info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QLogic |

lnfiniPath InfiniBand-Adapter für PCI-Express von QLogic ab sofort verfügbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Industrieweit erster 1OX-MR-Infiniband-Adapter für Intel-basierte Clustersysteme


DRESDEN, 28. Juni 2006. QLogic gab heute im Rahmen seiner Teilnahme an der International Supercomputing Conference 2006 in Dresden bekannt, dass die InfiniPath InfiniBand Adapter mit PCI-Express-Schnittstelle jetzt auch in Europa verfügbar sind. Mit dem bereits im März auf dem Intel Developer Forum in San Francisco erstmals vorgestellten neuen Interconnect baut der Hersteller sein Angebot an InfiniBand-Lösungen weiter aus. Der InfiniPath InfiniBand Adapter für PCI-Express ist das zweite Produkt, das QLogic resultierend aus der im April abgeschlossenen Übernahme von PathScale anbietet. Das Unternehmen konzentrierte sich auf die Entwicklung innovativer Soft- und Hardware-Lösungen, welche die Verarbeitungsleistung von Anwendungen auf Linux-Clustern deutlich steigern. Den InfiniPath InfiniBand Adapter für PCI-Express liegt die InfiniPath HyperMessaging-Architektur zu Grunde. Bislang nur auf das Zusammenspiel mit AMD-Opteron-Prozessoren ausgelegt, lassen sich die Lösungen nun auch mit Systemen einsetzen, die auf Intel Xeon Single- und Dual-Core-CPUs basieren. Damit ist der Interconnect vor allem für Kunden interessant, die Server mit PCI-Express-Steckplätzen nutzen oder deren Anschaffung planen. Die überlegene Leistung des InfiniPath-lnterconnect ermöglicht vor allem Wissenschaftlern, Forschern und Ingenieuren den schnelleren und effizienteren Einsatz einer breiten Palette an Anwendungen.

Optimiert auf den Einsatz mit Intels Zwei-Sockel-Server-Plattform Bensley

Bei der Entwicklung des InfiniPath InfiniBand PCI-Express x8-Adapter stand im Vordergrund, eine Lösung zu schaffen, die beim Einsatz mit den neuen, unter dem Code-Namen „Bensley" bekannten Intel-Server-Systemen der nächsten Generation für optimale Leistung sorgt. Der InfiniPath InfiniBand-Adapter tritt mit dem Versprechen an, die Datendurchsatzrate von Systemen, die mit dem PCI-Express-Bus arbeiten, zu verbessern. Um dies zu erreichen, unterbinden sie im Netzwerk möglicherweise auftretende Engpässe, welche die Kommunikation verlangsamen.

Dies ist beispielsweise bei der Durchführung komplexer Simulationen von Vorteil, da sich Berechnungen in höherer Geschwindigkeit durchführen lassen und die Ergebnisse schneller zur Verfügung stehen.

Die InfiniPath HyperMessaging-Architektur:
Höchste Message-Rate und Bandbreite

Die InfiniPath HyperMessaging-Architektur unterstützt den Austausch von über zehn Millionen Mitteilungen pro Sekunde (10X-MR). Dieser Wert liegt um das sechsfache höher als bei allen derzeit am Markt angebotenen Cluster-Interconnect-Produkten. Somit bieten die QLogic-Adapter momentan die höchste Durchsatzrate. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch eine vergleichsweise niedrige Verzögerungszeit und eine effektivere Bandbreitennutzung aus. Das erzielbare hohe Leistungsniveau macht den Einsatz der InfiniPath InfiniBand-PCI-Express-Adapter insbesondere für Unternehmen interessant, in denen es gilt, hohe Datenvolumina schnell und effizient zu bewältigen. Mit dem Einsatz von InfiniBand-basierten Clustersystemen können IT-Verantwortliche die Skalierbarkeit der von ihnen genutzten Programme verbessern. Zudem lassen sich die möglicherweise mit der Verwendung anspruchsvoller Softwarelösungen einhergehenden Engpässe im Netz minimieren und eine bessere Auslastung des gesamten Clusters erzielen.

Durchdachte Produktarchitektur

Eine der wichtigsten Kennziffern zur Bestimmung der Leistungsfähigkeit von Cluster-Interconnects ist die "Message Transmission Rate", das heißt die Geschwindigkeit, in der Steuerbefehle übertragen werden. Dies bestimmt einerseits die Bandbreite, die den Anwendungen zur Verfügung steht, andererseits legt sie fest, über wie viele Knoten die Programme skaliert werden können. Die InfiniPath InfiniBand-Adapter verzeichnen auf diesem Gebiet auf Grund ihres ausgereiften Produktdesigns, das auf der InfiniPath HyperMessaging-Architektur aufbaut, momentan die besten Werte. Vor allem in verbindungslosen Software-Umgebungen lässt sich durch die hohe Pipeline-Tiefe und die Unterstützung des Cut-Through-Verfahrens in Kombination mit der direkten Hardware-Unterstützung von Multicore-Prozessoren eine herausragende Leistung erzielen. Der Austausch von über zehn Millionen Messages pro Sekunde (10X-MR) verbessert die Skalierbarkeit eingesetzter Anwendungen und die Cluster-Auslastung deutlich.
4.949 Zeichen bei durchschnittlich 100 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) pro Zeile


Weitere Informationen
QLogic UK Ltd.
Michael Hieke
Terminalstraße Mitte 18
D-85356 München
Telefon: 0049-(0)89 97 007 427
Telefax: 0049-(0)89 97 007 200
E-Mail: michael.hieke@qlogic.com
www.qlogic.com


billo pr GmbH
Marie-Christine Billo
Taunusstr. 43
D-65183 Wiesbaden
Telefon: 0049-(0)611 58 02 417
Telefax: 0049-(0)611 58 02 434
E-Mail: tina@billo-pr.com
www.billo-pr.com


Kurzprofil QLogic Corporation: Die 1985 gegründete QLogic Corporation gilt als der weltweit führende Anbieter leistungsstarker Lösungen für den Einsatz in Speichernetzwerken. Hierzu zählen Host Bus Adapter (HBAs), integrierte Blade Server Switches und Stackable Switches, die auf der Fibre-Channel-Technologie basieren. Ebenso nimmt der Hersteller eine dominante Stellung in den Marktsegmenten iSCSI HBAs, iSCSI Router und Storage-Service-Systeme für den Betrieb fortschrittlicher Speichermanagement-Anwendungen ein. Nicht zuletzt ist QLogic tonangebend bei Produkten für die Vernetzung von Servern. Zum Lösungsspektrum zählen hier vor allem InfiniBand Host-Channel-Adapter, mit denen sich die Leistung in Cluster-Umgebungen deutlich steigern lässt. Unternehmen jeder Größenordnung rund um den Globus vertrauen in Sachen Storage auf die Produkte von QLogic, die der Hersteller über sein weltweites Vertriebspartnernetz anbietet. Ebenso setzen namhafte Größen wie Cisco, Dell, EMC, Hitachi Data Systems, HP, IBM, NEC, Network Appliance und Sun Microsystems auf die Lösungen des SAN-Spezialisten. QLogic ist seit 1994 NASDAQ-notiert (Börsenkürzel: QLGC). Darüber hinaus sind die Aktien des Unternehmens Teil des Portefeuilles, das dem US-amerikanischen Börsenindex S&P 500 zu Grunde liegt. Neben seinem Hauptsitz in Aliso Viejo im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien ist QLogic mit weiteren Niederlassungen in München, London und Japan vertreten. Insgesamt beschäftigt der Anbieter weltweit mehr als 600 Mitarbeiter. Weitere Informationen können im Internet unter der folgenden Web-Adresse abgerufen werden: www.qlogic.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annette Spiegel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 773 Wörter, 6556 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QLogic lesen:

QLogic | 03.04.2009

QLogic baut Führungsrolle im Fibre-Channel-over-Ethernet-Markt aus

Mit der sofortigen Verfügbarkeit der neuen PCI-Express Converged-Network-Adapter (CNAs) baut die QLogic Corporation ihren Führungsanspruch in dem als Wachstumsmarkt angesehenen Fibre-Channel-over-Ethernet- (FCoE) Markt weiter aus. Die vier Modelle...
QLogic | 19.01.2009

SAN-Infrastrukturlösungen von QLogic auf der ITnT in Wien

Der QLogic-Partner TCplus Rechnersysteme GmbH präsentiert vom 27. bis zum 29. Januar 2009 auf der ITnT 2009 in Wien (Stand C1023, Halle C) aktuelle Produkte des Anbieters von Netzwerklösungen für den Aufbau leistungsstarker Speicherinfrastrukturen...
QLogic | 16.01.2009

Storage Router 6142 für EMCs CLARiiON AX 4-Replizierungslösung zertifiziert

Qlogics Storage Router 6142 ist für den Einsatz mit den Netzwerkspeichersystem EMC CLARiiON AX4 sowie der EMC MirrorView- und der EMC SAN Copy-Software zertifiziert. Das nach Abschluss umfassender Kompatibilitätstests von EMC vergebene Gütesiegel ...