info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TME Markets Ltd. |

Der Selbsthändler im Forex und CFD Bereich stirbt. Warum immer mehr Managed Accounts bevorzugen.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Nicht erst seit der Verkündung der Schweizer Nationalbank am 15.01. und dem Zick-Zack-Kurz der EZB und der angekündigten Flutung des Kapitalmarktes mit mehr als 1 Billion Euro sind die Märkte in Aufruhr.


Bereits seit Beginn der Kreditkrise wurde das Vertrauen in die Preisbildung der Märkte durch täglich neue Hiobsbotschaften, politische Ungereimtheiten und eine immer mehr emotionale Reaktion der Marktteilnehmer kräftig unterwandert. Kunden, die erfolgreich mit verschiedensten Brokern im Bereich des Selbsthandels über Jahre hinweg agierten, mussten ernüchternd zur Kenntnis nehmen, dass alles Fachwissen, jedwede Nachrichten und Chartdeuterei nichts bedeutet, treten Emotionen und Angst in die Märkte ein.

 



Nicht erst seit der Verkündung der Schweizer Nationalbank am 15.01. und dem Zick-Zack-Kurz der EZB und der angekündigten Flutung des Kapitalmarktes mit mehr als 1 Billion Euro sind die Märkte in Aufruhr. 

 

Bereits seit Beginn der Kreditkrise wurde das Vertrauen in die Preisbildung der Märkte durch täglich neue Hiobsbotschaften, politische Ungereimtheiten und eine immer mehr emotionale Reaktion der Marktteilnehmer kräftig unterwandert. Kunden, die erfolgreich mit verschiedensten Brokern im Bereich des Selbsthandels über Jahre hinweg agierten, mussten ernüchternd zur Kenntnis nehmen, dass alles Fachwissen, jedwede Nachrichten und Chartdeuterei nichts bedeutet, treten Emotionen und Angst in die Märkte ein.

 

Der führende Anbieter für den Vergleich von Managed Accounts (also professionell gehandelte Konten von zugelassenen und akkreditierten Händlern mit regulierten Brokerhäusern) konnte bestätigen, dass mehr als 90% aller Handelsteilnehmer in den vergangenen Jahren Verluste von bis zu 50% beim Selbsthandel in Devisen, Indizes, CFDs oder auch Optionen hinnehmen bzw. erleiden mussten.

 

TME MARKETS LTD (www.tmemarkets.com) wies deutlich darauf hin, dass kein Expert Advisor, kein Kunde oder auch kein Börsenbriefherausgeber in der Lage ist, emotional sich verhaltende Märkte auch nur ansatzweise einzuschätzen. Auch viele Privatkunden, selbst institutionelle Anleger wurden nicht nur einmal in die Irre geführt und deren Konten bis auf ein Maximum in Form von Verlusten strapaziert.

 

TME MARKETS LTD verfolgte als einer der nicht selbst handelnden Vergleichsinstitute die Arbeit von Brokerhäusern und zugelassenen Händlern und stellte in seiner neuen Webseite in Deutsch auch die Ergebnisse und Lösungsansätze vor, wie man künftig sich als Privatkunde oder Vermögensverwaltung nicht mehr den Kopf über Kurse, Gaps, Margin Requirements oder ausufernde SWAPS machen muss, sondern dass es simple, nachprüfbare und einfache Lösungen gibt, sein Account einem expertiseträchtigem Handelsinstitut anzuvertrauen.

 

Der Check von Gebühren, eine gute, nicht übertriebene sondern beständige Performance, ein niedriger Drawdown oder auch die Wahl des richtigen Handelssystems sind die entscheidenden Voraussetzungen für den Erfolg oder Nichterfolg des Kundenaccounts. 

 

Während Selbsthändler in 2014 und Anfang 2015 kräftig zur Kasse gebeten wurden, konnten Kunden, die sich sämtliche Arbeit durch zugelassene Händler mit ihren individuellen Handelssystemen abnehmen ließen, bis zu 50% Nettorendite einstreichen. 

 

Am besten schnitten laut TME sogenannte AlgoAccounts ab; d.h. Konten, die auf festen Algorithmen im Hochfrequenzhandel getradet wurden. Diese in Europa fast noch unbekannte Form ist bereits für Händler in den Arabischen Emiraten oder den Vereinigten Staaten seit Jahren die bevorzugte Alternative. 

 

Auch die Tatsache, dass Händler in der heutigen Zeit „nicht mehr in der Lage sind, breit zu streuen und die extremen Marktbewegungen auf jedem einzelnen Account, zu jeder erforderlichen Sekunde noch überwachen zu können, macht den Einsatz von Hochfrequenzsoftwares mit automatisierten Stopp/losses und TP-Marken undabdingbar“, so Omar Rasouli von TME Markets Ltd. „Händler sollten künftig als Risk Manager zur Überwachung von Trades, dem korrekten Einhalten von Stopps und der Marginüberwachung agieren, anstelle selbst mit ihren eigenen Vorstellungen und Emotionen tagtäglich von einem unbelehrbaren Markt gescholten zu werden“, so Rasouli abschliessend.

 

Welche Anbieter am besten den Performance- und Sicherheitscheck bestanden haben, und wer nachweislich bei geringstem Risiko die verhältnismäßig meiste Rendite erwirtschaftet hat, können interessierte Privatkunden als auch Institutionelle unter www.tmemarkets.com kostenlos einsehen und für sich individuell ermitteln lassen.

 

Für Anrufe aus Deutschland können Anfragende direkt unter +49 (0) 7221 2174 170 Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr alle relevanten Informationen beziehen.

 

 

TME MARKETS LTD.

MR RASOULI

352 BETTERSEA PARK ROAD

LONDON, SW11 3BY

UNITED KINGDOM

 

TEL +44 20 3286 6067

TEL +49 (0) 7221 2174 170

FAX +44 843 2650 543

WEB www.tmemarkets.com

EMAIL info@tmemarkets.com 

SKYPE  tmemarkets

Social  https://www.facebook.com/tmemarkets

 

REGISTER 9454485

SIC ID 660190

 

TME MARKETS LTD. ist ein unabhängiger Finanzdienstleister, der von Professionellen gehandelte sogenannte Managed Accounts vergleicht. Diese Konten beinhalten je nach Handelsstrategie und Anbieter verschiedenste Finanzinstrumente wie Forex / Devisen, Rohstoffe, Edelmetalle, CFDs, Indexwerte oder auch Bonds und Anleihen. TME MARKETS LTD. selbst ist weder Produktanbieter, noch Händler, noch hat das Unternehmen zu keinerlei Zeitpunkt  Zugriff auf Kundenvermögen. TME vergleicht ausschliesslich Produktanbieter, die über die zulässigen und vollständigen Genehmigungen (MiFID) der entsprechenden Regulierungsbehörden verfügen und die zudem an Compensation Schemes (Einlagensicherungseinrichtungen) angeschlossen sind. TME tritt nicht als Vermittler, sondern lediglich als Vergleichsdienstleister auf elektronischem Wege mit Hilfe einer hauseigenen Softwareplattform auf. 

 



Web: http://www.tmemarkets.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Omar Rasouli (Tel.: +442032866067), verantwortlich.


Keywords: Finanzdienstleistung, CFD Broker, Forex, FX, Vergleiche, Tippgeber, Empfehlungsgeber, Finanzdienstleister, Makler, Agenten, Kommission, Empfehlen, Haftung

Pressemitteilungstext: 691 Wörter, 5529 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: TME Markets Ltd.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TME Markets Ltd. lesen:

TME Markets Ltd. | 04.09.2015

TME Markets Algorithmushandel plus 12% im August. DAX Händler machen bis 40% Minus. Warum?

Die Börsen-Turbulenzen, die in China ihren Anfang nahmen, schwappten auf die Welt und deren Märkte über. Anleger konnten nur noch zusehen, wie Vermögenswerte angelegt in Aktien oder Indexwerte Depots dezimierten.   So verlor der DAX in den verga...
TME Markets Ltd. | 26.08.2015

AlgoFX erzielt 7.5% Nettoprofit in 12 Tagen. TME launcht Portal für die vollautomatische Handelssoftware

Dem britischen Finanzdienstleister TME Markets Ltd, der als Managed Account Vergleichshaus sowie Festzinsbroker für deutsche Kunden geöffnet ist, gelang der nächste Clou.   Bereits Anfang des Jahres macht das Unternehmen hellhörig mit der Ankün...
TME Markets Ltd. | 14.08.2015

TME AlgoFX bringt den Hochfrequenzhandel aufs Forexkonto. Bis zu 800 automatisierte Micro-Trades pro Tag.

Der auf den Vergleich von Performances bei Forex Managed Accounts spezialisierte Finanzdienstleister TME Markets Ltd. stellt ab sofort interessierten Forexkunden seine Hochfrequenzsoftware AlgoFX zur Verfügung.   Wie das Unternehmen am 12.08. mitte...