYSE MKT) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

HINWEISE BEZÜGLICH ZUKUNFTSGERICHTETER AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements reflektieren. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und beruhen auf Annahmen des Unternehmens bzw. Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen. Sämtliche in dieser Pressemeldung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen - unter anderem auch Aussagen zu unseren geplanten Explorationsprogrammen - sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. andere zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Weitere Risikofaktoren, die für das Unternehmen maßgeblich sind: die Ergebnisse unserer Explorationsprogramme, die globale Finanzlage, die Unbeständigkeit der Kapitalmärkte, Unsicherheiten im Hinblick auf die Verfügbarkeit von zusätzlichen Finanzmitteln, Rohstoffpreisschwankungen, Rechtsansprüche und sonstige Risiken, die in unseren in Kanada bei der kanadischen Wertpapierbehörde auf SEDAR (www.sedar.com) und in den USA bei der SEC auf EDGAR (www.sec.gov/edgar.shtml) eingereichten Unterlagen aufgeführt sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu berichtigen, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Vorsorglicher Hinweis für US-Anleger in Bezug auf Reserven- und Ressourcenschätzungen

Sämtliche Ressourcenschätzungen des Unternehmens wurden gemäß den in Kanada geltenden Richtlinien (Canadian National Instrument 43-101) und nach dem Klassifizierungssystem des Canadian Institute of Mining and Metallurgy erstellt. Diese Normen weichen deutlich von den Anforderungen der U.S. Securities and Exchange Commission ab, wo die Beschreibung von Mineralkonzessionen im SEC Industry Guide 7 unter der Vorschrift S-K des U.S. Securities Act von 1933 geregelt ist. Insbesondere nach US-Maßstäben können Mineralressourcen nur dann als Reserven eingestuft werden, wenn festgestellt wurde, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Reservenbestimmung aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht abgebaut bzw. gefördert werden kann. Demnach kann es sein, dass die Informationen in dieser Pressemeldung, in denen die Mineralkonzessionen des Unternehmens beschrieben sind, nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar sind, die von börsennotierten US-Unternehmen mit Berichterstattungsauflagen veröffentlicht werden.

Für das Board of Directors von Gold Standard:

Jonathan Awde
Jonathan Awde, President & Director

NÄHERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE ÜBER:
Jonathan Awde
President
Tel: +1-604-669-5702
E-Mail: info@goldstandardv.com
Website: www.goldstandardv.com


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gold Standard Ventures Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2296 Wörter, 17237 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gold Standard Ventures Corp. lesen:

Gold Standard Ventures Corp. | 31.05.2016

Gold Standard nimmt Bohrungen bei North Dark Star auf, um der letztjährigen wichtigen Oxid-Gold-Entdeckung nachzugehen

Gold Standard nimmt Bohrungen bei North Dark Star auf, um der letztjährigen wichtigen Oxid-Gold-Entdeckung nachzugehen Vier Bohrgeräte nun im Projekt Railroad-Pinion im Betrieb 31. Mai 2016 - Vancouver, B.C. - Gold Standard Ventures Corp. (TSX...
Gold Standard Ventures Corp. | 19.05.2016

Gold Standard nimmt Bohrungen in der Oxid-Goldlagerstätte Pinion und der Lagerstätte North Bullion auf

Gold Standard nimmt Bohrungen in der Oxid-Goldlagerstätte Pinion und der Lagerstätte North Bullion auf Im Railroad-Pinion Projekt sind nun drei Bohrgeräte in Betrieb 18. Mai 2016 - Vancouver, B.C. - Gold Standard Ventures Corp. (TSXV: GSV; NYSE...
Gold Standard Ventures Corp. | 20.04.2016

Gold Standard Ventures Corp. kündigt strategische Investition in Battle Mountain Gold Inc. an

Gold Standard Ventures Corp. kündigt strategische Investition in Battle Mountain Gold Inc. an 20. April 2016 - Vancouver, B.C. - Gold Standard Ventures Corp. (TSXV: GSV, NYSE MKT:GSV) (Gold Standard oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben...