info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ehr-bau-sach-verstand GmbH |

Betonsanierung: Ein Bausachverständigengutachten hilft, den Überblick zu behalten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Bausachverständige Dipl.-Bauing. Bernd Ehrmann ist zertifizierter sachkundiger Planer für den Schutz und die Instandsetzung von Betonbauwerken Nachfolgend erklären wir wichtige Aspekte dessen.

Der öffentlich bestellte und vereidigte Bausachverständige Dipl.-Bauing. Bernd Ehrmann ist zertifizierter sachkundiger Planer für den Schutz und die Instandsetzung von Betonbauwerken gemäß der Richtlinie für "Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen" des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton.

Die Planung, Ausschreibung und Überwachung von Betoninstandsetzungsmaßnahmen setzt sach- und fachkundiges Personal voraus. Aufgrund der hohen Kosten, die in der Regel bei Betonsanierungen auftreten und den Unwägbarkeiten während der Ausführung bei unzureichender Voruntersuchungen, obliegt dem sachkundigen Planer eine hohe Verantwortung vom ersten Schritt an. Der sachkundige Planer hat nicht nur fachkundig die Bausubstanz zu ergründen, sondern auch die Sanierungsmaßnahmen zu planen und letztendlich dann die Umsetzung zu überwachen. Die Auswahl eines geeigneten Unternehmens ist hierbei von gleich großer Bedeutung.

Die Planungsaufgabe ist in Teil 1 der Richtlinie "Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen" beschrieben. Der sachkundige Planer hat sämtliche Bauteilmängel und Schäden vollständig zu erfassen. Aus der Ermittlungen des ist-Zustandes und des festzulegenden Soll-Zustandes ist ein Instandsetzungskonzept zu entwickeln. Schwierig gestaltet sich bei Betoninstandsetzung auch, dass keine bzw. nicht ausreichende Unterlagen (Statik, Pläne,…) aus der Bauzeit vorhanden sind.

Hierbei sind insbesondere auch wirtschaftliche Gesichtspunkte und die geplante Nutzungszeit der Bauteile wesentliches Kriterium, das zu berücksichtigen ist. Bei älteren Gebäuden ist nicht nur der Schutz der Bewehrung vor korrosiven Einflüssen zu gering, sondern damit einhergehend dann auch der Brandschutz. Nachdem die Instandsetzungen den Brandschutz und die Standsicherheit tangieren, sind in der Regel auch Sonderfachleute einzuschalten, wie zum Beispiel Statiker oder Brandschutzgutachter. Zur Betoninstandsetzung gehört auch die Instandsetzung von Rissen. Hierbei stellt sich die Frage, ob die Risse trocken, nass bzw. wasserführend sind (eventuell jahreszeitlich unterschiedlich) und ob noch mit Rissbewegungen zu rechnen ist. Auch indirekte Maßnahmen wie Außenabdichtungen gehören zur Betoninstandsetzung.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Bernd Ehrmann (Tel.: 08121/77199-00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 2947 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ehr-bau-sach-verstand GmbH lesen:

ehr-bau-sach-verstand GmbH | 03.03.2015

Bausachverständiger München und Umland: Unsere neue Website Bau-Sach-Verstand.com

Seit 150 Tagen ist nun das Bausachverständigenbüro ehr-bau-verstand GmbH vor den Toren Münchens in Markt Schwaben als Niederlassung des Bausachverständigenbüros Ehrmann Schulz Partnerschaft und der Sachverständigenvereinigung bau-sach-verstand ...