info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
"Leben ohne Barrieren" - Deutschlandweit |

L.o.B. (Leben ohne Barrieren) reist in bester Gesellschaft in die Niederlande

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zwölf namhafte Deutsche Unternehmen wurden für eine Geschäftsanbahnungsreise in die Niederlande ausgewählt, unter ihnen auch L.o.B.-Deutschlandweit.

Zweck der Reise ist eine stärkere Zusammenarbeit mit Niederländischen Unternehmen aus dem Bereich Altersgerechtes und barrierefreies Wohnen.



Die Einladung kam von der Deutsch-Niederländischen Handelskammer im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Begleitet wird das Programm vom Zentralverband des Deutschen Handwerks sowie dem Bundesverband barrierefrei e.V.



Leben ohne Barrieren hat die Einladung natürlich gerne angenommen und setzt damit weiter auf Expansion auch über die Grenzen hinweg.



Bereits heute sind 16 Prozent der niederländischen Gesamtbevölkerung älter als 65 Jahre. Und die Tendenz ist stark steigend. Da es nur sehr wenige Wohnungen in den Niederlanden gibt, die seniorengerecht gebaut wurden, bieten die Niederlande einen interessanten Markt für deutsche Firmen, die in dem Bereich "altersgerechtes und barrierefreies Wohnen" tätig sind.



Der Anteil der Menschen, die älter als 65 Jahre sind, beträgt 16 Prozent der niederländischen Gesamtbevölkerung. Im Jahr 2060 wird dieser Anteil auf 25% ansteigen. Aus einer aktuellen Umfrage geht hervor, dass 87 Prozent der Senioren weiterhin selbstständig wohnen möchten. Diese Senioren wären bereit, dafür in eine altersgerechte Wohnung zu ziehen. Jedoch sind solche Wohnungen knapp. Bei Wohnungsbaugesellschaften und in der Bauwirtschaft generell ist ein Umdenken gefordert über zum Beispiel rollstuhlgerechte Türen, breitere Treppenhäuser, barrierefreie Badezimmer, Aufzüge, Gebäudeautomation und vieles mehr.



Die zwölf ausgesuchten Unternehmen werden vom 19. bis zum 22. Mai 2015 potenzielle niederländische Geschäftspartner kennenlernen und mehr über den niederländischen Markt erfahren.



Leben ohne Barrieren bietet einigen seiner Kompetenzpartner aus der Industrie an, sich in die L.o.B.-Teilnahme einzubinden, ohne dort persönlich in Erscheinung zu treten. Dazu wird eigens eine L.o.B.-Dokumentation in Deutsch und Niederländisch erstellt, in der sich die teilnehmenden Unternehmen vorstellen können. Im Rahmen von Vorträgen und direkten Kontakten mit niederländischen Unternehmen können so attraktive Kontakte hergestellt werden.



Für Leben ohne Barrieren bietet sich hier eine sehr gute Gelegenheit, erste Schritte im nahe gelegenen niederländischen Markt zu gehen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dieter Soth (Tel.: 02821-45231), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 327 Wörter, 2750 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von "Leben ohne Barrieren" - Deutschlandweit lesen:

"Leben ohne Barrieren" - Deutschlandweit | 06.05.2015

Leben ohne Barrieren hilft Senioren

Wer bis ins hohe Alter in seinem gewohnten Umfeld leben möchte, sollte sich sorgfältig darauf vorbereiten. Mit zunehmendem Alter gibt es viele Dinge, die nicht mehr so einfach funktionieren, wie in jüngeren Jahren. Eine sehr sorgfältige Planung ...
"Leben ohne Barrieren" - Deutschlandweit | 17.04.2015

Messeplatz für Barrierefreiheit: Nationale und internationale Baumessen mit barrierefreien Themen.

Das Interesse an Themen rund um barrierefreies Bauen, Wohnen und Leben übersteigt bei weitem die angebotenen Informationsquellen. Besonders die Generationen 50+ und 60+ haben einen extrem hohen Informationsbedarf und gehören schon jetzt zu den am ...
"Leben ohne Barrieren" - Deutschlandweit | 04.04.2015

Bauherren-Seminare von Leben ohne Barrieren

Leben ohne Barrieren (www.lebenohnebarrieren.de) startet jetzt in NRW mit hochwertigen Kurzseminaren zum Thema "generationengerechtes Bauen und Wohnen" und schließt damit eine Lücke im Informationsangebot für potentielle Bauherren. Der Informatio...