info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Glenmark Capital Corp |

Glenmark Capital Corp.: Mehrere Ziele im Uranprojekt Carter Lake abgegrenzt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Glenmark Capital Corp.: Mehrere Ziele im Uranprojekt Carter Lake abgegrenzt


17. März 2015 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, US OTC: GLRKF and Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass es eine eingehende geophysikalische Auswertung seines Projekts Carter Lake im westlichen Teil des Athabasca-Beckens im Norden Saskatchewans durchgeführt hat. Die Auswertung erfolgte durch Condor Consulting aus Lakewood (Colorado, USA), ein Unternehmen, das über umfassende Erfahrung in diesem Explorationsgebiet verfügt und Auswertungsarbeiten für andere in diesem Gebiet tätigen Unternehmen wie etwa NexGen, Alpha Exploration, Purepoint, Cameco und AREVA durchgeführt hat.

Zweck der Auswertung war die Abgrenzung klarer unterirdischer leitfähiger Zielgebiete, bei denen im Anschluss Bodenvermessungen und, sofern gerechtfertigt, Diamantbohrungen durchgeführt werden sollen. Die Zielgebiete wurden erstmals im Jahr 2006 im Zuge elektromagnetischer VTEM-Flugmessungen und magnetischer Vermessungen von ESO Uranium Corp. (nun Alpha Exploration) im Rahmen von ESOs Projekt Hook abgegrenzt. Im Zuge der ersten Auswertung durch Geotech im Jahr 2008 wurden unterirdische leitfähige Anomalien auf rund 4,7 Kilometern bei oder oberhalb der Diskordanz identifiziert, die als leitfähiger Horizont interpretiert wurden und auf hydrothermale Anreicherung hindeuten könnten.

Im Rahmen der von Condor 2015 durchgeführten Auswertung wurden zwölf Zielzonen in Glenmarks Projekt Carter Lake abgegrenzt, bei denen weitere Explorationsarbeiten begründet sind Diese zwölf Zielzonen werden als leitfähige graphitische Zonen nahezu auf dem Tiefenniveau der Diskordanz (zwischen 440 und 600 Meter unterhalb der Oberfläche in diesem Gebiet) ausgelegt und wurden gemäß ihrer Priorität auf Grundlage ihrer geophysikalischen Reaktion in drei separate Gruppen eingeteilt, die gemeinsam drei individuelle anomale Trends definieren. Eine höhere Priorität wurden diesen Zielzonen aufgrund ihrer allgemeinen Reaktionsstärke, der Beständigkeit des Streichwinkels und der Streichlänge sowie ihrer Nähe zu magnetischen Tiefs zugewiesen. Jede dieser Zielzonen könnte aufgrund von Tongesteinsveränderungen, graphitischen Leitern oder Verwerfungszonen innerhalb der basalen Sandsteineinheiten und/oder des zugrundeliegenden Grundgebirges entstanden sein. Sie stellen alle zwingende Ziele für potenzielle Uranmineralisierung dar. Das generell nordöstliche Streichen dieser abgegrenzten Zonen verläuft parallel zum Patterson Lake Corridor und soll den Auswertungsarbeiten zufolge mit den Mineralisierungsstrukturen, die derzeit in der von Fission betriebenen Lagerstätte Patterson South Lake und im Schürfgebiet Arrow von NexGen untersucht werden, in Zusammenhang stehen.

President und CEO Clive Massey äußerte sich zur Beauftragung von Condor Consulting und der erneuten Auswertung der für Carter Lake verfügbaren geophysikalischen VTEM-Vermessungen folgendermaßen: Wir könnten nicht zufriedener sein mit den von vorherigen Betreibern bei Carter Lake abgegrenzten Zielen. Die herausragenden Ergebnisse der Auswertung 2015 heben das Projekt an die Spitze unseres Explorationsportfolios. Wir sind der Ansicht, dass Carter Lake ein bahnbrechendes Projekt sein könnte, das wir in dieser Saison eingehend untersuchen sollten.

Über das Projekt Carter Lake

Das Projekt Carter Lake befindet sich in der Nähe des östlichen Rands der Clearwater Domain rund 21 Kilometer nordöstlich des Projekts Patterson Lake, für das Fission Uranium Corp. eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung im Umfang von 105 Millionen Pfund U3O8 in der Lagerstätte Triple R veröffentlicht hat (siehe Fission-Pressemitteilung vom 9. Januar 2015).

Das Projekt deckt eine Fläche von rund 1.113 Hektar entlang des Carter Lake Corridor ab, einer Explorationszone in unmittelbarer Nähe zum Patterson Lake Corridor. Der Patterson Lake Corridor beherbergt zwei der bedeutendsten neueren Entdeckungen im Athabasca-Becken: das Schürfgebiet Arrow von Nexgen und die Lagerstätte Patterson Lake South von Fission. Das Projekt grenzt im Osten an das Projekt Hook Lake von Alpha Exploration und im Süden an Grundbesitz von Cameco an. Die Tiefe des Grundgebirges wird auf 400 bis 500 Meter geschätzt und liegt somit etwa im Entdeckungsbereich der Mine McArthur River.


Weitere Informationen erhalten Sie über:

Rob Gamley
Contact Financial Corp.
Tel: (604) 689-7422 begin_of_the_skype_highlighting
E-Mail: rob@contactfinancial.com

GLENMARK CAPITAL CORP.
1600 - 609 Granville Street
Vancouver, BC V7Y 1C3
www.glenmark.ca

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie prognostiziert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen - unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen - bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen , die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Wir bemühen uns um das Safe-Harbour-Zertifikat.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Glenmark Capital Corp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 748 Wörter, 5841 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Glenmark Capital Corp lesen:

Glenmark Capital Corp | 17.06.2015

Glenmark schließt Explorationsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in British Columbia ab

Glenmark schließt Explorationsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in British Columbia ab 16. Juni 2015 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, US OTC: GLRKF und Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass es ...
Glenmark Capital Corp | 10.06.2015

Glenmark erwirbt die Uranclaims DD-Group im Norden Saskatchewans

Glenmark erwirbt die Uranclaims DD-Group im Norden Saskatchewans 9. Juni 2015 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, US OTC: GLRKF und Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass es eine Vereinbarung mit einem una...
Glenmark Capital Corp | 05.06.2015

Glenmark beginnt Frühlingsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in der Nähe von Prince Rupert (BC)

Glenmark beginnt Frühlingsprogramm beim Zink-Silber-Projekt Scotia in der Nähe von Prince Rupert (BC) 4. Juni 2015 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, US OTC: GLRKF und Frankfurt: 17G) (Glenmark oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, ...