info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Elektro-Zocher GmbH & Co |

Gebäudesystemtechnik: Intelligent und bequem Kosten sparen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Intelligente Gebäudesystemtechnik für mehr Wirtschaftlichkeit, Komfort und Sicherheit

(Diera-Zehren, 17. März 2015). Beim Bau von Gebäuden stehen Wirtschaftlichkeit, Komfort und Sicherheit im Fokus. Am liebsten möchte jeder sparen - vor allem an Energie - und Betriebskosten. Dies ist zum Beispiel mit einer intelligenten Gebäudesystemtechnik möglich, denn bereits die Vernetzung von Heizungen oder Lüftungssystemen in Wohn- und Arbeitsräumen führt zu einem effizienteren Energiehaushalt. Doch eine intelligente Gebäudesystemtechnik kann noch viel mehr. Sämtliche installierte elektrische Anlagen können bedarfsgerecht eingesetzt, perfekt aufeinander abgestimmt und vor allem zentral gesteuert werden. So können Heizungen, Lüftungsanlagen, Medientechnik, Alarmanlagen bis hin zu Beleuchtungs-Systemen und Jalousien an ein System angeschlossen und ganz bequem bedient werden. Für die Planung, Installation und Wartung dieser komplexen Gebäudesysteme lohnt es sich, einen Spezialisten zu Rate zu ziehen – nur so wird eine richtige Funktionsweise sichergestellt.



Moderne Systemtechnik: Übergreifende Vernetzung elektrischer Anlagen



Mit Hilfe einer modernen Systemtechnik können Multifunktionsanlagen in größeren Gebäudekomplexen, wie zum Beispiel Wohnhäusern, öffentlichen Einrichtungen oder Gewerbebauten, installiert und kontrolliert werden. Dazu werden die elektrischen Anlagen mittels verschiedener Sensoren und Aktoren der modernen Systemtechnik gesteuert. "Über einen Internetzugang oder Smartphone kann so ein Kunde sein Haus ständig im Blick haben und auch Schaltvorgänge durchführen. Auch können Änderungen an der Programmierung mittels Fernwartung durchgeführt werden, ohne dass ein Monteur vor Ort sein muss", erklärt Mathias Zocher, Geschäftsführer der Elektro-Zocher GmbH & Co. "Wir beraten gewerbliche Bauherren über die Möglichkeiten individueller Technikkonzepte ihrer Gebäude. Zudem geben wir Informationen zum Lichtszenen- oder Energiemanagement, zur Sicherheitsbeleuchtung, Steuerung von Jalousien bis hin zu Lüftungsanlagen", so Zocher weiter.



Wohnkomfort steigern und Energiekosten sparen



Um die eigene Lebensqualität zu steigern, bietet sich eine intelligente Systemtechnik auch für das private Heim an. "Indem wir Multimedia, Beleuchtungen, Belüftungen, Heizungen und Fenster mittels moderner Gebäudesystemtechnik verknüpfen, lassen sich die Räume effektiv und damit kostengünstiger bewirtschaften. Außerdem bringen die einfache und bedarfsabhängige Regelung der Raumtemperatur, eine intelligente Steuerung von Innen-und Außenbeleuchtung oder eine elektronische Jalousien-Steuerung privaten Bauherren mehr Wohnkomfort", erläutert Zocher. "So lassen sich zum Beispiel im Sinne des Einbruchschutzes bei der Steuerung die Uhrzeiten festlegen, zu denen eine Jalousie bewegt werden soll – auch wenn die Bewohner gar nicht zu Hause sind." Nicht nur beim Neubau von Gebäuden können so Kosten gespart und gleichzeitig der Wohnkomfort gesteigert werden - viele Möglichkeiten zur Energieeinsparung lassen sich bequem und kostengünstig in bestehende Bauten nachrüsten.

Die exakte Installierung und Betreuung der Gebäudesystemtechnik durch erfahrene Mitarbeiter von Elektro-Zocher bietet den Kunden nicht nur mehr Energieeffizienz und Komfort, sondern auch höchste Sicherheit.



Weitere Informationen gibt es unter www.elektro-zocher.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Mathias Zocher (Tel.: +49 35247-50110), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 417 Wörter, 3405 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema