info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ergotopia |

48,9 Milliarden Euro Schaden - Neue Rückenschmerz-Infografik sagt bedenklicher Entwicklung den Kampf an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die neue Infografik aus dem Hause Ergotopia kommt pünktlich zum Tag der Rückengesundheit. Immer noch leiden 70% der Deutschen unter Rückenschmerzen. Ein Milliardenproblem?

Bereits 2014 sorgte Ergotopia mit der Infografik "Sitzen kann tödlich sein" für Aufsehen und lenkte den allgemeinen Fokus auf das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz. Jetzt legen die Initiatoren des Projekts mit der Grafik "3 einfache Gewohnheiten gegen Rückenschmerzen" einen weiteren Beitrag zur Verbesserung der Rückengesundheit vor.



Höchste Zeit, wie alarmierende Statistiken und wissenschaftliche Studien zeigen: 48,9 Milliarden Euro Kosten verursachen Rückenschmerzen bei Unternehmen, Krankenkassen und Steuerzahlern allein in Deutschland. Von dieser Summe ließe sich jedes Jahr etwa 7,5 Mal das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 finanzieren oder sogar rund 9 Mal die Kosten für den Berliner Flughafen decken.



Zum einen leiden darunter Unternehmen durch vermehrte Fehltage (ganze 70 Millionen pro Jahr). Zum anderen aber natürlich auch die Betroffenen selbst, durch unangenehme Verspannungen und teils chronische Schmerzen. Leider ist diese Entwicklung alles andere als rückläufig.



Innerhalb von 10 Jahren nahm die Behandlung von Rückenschmerzen laut dem "Münchner Manual zur orthopädischen Rückenschule" um astronomische 3000 Prozent (!) zu. Der moderne Lebensstil mit langen Sitzzeiten und wenig Bewegung scheint stärkere Auswirkungen zu haben, als vermutet. Langsam aber sicher kommt die Frage auf: Wie lange wollen wir uns noch unseren Rücken, unseren Nacken und unseren gesamten Bewegungsapparat kaputt sitzen?



Namhafte Journalisten wie Zeit Online Redakteurin Tina Groll sind auf der Infografik ebenso vertreten, wie die Sport- und Gesundheitsexperten Prof. Dr. Ingo Froböse sowie Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer. Auch sie bestätigen den akuten Handlungsbedarf in Sachen Rückenschmerz-Prävention.



Die gute Nachricht: Laut der Rückenschmerz-Infografik gibt es drei relativ einfache Gewohnheiten, mit denen sich die persönliche Rückengesundheit deutlich verbessern lässt. Daraus ergeben sich zum einen persönliche Vorteile für die jeweils Betroffenen, doch auch im gesamten Gesundheitssystem ließen sich damit potenziell Milliardenkosten einsparen.



Ist die Zeit gekommen für ein Umdenken in der Arbeitswelt? Brauchen wir gesündere Arbeitsplätze, die am Wohl des Einzelnen ausgerichtet sind? Letztlich profitiert schließlich das gesamte Unternehmen von gesunden Mitarbeitern, die schmerzfrei und konzentriert bei der Sache sind. Die Infografik "3 einfache Gewohnheiten mit denen Du Deine Rückenschmerzen loswirst und Deutschland dabei 48,9 Milliarden Euro im Jahr spart" kann dazu vielleicht einen ersten Beitrag leisten.



Infografik Quelle: http://www.ergotopia.de/rueckenschmerzen


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Richard Rupp (Tel.: 06262 / 8542977), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 377 Wörter, 3257 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema